giovedì 25 aprile 2013

Endlich erledigt





12 commenti:

Käferchen ha detto...

hihi..... genau das hab ich heute auch erledigt

lg gabi

Grace A. ha detto...

Das steht bei mir auch noch an....

LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

Anonimo ha detto...

Toll!

Grüße von Heike

IO ha detto...

@Heike: Danke!

@Grace&Gabi: Ich nehm' jetzt einfach mal an, dass Ihr Euch nicht auch als Fotografin selbstständig macht - oder?!

Käferchen ha detto...

nein...... ich habe nur steurerklärung fertig gemacht und eingereicht

IO ha detto...

Steuerklärung darf der Steuerberater machen - das war der Brief von der Handwerkskammer, dass ich mich jetzt ganz offiziell Fotografin nennen darf und die Anmeldung meines Gewerbes beim Finanzamt.

bibliomanie ha detto...

Huch, warum denn Gewerbe? Stockfotografie ist doch Freiberuf.
Oder machst du noch was anderes?

IO ha detto...

Sieht das Tübinger Finanzamt nicht so. Es gibt da unterschiedliche Auslegungsmöglichkeiten. Für mich macht es tatsächlich keinen wirklichen Unterschied und mit der Möglichkeit auch - irgendwann mal - direkt Bilder zu verkaufen bin ich dann eben ganz auf der sicheren Seite.
(schön mal wieder was von Dir zu hören :-))

Anonimo ha detto...

Kannst Du das erklären? Du darfst Dich offiziell Fotografin nennen?
Ist doch eigentlich ein 3jähriger Lehrberuf. Oder irre ich mich?
Danke&LG
Beate

IO ha detto...

Ja, ich darf mich offiziell Fotografin nennen, und bin als solche dann auch in der Handwerksrolle eingetragen. Das wurde vor ein paar Jahren geändert, sprich die Fotografie ist ein zulassungsfreies Handwerk, früher musste man sich ohne Ausbildung Fotodesigner nennen, heute reicht der EIntrag und man darf sich Fotograf schimpfen. Das fand ich sehr nett ;-)

bibliomanie ha detto...

Echt?
Also mich würde das tierisch nerven, man muss als Gewerbetreibender ja auch in die Berufsgenossenschaft, Unfallversicherung, Handwerkskammer und diesen ganzen Mist. Das kostet ja schon mehr als die paar Kröten, die ich von Getty kriege.

PS: Ich lese alles, finde aber das Kommentieren bei Blogspot so wahnsinnig umständlich, daher tu ich das fast nie ;)

IO ha detto...

Da kann man sich alles von befreien lassen, wann man das nicht Vollzeit bzw. mit viel Gewinn macht. Ich habe das mal durch gerechnet und kam auf knappe 200 Euro im Jahr. Da die neue Agentur super pingelig ist, verbuche ich das erst mal unter Fotokurs für Fortgeschrittene. Nächstes Jahr mache ich dann wieder Ausstellung und Buch in Ravensburg, und dann schau ich weiter.

(Du kannst ja einfach anonym kommentieren - oder weiter nur lesen ;-))