lunedì 18 marzo 2013

Poesie-Rätsel

Neue Jahreszeit, anstehende Feiertag (bzw. bevorstehender Ferienkreis) und was dürfen ilfiglio und ich machen, genau: Gedichtlernen. Und Sie dürfen raten welches. Das mit dem blauen Band hatten wir letztes Jahr, aber es gibt ja noch so viel. Klassiker - 100%ig (und wie immer natürlich äußerst kindgerecht).

13 commenti:

Anonimo ha detto...

Osterspaziergang aus Goethes Faust.

gudrun ha detto...

Goethe, osterspaziergang? 'Vom Eise befreit sind...'

Anonimo ha detto...

"Gefunden" von Goethe?

LG, Monika

Lydia ha detto...

Also wenn es wirklich der Herr Goethe ist, dann verstehe ich die Kritik an der Schule ausgesprochen gut!!!

(Nicht wirklich, oder????!)

IO ha detto...

durch des Frühlings holden belebenden Blick, im Tale grünet Hoffnungsglück ... aber selbstverständlich der Osterspaziergang (allerdings nur zur Hälfte)

Marietta ha detto...

angepasst an den eiskalten Wintermärz:
Drauß vom Walde komm ich her... usw.?

:-)))
(hier singen gerade alle begeistert ohne Ironie Schneeflöckchen, Weißr..., ich bin schon total angepasst und sing einfach mit. Uah!)

Anonimo ha detto...

Also die Dame (oder der Herr) Kollegin hat echt nen Knall. So kann man Grundschülern wunderbar die Freude an jeglicher Poesie nehmen... Ich bin entsetzt.

Liebe Grüße von einer Grundschultante, die mit ihren Schülern definitv andere Gedichte durchnimmt und nicht jeden Mist auswendig lernen lässt

Kathrin ha detto...

Oha... Ich glaube, so was musste ich erst ab der 5. Klasse. Auch Klassiker, inklusive Vortragen vor der ganzen Klasse, auf Note, versteht sich. Allerdings haben wir auch noch was anderes gemacht in Deutsch. Bei Ilfiglio ist das offensichtlich nicht so der Fall...?!

Anonimo ha detto...

Neeneenee, stop. Den Goethe kann man ganz toll mit Kindern erarbeiten. Hab ich mal mit Schülern mit geistiger Behinderung gemacht, das Ganze dann noch vertont etc. War ein super Projekt. Es kommt nicht auf das WAS an, sondern auf das WIE! :-)

IO ha detto...

Also ilfiglio meinte, sie hätte es nachgespielt, was er aber ganz doof fand, aber das findet er in der Schule eigentlich alles, so gesehen, hat das nichts zu sagen. Wir hatten aber auch schon Gedichte, wo sie recht wenig erklärt bekamen und selbst ilfiglio eigentlich nicht genau wusste, was er da auswendig lernen sollte.

Ich persönlich bin ja hauptsächlich so angefressen, weil ich das dann immer mit ilfiglio auswendig lernen muss (immerhin geht das recht zügig bei ihm, aber dennoch eher schwierig wegen tertia), um es mir dann im Ferienkreis als "Schaumal-was wir-tolles-an-der-Schule-lernen" vorgeführt bekommen - womit wir dann auch wieder beim Themen "Man stiehlt mir meine Zeit" wären ;-)

IO ha detto...

@anonimo: Mit diesem Buch hier? - ich kenne den Vorwort-Schreiber ganz gut ;-)

IO ha detto...

P.S.: heute die zweite Hälfte ... *bahhhhhh*

Canzonett ha detto...

Das finde ich aber auch metrisch schon recht heftig für Grundschulkinder, mit all den Unregelmäßigkeiten, und dann auch noch stichisch statt strophisch organisiert ... Wenn man sich durch Knitteleien durchholpern muss, macht die Sache auch keinen Spaß.