giovedì 21 marzo 2013

Höhepunkte bisher ...

Ilfiglio nach einem Zusammenstoss mit der Schaukel aus der Schule mit - angeblichen - Verdacht auf Nasenbeinbruch abgeholt, vom Finanzamt erklärt bekommen, dass ich jetzt doch ein Gewerbe anmelden muss (mit allem was das nach sich zieht - Adieu künstlerischer Freiberuf), von unserer Vermieterin gebeten worden, sie heute Abend ins Krankenhaus zu fahren, von der Schule einen Anruf in Bezug auf ilfiglios Verhalten im Unterricht bekommen (lustig, das war noch nie Thema - oder doch einmal als er eine Referendarin fertig gemacht hätte), miomarito an die Uni gefahren, eine angeblich kranke Tertia aus der Kita geholt, die jetzt sehr munter und mittagsschlafsunwillig durch die Gegend springt und irgendwie ist der Feierabend noch in sehr weiter Ferne ...

Dafür übernimmt miomarito die Schulanmeldung.

6 commenti:

gudrun ha detto...

Hätte er mal lieber Fußball gespielt, in der Pause! ;-)
(Anruf wegen Auseinandernehmend des Referendarinnen Unterrichts hatten wir auch schon...:-)) Gute Nerven und einen ruhigeren Resttag!

Elbwiese ha detto...

Da lohnt es vielleicht, einen Steuerberater einzuschalten bzw. gibt es extra Agenturen, die für kleines Geld Freiberuflichkeit belegen - insbesondere, um in die KSK zu kommen. Fotografie ist ein klassischer Freiberuf - also bloß nicht gleich aufgeben!! Finanzämter werden IMMER sagen, man müsse ein Gewerbe anmelden...
Viel Glück!

Grace A. ha detto...

manchmal bekommt man es wirklich von allen Seiten.

Sprich mit einem Steuerberater, evtl. kann das Fotohobby als Liebhaberei eingestuft werden. Er ist Fachmann für solche Fragen.

LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

IO ha detto...

@gudrun: Eine fröhliche Wundertüte, die Schule ...

@Grace & Elbwiesen: So wie es aussieht, wäre es im Prinzip eigentlich besser, ich melde ein (Klein)Gewerbe an, dann ist man bei einigen Grauzonen (oder schon Tiefgrauzonen) auf der sicheren Seite. Sobald ich nämlich eine Hochzeit gegen Geld fotografiere oder Abzüge an Leute verkaufe habe ich ein Gewerbe. Ich muss aber noch mal mit meiner Krankenkasse konferieren, eben weil ich dann ja nicht mehr in die KSK kann.

ste ha detto...

ich habe mich für Beratung an sie gewandt und bin sehr zufrieden. schnelle und freundliche Betreuung und Hilfe in diesen "Grauzonen" ;)
http://freie-wildbahn-ev.de/cms/front_content.php

Anonimo ha detto...

hier gestern auch Verdacht auf Nasenbeinbruch. Und Schleudertrauma. Saltos schlagen mit Absprungtrampolin in der Kinderbetreuung... was bitte haben die im Hirn??? Lg aus der sonnigen Pfalz, A.nonym