sabato 2 marzo 2013

heute so


Indoor-Säen am Morgen, weil uns bei -3°C am Vormittag schnell klar wird, dass das mit dem draußen Pflanzen nichts wird



mit unkomplizierten, kinderreichen Familien befreundet zu sein lohnt sich, bereits um kurz nach 9 Uhr kann man problemlos Freunde zum Spielen einladen
(noch der Hinweis von ilfiglio, dass ich hier nur die gar nicht tollen Sachen fotografiert habe, denn die Hafenaufsichtsbehörde mit Dienstzimmern, Computeranlagen und (!) Garten mit Grill (inklusive Hamburger) und Liegeweise ist nicht zu sehen - ich bin aber zu faul, das jetzt noch einmal zu fotografieren...) 



Ich kann es immer noch nicht glauben, dass mich Tertia tatsächlich zwei Stunden lang Kleiderschränke sortieren liess, normalerweise darf ich nicht mal aus den Augenwickeln versuchen, einen Zeitungsartikel zu lesen oder ein Glas in die Geschirrspülmaschine stellen ... 



noch anzuprobieren
danach die Entscheidung, ob es in ilfiglios oder in Silencias Kleiderschrank wandert



Ha, da war sie, ganz kurz, so 30 Sekunden lang ...



Eierschwämme - 
wenn man mit Menschen befreundet ist, die nebenher eine Creperie betreiben, dann kann es manchmal sein, dass man ganz unverhofft zu sehr vielen Eiern kommt 
(und ich habe nur die Hälfte genommen, weil ich bereits sehr viele Eier eingekauft hatte - wir erinnern uns, das kulinarische ABC befindet sich gerade beim Buchstaben E)



Häschen in der Grube, saß und schlief ...
(zum 2648. mal)



angesichts des Solos-Einsatzes wurden die Medienkonsum-Regeln etwas gelockert

So, und kaum zu glauben, aber die Kinder sind wieder relativ früh und problemlos ins Bett, natürlich nicht ohne sich vorher noch mal kräftig anzubrüllen und zu beschimpfen, aber im Großen und Ganzen, alles halb so schlimm. Jetzt muss ich mal morgen schauen, denn mein Mittags/Nachmittagsprogramm ist eher krank ... aber vielleicht ist ja morgen das Wetter etwas besser ...


Nessun commento: