giovedì 14 marzo 2013

der Tag, der zeigt ...

dass ich doch irgendwie Gefallen am Tagebuchbloggen gefunden habe.

[Gestern Abend sass ich nämlich noch kurz am Rechner und habe bei den anderen quer gelesen und fand es dann doch interessant, wie anders es bei anderen Leuten ist, vielelicht finden die es hier ja auch anders-interessant]

Wie gut, dass ich gestern Abend früh ins Bett bin, denn von 4 bis 5:30 Uhr war nix mit schlafen, Tertia schrie, röchelte, hustete, weinte ... und ich schlief nicht.

Dafür wachte Tertia dann vom Wecker um 6:55 Uhr nicht auf und so schlich ich mich (was dank mehrere Hundert Jahre alter Holzböden nicht so einfach ist) aus dem Schlafzimmer, um ilfiglio aus dem Bett und Silencia vom Sofa zu schmeissen. Letztere war gestern kurz nach Anpfiff des Achtelfinales auf dem Sofa eingeschlafen, ilfiglio hat wohl bis Ende geschaut und springt heute dementsprechend nicht so wirklich aus dem Bett.

Frühstücken will eigentlich niemand, Silencia kann ich immerhin zu einem Nutella-Brot überreden, ilfiglio will gar nichts und als Mensch, der bis 10 Uhr morgens sowieso keinen Bissen herunter bekommt, packe ich einfach mehr Pausen-Vesper ein. Tertia wacht auf und will auch eher nichts essen - das ist allerdings neu.

8 Uhr: Kinder in der Schule, ich mit Tertia in die Stadt zur Kita, danach Einkaufen, vor allem Kaffee (unsere italienischen Kaffee-Reserven sind aufgebraucht, was zu schmerzhaften Momenten im deutschen Supermarkt führt, diese Woche sind man aber so freundlich und gibt 20% auf alle Lavazza-Produkte ...), außerdem schaue ich nach Feigen (gibt's keine), stolpere dann aber über Feldsalat, was buchstabentechnisch ja auch geht.

9:30 Uhr weiter geht es nach Hause, wie schön: die Sonne scheint, das heisst Einkäufe einräumen und dann ganz, ganz schnell die Kamera raus und Fotos machen (erste Bilder gibt es im Blog später, früher hier). Anruf der ersten Elternsprecherin, kurze Besprechung, in der ich Aufgaben los werde weiter delegiere. Mehr Fotos. Anruf beim Kinderarzt, weil ich noch mal eine Extra-Bestätigung brauche, dass Tertia überhaupt in die Kita darf ... kann ich am Dienstag abholen. Noch mehr Fotos.

11 Uhr Kaffee-Pause mit miomarito, Ostern! Ostern ist ja bald! (besprechen wir am Wochenende) bloggen, jetzt muss ich noch diverse Verträge, Anmeldungen usw. an miomaritos Rechner ausdrucken, Agentur befragen, warum ich angeben soll, ob ich bei der VG Bild bin (noch nicht, aber der Vertrag kommt) dann Bilder bearbeiten und dabei keinen Blick in die Küche werfen ...

12 Uhr okay, nix ausgedruckt, dafür Spülmaschine aus- und wieder eingeräumt, Mittagessen angefangen zu kochen ...

12:35 Uhr schnell mit dem Auto in die Stadt, miomarito an die Uni fahren, irgendwie sind überall Baustellen, aber ich komme noch rechtzeitig in die Kita, Tertia einsammeln, nach Hause fahren, ich komme zeitgleich mit Silencia an, ilfiglio ist schon da (die Kinder gehen jeden Tag bis 13 Uhr in die sogenannte Kernzeitbetreuung), der Nudelauflauf ist etwas seltsam geworden, aber die Kinder essen ihn trotzdem, eine Mutter ruft mich an, ob wir uns das Geschenk für das Geburtstagskind am Samstag teilen, ich habe aber schon etwas gekauft, falls sie niemanden findet, soll sie sich noch mal melden. Ilfiglio muss morgen Käse in die Schule mitbringen, zum englischen breakfast, hat er mir schon gestern nachmittag beim Café-Abbau gesagt, hab ich natürlich vergessen ... einkaufen war ich schon ... Cream Cheese geht aber auch. Bestimme ich jetzt mal.

14:00 Uhr okay, Tertias Erkältung scheint am Abklingen zu sein, keine Chance die junge Dame zum Mittagsschlaf zu überzeugen, toll, die Liste mit den Dingen, die ich heute Abend erledigen müsste wird immer länger (und wird damit auch niemals komplett abgearbeitet werden ...) also erst einmal Ausdrucken mit Tertias "Hilfe" und vielen lustigen Test-zwischen-Seiten ...

15 Uhr Nachdem wir eine Runde UNO gespielt haben (nie spielt jemand mit mir!) verschwindet Silencia zu ihrem Freund M, ilfiglio schimpft darüber, dass seine Freunde alle viel länger für die Hausaufgaben brauchen und er sich natürlich! wieder einmal nicht verabreden kann, weil nach 15 Uhr rentiert es sich ja nicht mehr, da er um kurz vor 17 Uhr zum Fußball-Training muss. Ich puzzle mit Tertia und verschließe meine Ohren.

15:30 Uhr verabreden für eine gute Stunde geht plötzlich doch, Tertia wird müde, darf aber nicht mehr schlafen und hängt entsprechend an meinem Bein. Ich rette unsere Vermieterin, indem ich die Feststelltatse an ihrem Laptop löse. Freundlicherweise ist heute auch das Paket aus Polen wieder eingetrudelt (genau wie von mir recherchiert), so dass ich nicht mehr verdächtigt werde, an dessen angeblichen Verschwindens beteiligt zu sein ... ;-) Tertia wird mit Müsli und Banane bei Laune gehalten - gelingt mittelmäßig. Ich versuche, Fotos am Rechner zu bearbeiten, Tertia will aber auf meinem Schoss sitzen und Lieder vorgesungen bekommen. Ich gebe auf.

16:44 Uhr ilfiglio stürmt ins Haus, ca. 3 min bevor der Bus zum Training losfährt, zieht sich um, ist der Meinung, er brauche weder Jacke noch Pulli (Training ist DRAUSSEN! Es SCHNEIT!), wird von mir zwangsangezogen und verschwindet (da er nicht wieder aufgetaucht ist, nehme ich an, dass er den Bus noch erwischt hat). Tertia wird sehr, sehr fordernd.

17:30 Uhr ich verschaffe mir eine Atempause, indem ich Tertia eine kurze Runde Ben und Holly auf englisch (deutsch gibt es auf youtube nicht) sehen lasse, so kann ich das Ganze auch unter frühkindlicher Bildung laufen lassen *hüstel* miomarito ruft an und jammert ein bisschen über die Arbeit, ich biete ihm an zu tauschen, irgendwie will er nicht ;-)

18 Uhr Silencia kommt nach Hause, ich mache Tertia bettfertig, weil ich sie mitnehmen muss, wenn ich gleich ilfiglio mit dem Auto vom Training abholen und vermute, dass sie mir spätestens auf dem Rückweg im Auto einschläft. Ich bin - wohlweislich - spät dran, aber ilfiglios Trainer überzieht noch länger wie sonst und um 10 vor 7 sitzen wir endlich wieder im Auto. Tertia schläft wie vermutet auf dem Rückweg ein, wird aber sofort wieder wach als wir in den Hof fahren (war auch klar).

19:45 Uhr Tertia ist endlich eingeschlafen ...  ich scheuche ilfiglio in die Dusche und beschließe, dass wir zum Abendessen einfach noch einmal den Nudelauflauf vom Mittag essen, da miomarito heute erst spät nach Hause kommt (Silencia: Nie ist mein Papi da! ...) reicht es genau.

20:00 Uhr Abendessen.

20:20 Uhr Diskussion mit ilfiglio darüber, dass er heute Abend um 21 Uhr ganz sicher nicht VfB schauen darf wenn er gestern bereits Champions League geschaut hat, währenddessen tanzt mir Silencia zu erratende Zahlen vor (fragen Sie nicht).

20:30 Uhr Kinder im Bett, jeder der jetzt noch wagt Geräusche von sich zu geben bekommt Riesenärger mit mir. Und Sie dürfen raten wie viele Dinge ich von meiner to-do-Liste heute Abend noch abarbeiten werde ...

20:31 Uhr Tertia wach. Wie schön.

P.S.: Ich sollte vielleicht an dieser Stelle noch erwähnen, dass die Kinder gerade großartig sind. Wirklich. Rundum. Sonst käme ich auch gar nicht dazu so viel zu schrieben. Muss auch mal gesagt werden (wo ich sonst ja eher jammre).

6 commenti:

Dine ha detto...

ich find dein tagebuchbloggen interessant - weiß nicht, warum es andere langweilig finden?!?
allerdings bewundere ich dabei auch sehr, wie du das auch noch bei deinem tagespensum zusätzlich schaffst! OO
ich glaub, da binich doch zu tippfaul ;o)
aber egal ob schnipsel oder tagebuch, dein blog ist meistens der erste bei dem ich schaue was es denn neues gibt :o)
lg
dine

huntjeblöm ha detto...

Guten Morgen,

Ich lese auch gerne in deinem Tagebuch. Es ist spannend und ich schaue später bestimmt nochmal rein!

LG, Britta

gruebelventil ha detto...

Wieso sollte das Tagebuchbloggen langweilig sein ? Ich finde es interessant, querzulesen, egal ob Hausfrau/-mann oder Berufstätige/r.
Ich sehe es eher als Ansporn, öfter zu bloggen, sonst raffe ich mich einfach nicht dazu auf ...

Liebe Grüsse,

Katrin

Juli ha detto...

ja bei dir geht alles knall auf fall ...ich würde glaube ich nicht soviel in einer Stunde / Tag hinbekommen :)aber vll lernt man das auch von Kind zu Kind immer mehr ...

ich finds interessant und du schreibst auch eher Lebhaft und nicht so tagebuchlangweilig...

Lg

Juli

Ines ha detto...

Ich schreibe heute auch mit. Mir gefällt das. Ich veröffentliche das aber dann am Abend mit einmal.

Anonimo ha detto...

nicht falsch verstehen, aber der einzige gewinn im vergleich zu dem `normalen `blogeintrag besteht für mich als leserein darin, dass man `zeitnah` mitlesen kann, besser gesagt, abends noch wieder was entdeckt, von dem am morgen noch nichts stand.
imer vorrausgesetzt es wird nichts am stück ins netz gesetzt.

Lg julia