giovedì 7 febbraio 2013

Schnipsel

Premiere heute, zum einen Fahrradfahren auf Schnee und endlich kein explodierender Kopf auf dem Rückweg, ich scheine endgültig genesen zu sein und breche nach den 12 km quasi am Stück nicht mehr zusammen.

Apropos, ich hätte gerne ein Nummernschild an meinem Fahrrad (mein Traum als viel in der Schweiz auf Besuch seiendes Kind, war früher ein Fahrrad Velo mit Nummernschild, Marke Sursee natürlich), jetzt also ein Orts-Nummernschild, das zeigt, dass ich nicht aus der Stadt bin, sondern, wenn ich etwas lahm die letzten 1000m zur Kita zurücklege und mich alle überholen, dass ich anmerken kann, dass ich auf meinem italienischen Sommer-Rad mit Anhänger und Kind bereits gute 5 km hinter mir habe - dann wäre es nicht ganz so deprimierend ;-) [Vor allem kann man ja inzwischen nicht mal mehr ältere Herrschaften überholen, weil die inzwischen alle auf ein Pedelec umgestiegen sind und lustig mit konstant 25 km/h an mir vorbei ziehen ...]

Ich habe gestern meine innere schwäbische Hausfrau beiseite geschoben und mir einfach so einen Blitz gekauft (okay, er war im Angebot, ein Schnäppchen und der letzte war es auch, also musste ich schnell handeln und hatte für den ganzen Sermon, Brauche ich das wirklich? Gibt es das nicht vielleicht doch irgendwo noch billiger? keine Zeit) und einen Rock habe ich mir auch bestellt - also geradezu Geld aus dem Fenster geschmissen ;-)

Gestern war ich in Stuttgart, wobei das Großstadt-Feeling in der Kneipe nicht so wirklich rüberkam, dafür aber um so mehr bei der Parkplatzsuche und dem navilosen Kurven durch die Innenstadt (ging aber problemlos, konnte man früher ja auch).  Aber eigentlich ging es darum ja auch nicht, sondern um ein schönes, gemütliches Treffen - und das war's dann auch :-)

Nicht schön war es als auf der Hinfahrt bereits eine mir zunächst unbekannte Warnleuchte am Auto unserer Vermieterin aufleuchtete ... nach kurzer panischer Konsultation mit der Betriebsanleitung und miomarito am Telefon habe ich dann beschlossen, dass ich weiterfahren kann. 
Unsere Vermieterin hat mir dann gestern Abend bei der Auto-Rückgabe noch erklärt, dass sie das gerade erst für viel Geld habe reparieren lassen. Was uns jetzt den angedachten Schwenk bei der Autosuche (also das mit dem Daumendrücken, das können Sie doch besser!! Meine Bewerbung wurde bis auf weiteres abgelehnt - angeblich zu viele Bewerber, was gut sein kann, da die Fotografen Getty wohl in Scharen verlassen, und das Auto war auch nix ...) also der angedachte Schwenk von Eurovan (schwer zu bekommen) zum Sharan wird einem damit auch nicht einfacher gemacht - unsere Vermieterin fährt nämlich einen VW und unbelehrbare Warnlichtchen hatte wir ja beim Fiat zu genüge ....

So, nach zwei Abenden außer Haus und daraus resultierendem eklatanten Schlafmangel werde ich jetzt ganz tapfer dem Ruf des Bettes widerstehen und die Zeit nutzen, bevor ich mich wieder aufs Rad schwingen muss, um Tertia abzuholen.

Ach, und noch schnell die frohe Botschaft der Woche: Das Semester ist rum. Wobei ich sagen muss, dass es das erste Wintersemester seit sehr langer Zeit ist, bei dem ich nicht das Gefühl hatte, ich sehe meinen Mann nur hin und wieder mal zwischen Tür und Angel, was zum einen damit zu tun haben könnte, dass ich nicht mehr regelmäßig zeitgleich mit den Kinder ins Bett gehe und dass miomarito Dank seines Arbeitszimmer im Haus (statt Schreibtisch im Wohnzimmer) doch viel mehr zu Hause arbeiten kann. Sehr schön ist das.

10 commenti:

Yvonne ha detto...

Was ist ein Blitz? Klär' mich auf :-)

Yvonne ha detto...

omg: Lange Leitung hier! Mag an der Aufregung heute liegen. Blitz = Kamerablitz, richtig?

Anonimo ha detto...

@ Yvonne: Sei beruhigt, ich dachte auch zuerst, ein Blitz sei etwas Typisches aus dem Schwabenländle ;-)

IO ha detto...

Hihihi - ich dacht gar nicht, dass das irgendwie missverständlich bzw. unklar formuliert sein könnte. Klar, einen externen Kamera-Blitz!

stadtfrau ha detto...

witzig, ich hab das mit dem blitz zuerst auch nicht kapiert. ;) ich dachte an irgendeinen aufwaschbesen oder so. :D

Yvonne ha detto...

@stadtfrau: Danke für die Offenheit! Ich nämlich auch. Kommt wohl von Hausfrau und Blitz in einem Satz...

Anonimo ha detto...

Wie wärs denn mit einem Dacia Logan. Passen gut 3 Kinder rein + großer Kofferraum. Wir haben einen fakultativen 7-Sitzer und sind sehr zufrieden. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und nicht so viele lästige Lämpchen.
LG Kristina

IO ha detto...

@Kristina: wir hätten gerne mehr als 5 Sitze ... (auch das noch ...) , der Lodgy von Dacia ist aber sooo hässlich ... und der Logan hat im Vergleich zu dem Eurovan einen eher "kleinen" Kofferraum. Wir sind ganz schwierige, ich weiß ... (noch drei Wochen ohne Auto und ich kaufe mir auch einen Benz ...)

Natalia ha detto...

Ich fand das gestern super nett. Vielleicht kriegen wir einen Treffen im Frühling hin. Wäre doch Schade wieder über 4 Jahren zu warten, um uns wieder zu sehen

stadtfrau ha detto...

mein schwiegerpapa fährt einen vw sharan schon seit jahren sehr problemlos (obwohl er mir optisch ja überhaupt nicht gefällt), wir sind auch jahrelang einen vw gefahren ohne wirkliche probleme (der war dann einfach schon alt und zu hergenommen) und hätten uns gerne den touran gekauft, haben aber einfach kein vernünftiges/leistbares angebot gefunden.
dacia war dann auch meine idee, der mann findet den aber dermaßen hässlich ;). jetzt ist es ein berlingo und wir sind sehr zufrieden, wird für euch aber vermutlich zu klein sein.
freunde von uns haben den renault espace, auch sehr groß - und hässlich mmn. ;)