mercoledì 20 febbraio 2013

Sauerei in der Küche





Richtig zufrieden mit den Fotos bin ich nicht, natürlich nicht. Aber nein, eigentlich bin ich es gar nicht, also nicht mal ein bisschen zufrieden. Das Ganze war auch auch einfach ein Zeitproblem, denn der Mittagsschlaf von Tertia (heute mal wieder mit) reicht einfach nicht dafür aus, eine Sache zuzubereiten UND abzufotografieren - vom Aufräumen, Abspülen und Putzen mal abgesehen. Außerdem war's eigentlich zu dunkel, ich tue mir aber noch sehr schwer mit dem Blitz (ebenfalls eigentlich ein Zeitproblem). 
Aber wenn die Salz-Zitronen was geworden sind, dann mache ich das noch mal und habe vielleicht (warum eigentlich?) mehr Zeit.

6 commenti:

Anonimo ha detto...

Schöne Bilder, aber vielleicht hab ich ja keine Ahnung.
Was mach ich denn mit eingeweckten Salz-Zitronen? Sind die zum Essen gedacht?
Grüße
Claudia

IO ha detto...

Ja, zum Essen, man findet das immer wieder in Rezepten aus Nordafrika, zum Beispiel für Couscous oder auch Hühnchen bzw. andere Fleischgerichte. Ich mache das aber auch das erste Mal. Ich nehme an, dass war früher einfach die Methode, um Zitronen haltbar zu machen. Ach so, und man kann die dann mit Schale essen.

Was die Bilder angeht, es gibt da ja immer zwei Ebenen. Einmal der normale Betrachter und dann ist es ja so, dass ich mit dem Bilder zum Teil ja doch gerne Geld verdiene und dann müssen sie natürlich einem anderen Qualitätsstandard genügen.

Astrid ha detto...

Also wenns mehr ums Rezept als um das Foto geht, hier gibts ein sensationelles Zitronen-Confit, daraus machen wir tollstes Zitronen-Risotto, das ALLE mögen (und es hält sich Monate im Kühlschrank)
http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2009/03/risotto-mit-rucola-und-zitronenconfit.html
LG Astrid

IO ha detto...

Oh, interessant, das kenne ich gar nicht. Risotto istbei uns gerade (oder auch schon länger) schwierig, weil die Kinder das nicht essen (Reis so schon, aber nicht als Risotto ...) aber manchmal kochen wir es dann eben nur für uns Große und das hört sich nach einem tollen Rezept für den Sommer an!

Lydia ha detto...

Also wenn auf dem ersten Bild keine ausgequetschten, sondern ganze halbe Zitronen liegen würden, dann würde ich es mir als Poster in die Küche hängen! So tolle Farben!

IO ha detto...

Lydia, das ist ein klasse Hinweis. Wenn ich das noch mal mache und Zeit zum Fotografieren habe, dann mache ich das!

(Und dann musst Du im Winter meinen Küchenkalender kaufen ;-))