giovedì 14 febbraio 2013

Ferienmodus?

Eigentlich wollte ich gerade einen Eintrag darüber schreiben, das wir jetzt doch in einem schönen Ferien-Modus sind, dass die großen Kinder ausschlafen, dass ich es morgens genieße, mit Tertia, die nicht mehr, kaum dass sie die Augen aufschlägt, aus dem Bett springt, ausgiebig kuscheln zu können, dass ich Tertia für heute noch einmal in der Kita entschuldigt habe, dass wir gestern sehr netten Besuch hatten und die großen Kinder gestern Abend ausnahmsweise vorm Fernseher (Champignons League)  essen durften und dass es - mit Hinblick auf die Osterferien, in denen miomarito zum Teil in den USA sein wird - eigentlich auch so ganz gut klappt, also Ferien und ich alleine mit den drei Kindern (miomarito habe ich wegen diverser Termine diese Woche kaum zu Gesicht bekommen, schon gar nichts abends), aber jetzt hat Silencia ihren ersten hysterischen Anfall bekommen, weil sie soooooo Hunger habe aber es nichts zu frühstücken gäbe (indiskutabel sind Nutella-Brot mit echtem Brot (und nicht Toast-Brot), ebenfalls ungenießbar sind plötzlich beide Sorten Müsli und Smacks sowie alle anderen Angebote) und ich beginne zu überlegen, ob ich die letzten Tage nicht einfach nur Glück hatte ;-)

Silencia wird jetzt allerdings zu ihrem Freund abschwirren (wie es aussieht nicht ohne den ein oder anderen weiteren Anfall - so dass ich vielleicht meine Klage, dass ausgerechnet das pflegeleichtestes Kind verschwindet, wieder zurücknehmen werde), morgen früh übernehme ich dafür den jungen Mann, damit dessen Eltern arbeiten können. Und jetzt muss ich mir Programm für zwei Kinder und den Rest des Tages ausdenken ... Ich müsste auch dringend einkaufen, aber wenn ich es mir genau überlege, können wir uns auch von Biokiste und Pasta-Vorräten ernähren. Und vielleicht wiederholt sich ja auch das Hörbuch-Wunder ...

8 commenti:

stadtfrau ha detto...

ich habe auch vorhin unsere vorräte geprüft ;) - nachdem wir nun den dritten windigen schneefalltag in folge haben, verweigere ich heute das einkaufsabenteuer mit minimum.

Anonimo ha detto...

Champignons League?

kichernde Grüße,
ulli

IO ha detto...

@stadtfrau: Ich bin dann doch noch einkaufen gefahren ... ging aber, weil Tertia sehr hungrig war und ich sie mit Brezel bestochen habe

@ulli: Ich glaube, ich habe neulich zu viele Champignons fotografiert ... ;-)

ste ha detto...

Je gesünder Kinder sind, desto mehr toben sie herum und desto häufiger droht man ihnen. Normale, gesunde Kinder haben eine natürliche Anlage zur Tobsucht. Sie wurden nicht

für das Leben geschaffen, das wir ihnen bieten, wir, die wir den Geist aufgegeben haben und jeden Schritt überlegen. Mit artigen Kindern mag das Leben eine Lust sein, aber sie

werden selten richtige Männer und Frauen. Ich nehme jene Eltern aus, die selbst ungewöhnlich sind, die durch ihre Güte und ihr Verständnis eine harmonische Atmosphäre geschaffen haben.

Aber in wie vielen Familien findet man sie?

(Henry Miller. Big Sur.)

wollte ich Dir nur mal so wissen lassen ;)

IO ha detto...

:-)

Danke!

marco ha detto...

Das kann man natürlcih gut hinschreiben, wenn man seine Bücher für gewöhnlich hier http://www.panoramio.com/photo_explorer#view=photo&position=1542&with_photo_id=11108373&order=date_desc&user=204934
geschrieben hat. Da kann schon ein gewisser Gleichmut aufkommen ;)

Susi Sonnenschein ha detto...

Kind hat mich übrigens gestern angebrüllt, dass es euch wieder besuchen will - der Schiffsrumpf hat ihm doch gar zu gut gefallen...

marco ha detto...

Achja @IO, wenn sich Ilfiglio mal wieder über die Schule beschwert, kannst ihm ja mal sagen was man im gelobten Land so macht ;):
http://www.spiegel.de/schulspiegel/schulen-in-mississippi-betreiben-schule-gefaengnis-pipeline-a-883006.html