martedì 4 dicembre 2012

Für meine Mutter ;-)

Den ersten Teil des Vormittages - nachdem ich Tertia in der Kita abgeliefert und den obligatorischen Großeinkauf im Supermarkt erledigt hatte (obligatorisch, da er meine Rechtfertigung darstellt, warum ich jetzt doch mit dem Auto ...) - also den weiteren Teil des Vormittages verbrachte ich damit, bei strömendem Regen (so viel also zu den Schneemassen ...) durch die Altstadt zu laufen, immer schön den vielen Lastwagen ausweichend, die sich zwischen den Buden für ... nein, nicht den Weihnachtsmarkt (solche profanen Dinge finden in Tübingen nur ganz kurz, nämlich ein kleines Wochenende lang statt) sondern ... die chocolART (Deutschlands teuerstes ... äh ... größtes Schokoladenfestival) durchquetschten ... und ich versuchte PERLGARN Nr. 5 aufzutreiben.

Jetzt sind wir arme Tübinger ja nicht im Besitz (eh nicht, aber Sie wissen was ich meine) eines Kaufhauses und so darf man immer schön den gerne erst um 10 oder 10:30 Uhr seine Türe öffnenden Einzelhandel abklappern, wo Badehosen zu Saisonware werden und Perlgarn Nr. 5 zu einer harten Nuss wird. Schließendlich habe ich herausgefunden, dass Sticktwist kein Perlgarn ist, dass der Bastelshop eben nur solches vertreibt, dass Wollladen Nr. 1 kein Perlgarn verkauft, und dass man es vielleicht im Wollladen Nr. 2 am anderen Ende der Altstadt hätte bekommen können.

Weil ich dann aber klatschnass war und ich mich eh schon wahnsinnig auf ilfiglios Anfälle beim Sticken freue (und den obligatorischen Hinweis seiner Lehrerin, dass ihm seine Mutter oder aber seine Oma doch bitte einfach helfen mögen), bin ich nicht weiter durch die Stadt gerannt, sondern heim gefahren und verkaufe das Ganze ilfiglio jetzt als tollen Solo-Ausflug in die Stadt. Ich hätte ja auch vermutlich eh die falsche Farbe gekauft ;-)

[Für meine Mutter, weil sie zum einen hier schon selbst verzweifelt auf der Suche nach Stopfwolle war und weil ich zum anderen noch weiß, mit welcher Freude sie damals uns Perlgarn für die Schule besorgt hat - immerhin im Kaufhaus.]

7 commenti:

Katrin ha detto...

Eventuell wäre Müller eine Option... die haben erstaunlich viel Handarbeitskram, hat mich schon ein paar Mal gerettet.

IO ha detto...

Echt? Ich geh' da nie hin, würde sich mit dem Bus aber anbieten (und wäre immerhin auch in der Nähe von Wollladen Nr. 2) Ich befürchte, ich muss doch noch mal los, weil ilfiglio nicht so wirklich drauf reingefallen ist ...

Strickschneckle ha detto...

Beim unseren beiden Müllern in der Nähe bekommst Du sowas nicht - aber beim Wolle-Rödel, wenn es das bei euch gibt. Die sollten das eigentlich haben ;) (ansonsten auch jeder Handarbeitsladen)

IO ha detto...

Eben nicht jeder Handarbeitsladen, ich war in zwei drin und die hatten nur Sticktwist bzw. gar nichts in diese Richtung - Wollerödel ist der Wollladen Nr. 2 - und auch eigentlich meine letzte Chance.

Margrit ha detto...

Und ich dachte schon, "Für meine Mutter" so als dezenten Zaunpfahlwink "...oder aber seine Oma" ;-)

IO ha detto...

Meine Mutter kann so wenig Sticken wie ich. Sie näht inzwischen sehr gerne, das mach ich dann auch einmal wenn ich Enkel habe.

In der Vorstellung von ilfiglios Lehrerin haben alle Kinder im Ort oder in nächster Umgebung wohnende Großeltern. Standardspruch bei Handarbeitsdingen oder auswendig zu lernenden Gedichten: Dann macht das einfach mit deiner Oma.

Ilfiglio musste heute schon Sticken ... und sich Perlgarn leihen. Ich dachte, ich hätte noch etwas Zeit, da er das letzte Mal die Wolle und die Stricknadel (die ich nach einer Beratung im Wollladen gekauft hatte und wo mit via ilfiglio dann von der Lehrerin mitgeteilt wurde, ich hätte alles falsch gekauft) erst einmal 3 Wochen in seinem Ranzen spazieren getragen hatte. Aber morgen, da muss ich mit Tertia zum Fädenziehen, da kaufe ich dann Perlgarn ...

Julia aus M'cr ha detto...

Nimm doch die Fäden. Sorry, musste sein ;))