mercoledì 21 novembre 2012

Schnelle Schnipsel

So eine schlaflose Nacht hat auch ihre Vorteile ... Tertia liess sich angesichts des fehlenden Nachtschlafes zu einem Mittagsschläfchen überreden und ich komme dazu, ein paar Schnipsel loszuwerden.

Hier lichtet sich so langsam das Chaos, diese und letzte Woche komme ich auf 2 Kita-Vormittag pro Woche plus zwei mal zwei Vormittag mit zwei Stunden italienischer Studentin und endlich habe ich Abends nicht mehr das Gefühl, dass ich noch dringend einen Berg von Sachen machen müsste und verzweifle nicht mehr an den zuerledigenden Dingen (und ja, ich weiß, andere Mütter usw. - mir aber egal).

Die Postkarten für den Weihnachtsmarkt sind eingetroffen, ich glaube, die Motivauswahl war teilweise ein bisschen duster ... aber was will man machen, wenn Winter-Motive erwünscht sind und man ständig in der Nebelsuppe festhängt ... mal sehen. Immerhin muss ich mir am Wochenende nicht zwei Tage lang die Fuße in Bauch stehen (und miomarito alle drei Kinder übernehmen), denn ich darf die Kartenmorgen einfach abgeben und den Verkauf übernimmt der Ortsverein. Sehr praktisch (Ich verdiene daran auch nichts, aber kostenlose Werbung ist bestimmt auch nicht falsch).

Sensationelle Neuigkeit gestern, wir haben unsere neuen Mülleimer geliefert bekommen. Warum das sensationell ist? Weil unser Müll gerne mal vergessen wird, die extra bestellte Holzabfuhr neulich unser Holz einfach nicht mitgenommen hat (aber das zwei Straßen weiter) und als dann endlich die Holzabfuhr kam, hat man am selben Tag das gesamte Häckselgut im Dorf abgeholt, nur bei uns nicht. Von daher war ich im Geiste bereits am Ausformulieren der Beschwerde-Email 1735 - aber dann standen die Mülleimer einfach vor der Türe (vermutlich hat die gar nicht die Müllabfuhr ausgeliefert - von daher war's auch kein Problem) Nur falls Sie sich mal fragen, mit was ich so meine Freizeit verbringe.

Apropos, nächste Woche in der Schule: Adventskranzbasteln für die Schule. Tradition! Muss man wieder machen! Ich "befürchte" aber, mein Einladungsschreiben an die Eltern lässt ein wenig erkennen, dass ... nun ja ... Sie kennen mich ja.

Die großen Kinder sind gerade mal wieder sehr anstrengend (sind sie das eigentlich mal nicht?!), gestern Abend stand ich zum Beispiel zwischen Dorf A und Dorf B mit dem Fahrrad auf dem Feldweg und unser entzückendes Töchterlein war der Meinung, sie könnte trotz kaputten Lichts im Stockdunkeln alleine nach Hause fahren und ich möge bitte schön mindestens 500m Abstand halten. Da ich ihre Ansicht nicht teilte, gab es eine Viertelstunde lang Gebrüll vom Feinsten, den unumgänglichen Hinweis, ich sei die blödste Mama der Welt und immer sei alles total schxxx und deshalb musste sie ihr Fahrrad auch ins Feld pfeffern und ihren Helm auch und überhaupt. Manchmal möchte ich mich einfach dazu auf den Boden schmeissen (okay, nicht auf dem Feldweg, das war mir zu kalt und zu dreckig) und auch brüllen, wie schxxx alles ist. Echt.

Abendessen gab es dann für die Kinder getrennt bzw. vorab und miomarito und ich haben uns später eine Pizza bestellt und Fußball geschaut. So.

Bevor Silencia aber zu schlecht weg kommt ... dazwischen - also zwischen ihren Anfällen - ist sie nämlich eigentlich ganz umgänglich ... sie hat gestern Abend Tertia quasi alleine (ich habe nur noch einmal den auslaufsicheren Sitz der Windel überprüft) ins Bett gebracht. Und zum Einschlafen. Das finde ich toll (so ganz uneigennützig ;-)).

Das war's.

2 commenti:

Eva ha detto...

Hehe, ja, die neuen Mülltonnen haben wir auch - und wie Du korrekt vermutest, wurden die nicht von der Müllabfuhr angeliefert... Sondern vom Paketversender (???) des griechischen Götterboten...
Viel Spaß damit - ich bin von dem neuen System ja mal gar nicht überzeugt... Unsere Tonne steht immer draußen und wird deshalb wohl auch immer gegen Zusatzgebühr geleert werden...
Grüße von der Buchhändlerin aus dem Nachbarstädtle! Eva

IO ha detto...

Ich bin auch mal gespannt wie das funktioniert, vor allem, wenn bei uns mal wieder das Leeren vergessen wird und wir dann die Zusatzleerung brauchen, die ja aber nicht bezahlen wollen usw. ich befürchte, ich bleibe weiter in ständigem Kontakt mit den Müllabfuhr ...