giovedì 15 novembre 2012

Morgen-Geschnipsel

Am Dienstagabend sind miomarito und ich bei einer Flasche Wein in der Küche versumpft, gestern Abend haben wir zusammen einen Film angesehen und beide Male bleib das Babyphone still (und beide Mal wollten wir eigentlich ja die Laterne ...) - das ist ganz wunderbar!

Ich habe auch heute Nacht von Tertia nichts gehört, bis 7 Uhr morgens, allerdings muss das nichts heissen, weil miomarito ja noch gearbeitet hat, aber auch wenn's mit dem Durchschlafen bei Tertia noch nicht so wirklich klappt - Hauptsache bei mir klappt's ;-)

Gestern könnte ich zum ersten Mal die Auswirkungen unserer italienischen Studentin bewundern (also mal abgesehen von der Tatsache, dass hier nur noch das halbe Chaos herrscht, weil ich in ihrer Babysitter-Zeit zum Aufräumen komme), Tertia kam am Nachmittag zu mir und insistierte, dass ich jetzt bitte Dododillo! singen möge. Ich habe ein bisschen gebraucht, aber Dank Internet kann ich jetzt auch il coccodrillo come fa? singen.

Weil das mit der Studentin so gut klappt und sich Tertia inzwischen auch jedes Mal freudestrahlend in ihre Arme stürzt, haben wir tatsächlich das Angebot der Kita auf 5 Tage die Woche zu erhöhen erst einmal abgelehnt. Nächstes Jahr vielleicht.

procrastination at it's best: Wir haben die blöde Laterne immer noch nicht zusammen gebastelt. Gestern fragte schon eine befreundete Mutter nach und meinte, sie hätten den ganzen Samstagabend und ganz fürchterlich und überhaupt (Ich vermute, ihr graut auch deshalb davor, weil sie in den nächsten Jahren noch drei weitere basteln werden muss). Heute Vormittag muss ich mit miomaritos Hilfe ... morgen ist nämlich der Umzug ...

Ilfiglio hat jetzt eine neue Brille, d.h. er bekommt sie am Freitag. Und wir sind jetzt auch der Suche nach einer Idee, wie man solche Vorfälle in Zukunft verhindern kann (er hat sie ja nicht verschlampt, irgendjemand hat sie ja aus seinem Spint geklaut genommen).

Silencia, damit sie auch ein Schnipsel abbekommt, hatte gestern Besuch eines Freundes und ... wie soll ich's sagen ... unsere Tochter ... hat eine sehr ... dominante Art ... das ist mir bisher nicht so - unangenehm - aufgefallen. Dem jungen Herrn schien es allerdings nichts auszumachen - oder er war so eingeschüchtert ...

6 commenti:

gudrun ha detto...

Den Spind abschließen?
Oder dem Lehrer geben? Bei uns legen die jüngeren Schüler immer ihre sauteuren Hörgeräte/CI´s oder auch Brillen in die abschließbare Lehrerumkleide.

Juli ha detto...

Zum Basteln ist eine 2 Seitiges Dünnes Klebenband toll - dann sparst du dir den pappigen Kleber ;) nur so als Tip.

hätte ich das alles gewusst hätte ich dir ne Laterne Gebastelt und Geschickt. Ich bin sowas wie ne Bastelmaschine :)

Liebe Grüße,
Juli

kleine fluchten ♥ ha detto...

Hier nimmt die auch die Lehrerin in ihre Tasche!
Und danke für den Coccodrillo-Ohrwurm, der ist in den letzten 15 Jahren in irgendeiner Hirnwindung glücklich verschwunden, aber jetzt war er in Sekundenbruchteilen wieder da *humpf* ;-)

Komische Laternentraditionen habt Ihr da, ich verfolge das voller Faszination.

LG Tina

Anonimo ha detto...

Gibt´s denn dann auch ein Bild von der Laterne? :-)
Gruß, Chrizzo

IO ha detto...

Ich war gerade dabei, also mit dem Bild.

vreni ha detto...

sehr witzig, die kleinen waren ein paar tage bei meinen eltern und lord brettchen will jetzt cocodil hören… ;-) (ja, dasselbe lied).