sabato 6 ottobre 2012

Arbeitsteilung

Arbeitsteilung heute: miomarito putzt und repariert die Toilette während ich mit den Kindern bei strahlendem Herbstwetter zu ilfiglios Staffelspieltag fahre. Falls Sie nun glauben, ich hätte dabei den eindeutig besser Part, dann sei Ihnen gesagt, dass ilfiglios Mannschaft seit 2 Jahren kein einziges Spiel mehr gewonnen hat (jedenfalls soweit wir uns erinnern können), ilfiglio im Tor steht, damit es nicht zweistellig wird - und ilfiglio sehr temperamentvoll und ehrgeizig ist.

[Als er das letzte Mal ein Spiel in diesem Dorf hatte, schmiss er - als es doch zweistellig wurde - Mitten im Spiel seine Torwart-Handschuhe auf den Rasen und verschwand im angrenzenden Wald - nur so, damit Sie sich ein Bild machen können]

Ein entspannter Vormittag ist also etwas anderes ... es ging aber gut, also nach dem ersten Spiel mit einer zweistelligen zu Null Niederlage verkündete ilfiglio zwar, er werden jetzt endgültig den Verein wechseln, aber nachdem das zweite Spiel nur mit 4 Toren Unterschied verloren ging, überlegte er es sich noch einmal.

[Ich bin ja sonst eine eher entspannte Mutter und neige auch nicht dazu, meine Kinder vor allem beschützen zu wollen, aber den Dorf-Trainern, die komischerweise IMMER drei oder vier Spieler in ihrer Mannschaft haben, die nicht nur 1,5 Köpfe großer als der eher große ilfiglio sind sondern  auch spielen als seien sie mindestens E-Jugend - also den Trainern würde ich gerne mal einen gezielten Tritt in die ... geben.  Zeit für Spielerpässe! - Nicht dass ilfiglios Mannschaft dann plötzlich nur noch gewinnen würde, aber so eine kleine Chance wäre nett.]

5 commenti:

Bine ha detto...

Spielt ilfiglio noch F-Jugend? Wir haben hier ein ähnliches Thema. Die Unterschiede im Bambini-Bereich sind auch enorm. Allerdings scheint es hier zumindest im 2. Jahr aufwärts zu gehen.
Aber die Größenunterschiede sind schon auch überraschende. Prüft keiner die Angaben auf den Spielberichtsbögen?
Lg SaBine

Anonimo ha detto...

Hä? Ihr habt keine Spielerausweise? Jonas musste schon bei den Bambinis einen haben, inkl. Passbild... damals hab ich mich köstlich drüber amüsiert ;-) Ich dachte, dass sei einheitlich geregelt...

IO ha detto...

@bine: Ja er spielt in der F1 oder F2 (das wird hier oft nochmals unterteilt, er ist Jahrgang 2004, ich weiß jetzt aber nicht, welches die älteren Fs sind, also die 1er oder die 2er)

@Anonimo: Nein, es gibt keine Spielerausweise und ich bin mir 100%ig sicher, dass da gehörig geschummelt wird.
Ilfiglio ist in einem (Stadt)Verein, der sehr großen Wert auf Fairness legt, dass alle spielen dürfen und dass es um den Spaß geht und nicht nur ums Gewinnen. Je weiter man sich aber von der Stadt entfernt, um so krasser sind die Trainer, um so wichtiger scheint das Gewinnen zu sein und so wie ich das sehe, wird das eben mit allen Mittel versucht. Neulich hat eine Mutter mal ein paar dieser auffällige großen Jungs der gegnerischen Mannschaft abgepasst und gefragt wie alt sie eigentlich sein: 10!! - Danke auch.

SaBine ha detto...

nee, oder ? das ist ja grausig.
Bei 'uns' würde ilfiglio in der F1 spielen.
Bei uns ist das 'Ehrgeizverhalten' der Trainer genau umgedreht. Liegt aber wohl daran, dass unsere 1. Mannschaft in der Sicherheitsliga auf dem letzten Platz steht ;) und auch immer hoffen muß NICHT 2-stellig zu verlieren.
Unsere Bambinis sollten alle Jahrgang 2006 sein..... bei uns ist die halbe Mannschaft 2007. Und das ist im Vergleich zu den ganzen 2006er Mannschaften ein megaunterschied (der dann nicht so unfair herbeigeführt wird, wie bei euch).
der beste Gegner am Wochenende war ein 5jähriger ;) der hat wohl auchi n jeder wachen Minute einen Ball am Fuß :)
Lg SaBine

Anonimo ha detto...

... das Problem regelt sich auch mit Spielerpässen nur begrenzt... Die Jungs spielen seit 6 Jahren im Verein und haben von Beginn an Pässe- aber immer dann, wenn sie in der "2er" Mannschaft sind, gibt es Trainer in der gegnerischen Mannschaft, die die Höchstgrenze von Spielern, die sie aus der "1er" Mannschaft (ein Jahr älter) dazu nehmen dürfen, ausreizen... Daher spielt unsere ebenfalls sehr auf Fairness und gutes Zusammenspiel aller ausgerichtete Mannschaft immer wieder gegen Vereine, bei denen zwei, drei sehr große Einzelkämpfer alle überrennen. Es gab eine Saison, bei der das Dauerergebnis 10/11/12 :0 war.... wir nannten das nur das "Tal der Tränen". Hat aber rückblickend dazu geführt, dass die Mannschaft noch stärker zusammengewachsen ist und mit Niederlagen gut umgehen gelernt hat ;-) Gruß Sabine