mercoledì 19 settembre 2012

Teppich an der Wand

Als ich ein Kind war habe ich mit meinen Eltern und Brüder vorzugsweise Urlaub in Frankreich oder Spanien gemacht, meist in einem Ferienhaus, oft auch in Häusern und Wohnung von Verwandten. Auf dem Weg dahin übernachteten wir in Hotels, in sehr kleinen Hotels in sehr kleinen Dörfern irgendwo in der französischen Pampa (das stimmt so natürlich nicht, denn oft ging es einfach das Rhone-Tal hinunter und so viel Pampa gibt es da ja nicht, aber in der Erinnerung ...).
Und wichtiger Bestand dieser kleinen Hotels war Teppich an der Wand, der uns Kinder bis heute fasziniert und den es heute - glaube ich - kaum noch gibt - auf jeden Fall reden wir heute noch gerne über diese kleinen Hotels mit Teppich an den Flurwänden und Treppenaufgängen.

Weil bei uns hier im Haus die Wand neben der Treppe in den 2. Stock eigentlich nur noch aus Putzbröseln besteht, die seit vielen Jahren von einer Kork-Schicht in Schacht gehalten werden und diese jetzt selbst anfing abzufallen, haben miomarito und sein Vater am Montag für alt-französischen Hotel-Flair gesorgt:




Teppich an der Wand!

[Außerdem wurde noch ganz normal ein bisschen Teppich auf dem Boden verlegt, die Treppe abgeschliffen und die Treppenhinterwand (oder wie immer man diese Stück hinter den Treppenstufen nennt) mit hellerem Holz verkleidet und jetzt muss sie, die Treppe, nur noch geölt werden. Und somit wäre dann wieder 1 von 9235 Baustellen geschlossen.]

Nessun commento: