martedì 25 settembre 2012

och nö ...

Hier summieren sich gerade die Tage ohne Mittagsschlaf ... nicht lustig. Das heisst non-stop Programm von morgens 6:30 Uhr (oder früher) bis abends weit nach 21 Uhr ... ich geh jetzt mal eine Runde heulen.

In diesem Zusammenhang vielleicht auch noch eine Zwischenfrage: Was machen denn die lieben Kinderlein so abends nach dem Abendessen?! Das beginnt bei uns meist eh nach 20 Uhr, aber irgendwann hätte ich auch gerne Feierabend - und zwar vor 21:30 Uhr! Vor allem auch wenn das Semester wieder losgeht und ich dann abends oft alleine mit den drei bin. Ilfiglio kann man zur Not einfach mit Buch ins Bett schicken, aber bei Silencia dauert das ja noch (und nein, Hörbücher mag hier niemand). Uns fällt nämlich gerade so gar nichts ein ...

19 commenti:

Natalia ha detto...

Max guckt gerne Wissen macht Ah und die Logo-Nachrichten. Dann geht der TV aus, er macht sich bettfertig und er kann in sein Zimmer lesen. Ab und zu lesen wir noch eine Runde zusammen auf spanisch oder Alex spielt mit beiden Jungs. Schade, dass sie keine Hörspiele mögen, denn das wäre DIE Lösung.
Malt Silencia gerne? Oder basteln? Irgendwas, was sie alleine machen kann, klar.

Anonimo ha detto...

Yoga? Buchtip: Sina und die Yogakatze, mit Positionen und Erklaerungen wolfurt sie gut sind. Wenn man (Mama) das mitmacht koennen es die Kinder oft schon allein. Alles Gute! Katharina

vreni ha detto...

ich verstehe es nicht ganz: welche zeit gilt es zu überbrücken?
bei uns ist es so, dass die kleinen nach dem abendessen ziemlich bald mal gebadet oder geduscht und bettfertig gemacht werden und gegen 20uhr im bett sind. der grosse muss zw. 20.30 und 21 uhr ins bett, mit ziel, 21uhr das licht zu löschen. wobei er dann oft noch wach ist, aber im moment zum glück nicht mehr bis halb 11.
er bastelt meist noch was in seinem zimmer, liest oder schaut galileo, eine aufgenommene sendung mit der maus oder mythbusters. so gemein das klingt, aber so richtig zeit hat für ihn niemand, solange die kleinen nicht im bett sind. armer kerl…

IO ha detto...

Ich weiß es auch nicht genau, Tertia geht recht früh ins Bett, wenn sie jetzt immer wieder den Mittagsschlaf weglässt wird es bestimmt auch nicht später ... deshalb bekommt sie schon früh - separat - Abendessen und ich bringe sie um 19 Uhr ins Bett - das dauert dann eine halbe Stunde ... dann mache ich Abendessen und so gegen 20 Uhr oder später essen wir gemeinsam - und dann sind die großen Kinder eben immer noch nicht wirklich müde.

Im Moment lasse ich sie fernsehen bzw. Wii spielen solange ich Tertia "abfüttere", ins Bett bringe und dann Abendesse mache. Daher ist noch mehr Fernsehen nicht drin - und alleine irgendwas machen, am besten noch im Kinderzimmer - auf den Moment warte ich ja schon 8 Jahre ... also springen sie bis nach 21 Uhr durch die Gegend (und nerven bisweilen sehr).

Ich bin immer wieder am Überlegen, ob wir das Abendessen vorziehen sollen, aber da ist miomarito noch nicht zu Hause und ilfiglio oft auch noch nicht und außerdem, was mache ich dann mit den Großen ab 19 Uhr ... also 1 Stunde Fernsehen und dann ...?!

Wenn wir sie früher ins Bett tun, dann springt ilfiglio morgens um 6 Uhr schon wieder durch die Gegend ... muss auch nciht sein. Ich brauche erst mal eine Tasse Kaffee in Ruhe (mit Tertia ... so viel zu Ruhe).

Im Sommer war das alles kein Problem, da sind sie einfach noch mal raus, aber jetzt ...

Anonimo ha detto...

Das Problem haben wir hier eigentlich nicht da wir meist so 17.30 / 18.00 Uhr essen. Danach dann spielen, fernsehen, (im Sommer läufts auch anders), der Kleine ist 5, der geht so 19.30 - 19.45 ins Bett. Der große ist 15, er ist aber auch meist ab 20 Uhr in seinem Zimmer und liest noch. Ab und an schaut er noch nen Film mit. Aber ansonsten ist hier nach 20 Uhr Ruhe. Wenn der Kleine hier jeden Abend erst um 21 Uhr ins Bett gingewürd ich ihn in der Früh nicht wach bekommen. Er muss 6.30 aufstehen da ich zur Arbeit muss.

Anonimo ha detto...

Hier haben wir das Problem auch nicht da wir alle 5Uhr30 aufstehen müssen und seit Mina in die Schule geht soll sie bis spätestens 20 Uhr im Bett liegen(weil früh ein totaler Morgenmuffel). War dir nun keine Hilfe:-( Leider lieben unsere Hörspiele, also fällt die Idee ja weg.

LG Eli

Susi Sonnenschein ha detto...

Meinst du Hörbücher oder Hörspiele? Mit Hörbüchern locke ich hier keinen Hund hinterm Ofen hervor, Hörspiele hingegen werden immer wieder gerne genommen. Vorzugsweise solche, die das Kind mit mehr Wissen abfüttern. Vielleicht wäre das was? Ich kann mir kein Kind vorstellen, das z.B. die drei ??? nicht mag...?

Britta ha detto...

also unsere Beiden essen gegen 18:00/18:30h, allerspätestens 19:00, dann dürfen sie auch meist wissen mach ah schauen und danach ist Ende - sprich: allerspätestens 20:15 heißt es bei uns Licht aus und kein Mucks mehr bitte - und sie wissen, dass ich sonst ungemütlich werde. Je nachdem, wir schnell sie sich fertig machen, können sie dann noch allein oder mit uns lesen...ach ja: es geht los morgens um 06:00h (bei mir), die Kinder stehen so gegen 06:30h auf. Ich gehe um 06:45h, die Kinder um 07:30h aus dem Haus. Sie sind dann den ganzen Tag in Kiga/Schule und ich komme dann am Spätnachmittag heim. Wenn die Beiden im Bett sind, raffe ich mich zu einem Minimum an Hausarbeit auf und schlafe dann meist vor Erschöpfung gegen 21:00h auf dem Sofa ein :) Leider verfolgt uns dieser Rhythmus auch am Wochenende....nach wie vor...

Britta ha detto...

PS: Harry ist meistens zum Essen auch nicht da....der kommt in der Regel gegen 22:00h/23:00h nach Hause....

Anonimo ha detto...


Hallo io,
hier, mit 2 Kindern von 7 und 5 Jahren ist es ähnlich. Um 21 Uhr schläft hier meistens noch keiner, trotz Schule und frühem Aufstehen am nächsten Morgen. Hab halt Wenigschläfer, die „Große“ ist morgens auch dann fit, wenn sie abends bis um 23 Uhr rumgewurschtelt hat.
Was die Kinder abends machen? Tja, so um 20 Uhr rum lesen wir für beide gemeinsam vor (Töchterlein liest zwar wunderbar selbst, aber irgendwie gehört das bei uns dazu) und dann haben beide in ihren Zimmern zu verschwinden. Schlafen müssen sie dann allerdings nicht, sondern können sich ruhig selbst beschäftigen, wenn sie noch nicht müde sind. Die Große liest dann, oder bastelt, oder spielt Playmobil, der Kleine hört meistens noch irgendwas auf seinem MP3-Player oder bastelt oder „liest“ seine Bilderbücher.
Meistens klappt das ganz gut, auch wenn wir meist noch laaaaange durch die Holzdecke irgendwelches Rumoren aus den Kinderzimmern hören. Aber irgendwann kommen sie auch zur Ruhe. Leider fällt ihnen zwar noch oft (an guten Tagen 2x, an schlechten so 7-8 x) irgendwas ein, was sie noch unbedingt erzählen/machen/fragen/weiß-nicht müssen und sie kommen dann angedackelt. Werden aber beide recht „unbarmherzig“ wieder zurückgeschickt, denn (klare Ansage): „Mama und Papa haben jetzt Feierabend.“ Ist im Übrigen tatsächlich so ziemlich die einzige Zeit, in der erwachsene Menschen hier Sätze zu Ende sprechen oder gar Gedanken zu Ende denken können….
Funktioniert bei uns aber auch nur (glaub ich), weil beide ein eigenes Zimmer haben. Wenn sie noch zusammen sind (in den Ferien war das erlaubt) kommen beide gar nicht „runter“….
LG
rain

stadtfrau ha detto...

ein gemeinsames abendessen gibt es bei uns selten, wenn doch, findet es vor 19 uhr statt.
minimum wird um 19 uhr ins bett gebracht, währenddessen liest der sohn oder isst oder darf schon fernsehen. bis 20 uhr sitzen wir dann gemeinsam vorm fernseher, dann geht er ins bett, wo er noch bis 21 uhr licht hat. meistens liest er, manchmal bastelt er aber auch herum oder macht irgendwas. hörbücher/-spiele hat er auch immer gern angehört.

unser abend ist daher überraschend unstressig.

Anonimo ha detto...

Puzzeln sie vielkeicht gerne? Chrizzo

IO ha detto...

Hm, Danke für die vielen Beispiele.

Der Witz ist, dass ilfiglio heute beim Abendessen am Küchentisch völlig verwundert zusammengebrochen ist und meinte Waaaas? Es ist erst 20 Uhr?! Warum bin ich so müde?! Ich hab doch heute gar nichts besonderes gemacht ... Normalerweise braucht er eben keine 10 Stunden Schlaf ... ich hoffe mal, er wir nicht krank.

Hier interessiert sich übrigens niemand für akustisches, also weder Hörbücher noch Hörspiele. Ich habe immer den Verdacht, die merken ganz genau, dass wir sie damit aus dem Verkehr ziehen wollen ...

IO ha detto...

@chrizzo: Ja schon, aber irgendwie gibt es kaum geeignete Kinder-Puzzle. Also ilfiglio hat die 200er und 300er Puzzle ja schon mit 2 Jahren gepuzzelt (Silencia mit 4) und danach kommen ja eher nur die kitschigen Sonnenuntergänge oder alpinen Landschaften - das ist eher nix für Kinder.
Wobei, ich hatte noch so Mordillo-Fußball-Puzzle ... bei meinen Eltern vermutlich ... das wäre vielleicht was!

Anonimo ha detto...

Puzzles - ich mach das selbst gerne ;) - gibts bei Ravensburger mit 1000 Teilen auch von Gelini (das sind die Gummibärchen) und beispielsweise Asterix oder Disney. Die sind empfohlen ab 14. Wäre vllt. das richtige?
(Gelini gibts sogar bei 2000 und die find ich jetzt ned sooo kitschig ;) )

(und dann gibt es da noch das KRypt silber von ravensburger. ich glaube, da wären ein paar abende gerettet....)

LG, Zuckerschneckle

IO ha detto...

Ich habe selbst auch noch mal geschaut und ebenfalls ganz nette gefunden: Das zum Beispiel oder das hier - ich muss mir nur überlegen, wie ich Tertia davon fern halte ...

Natalia ha detto...

Vielleicht mit sowas?

http://www.amazon.de/Ravensburger-17959-Puzzlerolle-Puzzles-Puzzlematte/dp/B0002I0HAS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1348655455&sr=8-1

Dann dürfen sie halt nur puzzeln wenn Tertia schon im Bett ist. Wenn sie fertig sind, dann rollst du das weg.

Muckeltiger ha detto...

Hmm, hier funktionieren Hörspiele ganz gut.
Wie wäre es mit einem allabendlichen Zu-Bett-geh-Rätsel? Jeden Abend ein neues Rätsel aufs Kopfkissen, dessen Lösung erst am nächsten Morgen präsentiert werden darf? (Solange sie schwer genug sind, könnte man darüber ja einschlafen...?)
Nur so eine spontane Idee. Schau mal da:
http://www.stopkidsmagazin.de/SPIELE/ZUNGENsalat/WURFELspiele/STREICHH1/streichh1.html
oder da:
http://www.denksport-raetsel.de/
oderoder..

Anonimo ha detto...

Hallo,
ich find die Puzzle mit Bildern von Escher toll und schwierig. Vielleicht auch deine Kinder?
Z.B. diese hier: http://www.amazon.de/Jumbo-13029-Escher-Mosaik-Teile/dp/B0024HV4Z2/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1348827652&sr=8-8
Viele Grüße
Silke aus Gü