lunedì 11 giugno 2012

Wann ist denn endlich Weihnachten?

9 commenti:

Yvonne ha detto...

Ich kann's auch nicht erwarten :-)

IO ha detto...

Wenigstens eine! ;-)

lacaosa ha detto...

Sieht ja so nicht schlecht aus, aber seit "Inglourious Basterds" bin ich leicht Tarantino-geschädigt...

IO ha detto...

Komm, der Film ist ja wohl genial, also "Inglourious Basterds" - ich habe den jetzt schon 3 mal gesehen (und das bei meinen Nächten/Abenden) und finde ihn jedes Mal noch besser.

Und als - inzwischen - Italo-Western-Fan muss ich mir den neuen natürlich unbedingt ansehen.

lacaosa ha detto...

Ok solltest du ihn tot langweilig finden, dann guck ich ihn mir vielleicht auch an ;-)

Bei "Inglourious Basterds" wusste ich anfangs nicht, dass ich mir einen Tarantino angucke und war überhaupt nicht vorbereitet auf das was mich da erwartet hat - und so manche Szenen waren einfach so rein gar nichts für mich - ich Weichei ich ;-)

stadtfrau ha detto...

da spritzt ja schon im trailer das blut in zeitlupe...
mehr als einmal schau ich mir den sicher auch nicht an ;)

IO ha detto...

@lacaosa: Ich bin bei Kill Bill ausgestiegen. Und Death Proof, weil mir da dazu zusätzlich doch etwas zu viel "Chick"-Sequenzen waren, so als Frau ist da ja dann doch etwas langweilig.

@stadtfrau: Ja, aber Christoph Walz, die Musik, die Anspielungen usw. ach ... und es dauert noch so lange ;-) (Vermutlich werden wir ja dann auch noch darauf warten müssen, dass man es sich im Original (auf DVD) mit Untertiteln ansehen kann, denn der Trailer lässt ja vermuten, dass Leonardo di Caprio einen Südstaaten-Slang ähnlich wie Brad Pitt in Inglourious Basterds spricht ... und da verstehe "selbst" ich nur die Hälfte.

Yvonne ha detto...

Ich bin ja erklärter Tarantino-Fan, muss aber zugeben, dass Death Proof auch nicht so wirklich meinen Geschmack getroffen hat. Inglourious Bastards wiederum hat mir sehr gut gefallen und ist mit Christoph Walz großartig besetzt. Einzig das der Milchbubi (Leo -> „Komm zurück, komm zurück” *augenroll*) schreckt mich ja doch etwas ab.

IO ha detto...

Ich mochte das Weichei auch nie (außer als Romeo),aber dann habe ich neulich departed gesehen und da war er einfach wirklich richtig gut, von daher. Und Tatantino hätte ihn sicher nicht besetzt, wenn er nicht gut wäre (wobei, Til Schweiger war ja auch bei dem Basterds dabei ...)