venerdì 18 maggio 2012

Versöhnliches





Heute Nachmittag über drei Stunden im Garten gearbeitet, während sich Tertia durch Besuchskinder von Silencia und den Enkeln unsere Vermieterin ablenken liess. Gefühlt habe ich tonnenweise Brombeerranken, Efeu, irgendwelches Klett-Zeugs und was weiß ich was für Unkraut abgeschnitten, ausgegraben und abtransportiert. Weniger versöhnlich allerdings dass miomarito meine Einschätzung des Halb-Tagwerks teilte: Drei Stunden? Mir ist gar nichts aufgefallen. Ich befürchte, das werden noch viele, viele Nachmittage im Garten werden ... aber wenn Tertia weiter so kooperativ bleibt.



Das Kind in der Kiste - und mit ordentlicher Schramme an der Schläfe ... wenn man die Katze ärgert ... außerdem Familientradition (siehe mittleres Foto hier).

1 commento:

marco ha detto...

Was sind Brombeer anken ;) ? Bis heut abend :)