mercoledì 9 maggio 2012

Es klappt

Prinzipiell klappt es jetzt endlich hervorragend, so mit der Auslastung der Kinder. Ich hatte ja immer mal wieder gejammert, dass es mir etwas schwer fällt, die beiden Großen so richtig auszupowern, dazu kam ja auch, dass ilfiglio im Dorf nur recht schwer Anschluss gefunden hat und meist den ganzen Nachmittag bei Tertia und mir herumhing und sich zu Tode langweilte.

Inzwischen verschwindet der Sohn schon gleich nach Schulschluss und dem Ranzen-in-die-Ecke-Pfeffern auf den Fußballplatz, später gibt es dann eine Mini-Pause für Mittagessen und Hausaufgaben, bevor er dann wieder entschwindet und meist erst um 19 Uhr wieder eintrudelt. Fußball spielen, Fahrradfahren, in den Baugruben spielen, Kinder-Uni, außerdem das Fußballtraining, jeden Freitag ein Punktspiel und am Abend fällt um kurz vor 21 Uhr ein - für seine Verhältnisse doch - glückliches und müdes Kind ins Bett.

Silencia motzt zwar fleißig über den Kindergarten - genauso wie ilfiglio über die Schule - und kommt auch genauso wenig gefordert aus diesem nach Hause, treibt sich aber eben auch den ganzen Nachmittag selbstständig und endlich mit großem Fahrrad (ilfiglios altem) im Dorf herum (lädt sich zum Abendessen ein ;-)), findet auf dem Spielplatz immer jemanden zum Spielen, gestern war sie den halben Nachmittag in der Schule beim so genannten Bücher-Café, danach bei der Schach-AG und möchte ja jetzt unbedingt immer hin. Außerdem will sie noch einen Schwimmkurs machen, mal sehen, wie wir das organisatorisch hinbekommen. Und auch hier Abends ein müdes und glückliches Kind.

Sehr gut.

Wenn ich mir jetzt noch irgendwann etwas mehr Zeit zum Fotografieren freischaufeln könnte, dann ... 

5 commenti:

Natalia ha detto...

Das hört sich prima an. Ich freue mich besonders für ilfilgio.

LG

Dorothea ha detto...

Ich freu mich für Euch, dass das klappt. Sind denn die Kinder den ganzen Nachmittag ohne Aufsicht? Da wäre mir unwohl, so alt sind Deine beiden ja auch noch nicht... Nun, ich hoffe, ihr habt zumindest eine gute Privathaftpflicht, so für alle Fälle :-)

IO ha detto...

@natalia: Ich mich auch - sehr.

@Dorothea: Naja, wir leben auf dem Dorf, da ist es ganz normal, dass die Kinder alleine durch die Gegend springen. Jeder schaut ein bisschen - ich bezweifle, ob man hier auch nur einen Schritt machen kann, ohne dass es alle mitbekommen - und dann passt das schon.

vreni ha detto...

ich finde, das ist bei schönem wetter und menschlichen temperaturen auch immer viel einfacher als im winter oder bei dauerregen.

IO ha detto...

Ohja, ... und vor allem jetzt, da ilfiglio (heute) endgültig sein Fußball hingeschmissen hat ... mir graut da ganz schön vor dem Herbst/Winter ... man sollte halt nie aussprechen, dass es gut läuft ...