mercoledì 25 aprile 2012

Kinder-Hobbies

Irgendwann fangen Kinder ja an, Hobbys zu haben. Man ist froh, wenn diese Hobbys nicht zu viel Geld kosten, sich im Freien abspielen und/oder mit Sport zu tun haben - also wir zumindest, bei unseren Duracell-Hasen.
Ich weiß, dass Fußball bei vielen Müttern nicht oben auf der Beliebtheitsliste steht, jedenfalls nicht Fußball im Verein, da gibt es dann nämlich nicht nur das Training, sondern - zunächst noch ganz harmlos - hin und wieder ein Turnierchen bis man dann plötzlich bei Training zwei Mal die Woche ist (wir leider immer noch nicht), einem Punktspiel pro Woche und zusätzlich an Wochenenden und Feiertagen eben immer wieder Turniere. Dann gibt es zu waschende Mannschaftstrikot, Spiele im strömenden Regen, stinkende Umkleidekabinen und Dörfer von denen man noch nie gehört hatte.

Aber: es gibt auch einen Trainer, Mannschaftskollegen und ein klar definiertes, in der Regel begrenztes Spielfeld.

Mountainbiking hingegen ... ein neuer Schul-Freund, der nicht aus dem Dorf ist und dessen Nachnamen ich nicht kenne und ein fröhliches Mama, wir fahren jetzt durch den Wald und über den Berg ins wirklich weit entfernte Nachbardorf, lassen selbst mich eigentlich coole und gelassene Mutter dann ab 18 Uhr doch immer wieder unruhig auf die Uhr schauen ... Wo ist er? Was mache ich jetzt, wenn er nicht heimkommt? Wie finde ich heraus, wo der andere Junge wohnt? [Zu diesem Zeitpunkt sass der Sohn beim neuen Freund schon längst in der Küche und liess sich Rühreier machen]

Also, Fußball ist toll! ;-)

[Und deshalb schnell vor den Fernseher - mein persönlicher Fußball-Unsympath mit irgendwie doch auch Lieblingstrainer gegen meinen Unsympath-Verein - aber bevor die noch die CL gewinnen ...  ]

4 commenti:

kleine fluchten ♥ ha detto...

Drück einfach _mir_ die Daumen, ich möchte nämlich am 19. Mai nach München fahren. Um Chelsea gegen Madrid zu gucken, pack ich aber keine Koffer *örks*
SO! Schon besser, wieder im Spiel. Für's erste....

Und nein, ich mag unklare Ansagen, die mit "Wir fahren mal eben schnell..." beginnen und das Fahrrad beinhalten, auch nicht gerne. Mit dem Rad kommt man so schnell so verdammt weit ;-)

LG Tina

rage ha detto...

mein sohn ist zum glück kein velofahrer. noch nicht. was ich auch froh bin - und er ist sicher mindestens so duracell-hasig wie deiner - ist, dass er sich gegen das fussball und für das tennis entschieden hat. tennis ist in sichtweite, und, noch viel cooler: turniere gibt es nur bei schönem wetter. JUPPEE!!!!!!

evelyn74 ha detto...

Oder anders: Man, ach was: FRAU wäre froh, wenn sie denn überhaupt Hobbies hätten....!!!!^^
(AUSSER Pc und Nintendo natürlich...)
Lg! ;-)

IO ha detto...

Wir sind da unerbittlich ;-) Wii nur nach Einbruch der Dunkelheit - also im Frühjahr/Sommer gar nicht - und Rechner und Tv erst nach 18 Uhr. Also müssen sie sich nach etwas anderem Umschauen ;-p