domenica 29 aprile 2012

Fleischwolf

Einmal durch den Fleischwolf gedreht, so fühle ich mir heute. Gestern war toll, anstrengend, beeindruckend, heiss und am Ende in der Museums-Kneipe fast auch entspannt - sieht man davon ab, dass Tertia "etwas" unruhig war.

Und hätte ich vorher gewusst, dass meine Fotos derart prominent die einzelnen Ausstellungsräume bestimmen, dann hätte ich sicher den ein oder anderen Nervenzusammenbruch mehr bekommen.

Außerdem schön (und kurios), dass man gleich bei der Einfahrt in die Stadt via Parkleitsystem auf die Ausstellungseröffnung hingewiesen wurde, da kommt man sich gleich sehr wichtig vor ;-) - leider habe ich keine Foto davon. Ich hatte keine Kamera dabei, aber mein Vater, mal sehne, ob ich davon was in den Blog stellen kann.

Ansonsten sind jetzt erst einmal ein paar entspannte Familientage (entspannt? Familie? ;-)) angesagt, dann machen wir uns Gedanken darum, wie wir die Kinderbetreuung für die Buchvorstellung samt Lichtbild-Vortrag organisieren.

Einen schönen entspannten Sonntag wünsche ich allen (und mir ;-))!

P.S.: Mehr habe ich nicht: Der erste Ausstellungsraum - leider einer ohne Genua-Foto, dafür mit vielen Besuchern ;-)


P.P.S.: Hier gibt es noch mehr. Ein Familienmitglied ist zu erkennen ;-) Und hier noch einen Film über das Museum von letzter Woche (leider ohne Bilder aus der Sonderausstellung), heute gibt es dann noch ein Interview mit miomarito im Radio. Mal schauen, ob ich das dann auch noch verlinken kann. 

5 commenti:

stadtfrau ha detto...

das sind aber eine menge menschen, wow! gratuliere!

IO ha detto...

Das waren ca. 260 geladene Gäste aus Deutschland und Italien. Großer Bahnhof sozusagen. Jetzt müssen aber auch noch die normalen Besucher kommen ;-)

Natalia ha detto...

Das Familienmitglied in grün? :-)
Ganz toll, ich freue mich für euch!

IO ha detto...

Nicht zu übersehen, das Grün! ;-)

Danke!

Maike ha detto...

ne, nicht zu übersehen :-)