martedì 17 aprile 2012

Dies&Das

Was für eine Nacht ... Tertia ist ja immer noch meilenweit vom Durchschlafen entfernt, aber in der Regel reicht einfaches Handauflegen oder Indenarmnehmen. Heute war dann aber irgendwie völlig der Wurm drin - ich habe den 2,5 stündigen Mittagsschlaf in Verdacht - und Madame konnte gar nicht mehr einschlafen. Dazwischen die Katze, die - warum auch immer - im Schlafzimmer imaginäre Mäuse fing und ständig laut schnurrend neben meinem Kopf auftauchte ... eine richtige Tür am Schlafzimmer wäre vielleicht von Vorteil ...

Ich vermute übrigens, dass unser Hochstuhl ans Stromnetz angeschlossen ist und heimlich in sehr kurzen Abständen Stromschläge verteilt, anders kann ich mir nicht erklären, dass sich die Zeit, die Tertia tatsächlich in ihrem Hochstuhl auf ihrem Hosenboden sitzt, an einer Hand abzählen lässt. In Sekunden - versteht sich.

Hey, heute schrie gar keiner, dass er nicht in die Schule bzw. sie nicht in den Kindergarten wolle. Ich glaube, das ist das erste Mal seit ... Weihnachten? (ilfiglio durfte gestern das erste Mal mit den 4. Klässlern "abhängen", das hilft vermutlich)

Ich bin sehr müde, aber dass erwähnte ich schon mal - oder?! Aber wenn ich Glück habe, dann wird Tertia auch bald wieder müde ...

Darf ich eigentlich hysterisch auflachen, wenn mir Eltern erzählen, dass ihr Kind sich gerne mal mit Silencia treffen würde, aber bitte nicht unter der Woche, da es nach dem Kindergarten (bis 14 Uhr) viel zu erschöpft sei, um sich noch zu verabreden.

Eigentlich wollte ich noch über vieles mehr schreiben, aber ... mein Hirn streikt mal wieder. Und Tertia hat gerade gegähnt ...

2 commenti:

Anonimo ha detto...

ich lache mit! come on, 14 uhr?
julia

IO ha detto...

süß, oder?

(Silencia wollte sich dann aber partout nicht mit dem Mädchen verabreden - die Mutter meinte, da sei in Ordnung, Silencia sei eben eher gerne draußen, während ihre Tochter dann mit anderen Freundinnen das ganze Wochenende Barbie gespielt hätte)