venerdì 2 dicembre 2011

Dies&Das

Dies&Das damit der Eintrag nicht schone wieder Schnipsel heisst

Sie wissen, ein Kind ist kein Kind. Sehr schön entspannt das Ganze (das soll übrigens nichts heissen, dass ein Kind nicht auch unglaublich anstrengend sein kann - been there done that -  aber wenn man von drei auf eins runter fährt hat das gleich ein bisschen was von Urlaub)

Kennen Sie die neuste Lieblingsbeschäftigung von Tertia? So eine kleine Idee? Es hat was mit Treppen zu tun ... hoch und runter ... hoch und runter ... hoch und runter. Begleitet von ah! und weiteren Entzückungslauten, die sonst nur für die Katze reserviert sind.

Das beste daran - mal abgesehen davon, dass es ihr einen Höllenspaß macht - es ist recht anstrengend sich da jeweils hochzuziehen und so war die junge Damen um kurz vor 19 Uhr so etwas von bettreif. In diesem Zusammenhang fiel mir wieder ein, wie ich ilfiglio im zarten Alter von einem Jahr die 5 Stockwerke in Rom mehrmals täglich hochgescheuchte, um ihn irgendwie müde zu bekommen.

Das neue Haus ist übrigens bei schlechtem Wetter sehr gemütlich, besonders im Schlafzimmer, wenn der Ofen bollert und man den Regen aufs Dachfenster trommeln hört (dass ich in den Kinderzimmern sicherheitshlaber vor alle Fernster Handtücher legen muss, verbuchen wir jetzt mal unter historischem Charakter)

Es ist auch kein bisschen gruselig, so ganz alleine in dem alten Haus. Ich habe jetzt nicht ernsthaft erwartet, dass ich mich so ganz alleine unwohl fühlen würde, war mir dann aber doch nicht zu 100% sicher ... ich kann mich nämlich nicht daran erinnern, schon mal über Nacht wirklich ganz alleine irgendwo in einem Haus gewesen zu sein (und Tertia zählt ja nicht so richtig).

Silencia aka der Hütehund der Familie bekam übrigens auf dem Weg zu Oma&Opa einen keinen Heulanfall, weil sie Tertia jetzt 2 Tage lang nicht seiht. Dafür haben die beiden dann miteinander telefoniert ... oder besser, sie haben es versucht, aber Tertia hat kurz entschlossen die Aufleg-Taste gedrückt ... ilfiglio will eine Email schreiben.

Ich überlege mir, ob ich jetzt nicht einfach ins Bett gehe. So ganz traue ich den Treppenstufen nämlich nicht ... wer weiss, wann die junge Dame morgen aufwacht (und wie oft zwischendurch ...).

3 commenti:

Susi Sonnenschein ha detto...

Du könnstest mal versuchen, Fensterisolierband in die Rahmen zu kleben, das hält bestimmt ab..aber laß mich raten, die Fenster sind nicht das problem, oder?

IO ha detto...

100 Punkte. Das kommt - wenn - direkt durch die Holzrahmen durch. Wir haben aber auch schon eine Idee, was helfen könnte. so ein Blechteil, dass das Wasser außen gleich weg leitet ... besser kann ich es gerade nicht beschreiben ... aber jetzt schauen wir erst einmal, wie oft und wie sehr da überhaupt Wasser durchkommt.

Susi Sonnenschein ha detto...

Ich denke, die Idee wäre gar nicht so schlecht, denn wenn das undicht ist, kommt da bei jedem Regen Wasser rein. Auch wenn da nichts durchkommt ist die Gefahr sicherlich groß, daß das Holz innendrin wegfault.