giovedì 1 dicembre 2011

Abend-Schnipsel

Heja, was so 9 Stunden Schlaf mit immerhin einmal etwas über 3 Stunden am Stück so bewirken. Wun-der-bar.

Das Fußball-Training-Problem von ilfiglio wurde auch gelöst, eine Mutter kann ihn mitnehmen, so dass ich nach 19 Uhr nicht noch mit Silencia und Tertia im Gepäck durch die Gegend kurven muss. Puh.

Ab morgen Nachmittag sind Tertia und ich allein zu Haus - ganz allein. Und hüten Haus und Katzen. Normalerweise würde das für einen ausgiebigen Gebrauch diverser Lieferservices sprechen ... wenn sie denn aufs Dorf liefern würden ... also für einen Betrag, den ich alleine verspeisen kann.

Apropos verspeisen: Tertia speist wie ihre Geschwister schon vor ihr in diesem Alter. Möglichst viel in den Mund stopfen, dann einen Erstickungsanfall bekommen, theatralisch würgen, alles ausspucken und es dann noch einmal versuchen ... lecker.

Wie schön (Ironie) dass ich ausgerechnet jetzt, da ich nicht ernsthaft ins Kino kommen werde, bereits eine Liste von drei Filme habe, die ich jetzt sofort gerne sehen würde (den, den und den und den eigentlich auch, also mit ilfiglio). Wie schön (echt) aber, dass wir jetzt zu Hause ja Kino-Feeling haben und ich mir die Filme dann eben nächstes Jahr zu Hause ansehen kann. Im Original. Und Notfalls eben unter Benutzung der STOP-Taste.

Eigentlich wollte ich jetzt noch meine liegengebliebenen Getty-Sachen aufarbeiten und da wären auch sonst noch die ein oder andere Foto-Arbeit zu tätigen, aber ich glaube, ich brauch noch einmal so eine Runde 9-Stunden-Schlaf.

6 commenti:

stadtfrau ha detto...

carnage will ich auch sehen, und jane eyre sowieso, diese wuthering heights schauen aber etwas befremdlich aus - oder täuscht da der trailer?

IO ha detto...

ja, die sind wohl etwas "experimentell". Ich habe das Buch aber immer noch nicht gelesen, es steht seit Jahren im Bücherregal ... und so könnte ich einen Klassiker per Film abhaken ;-)

Anne ha detto...

Den Gott des Gemetzels kann ich empfehlen, kannte schon Hörspiel- und Theaterfassung und war dennoch gut unterhalten. Der Vorteil ist, dass der Film relativ kurz ist und so (bei uns) ganz gut ins Zeitfenster passte ;-) (bevor das Baby das erste Mal aufwacht und nur von Mama wieder in den Schlaf gebracht werden kann). Was bleibt: das komische Gefühl, einen Film von Polanski zu gucken...

Susi Sonnenschein ha detto...

Da bekommt man ja schon Lust, die Bücher zu lesen, obwohl Bronte eigentlich nie auf meiner Liste stand.

stadtfrau ha detto...

ich finde diese verfilmung von wuthering heights ganz gut: http://www.amazon.de/Emily-Bront%C3%ABs-Sturmh%C3%B6he-Wuthering-Dokumentation/dp/B0039MWFCW/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1322845834&sr=1-1 (und kann noch immer nicht sinnvoll links einfügen...) - weicht minimal vom buch ab, aber sehenswert (hab ich mir beim ersten mal in 10 minuten häppchen auf youtube angeschaut - so als tipp für den alltag mit den kindern ;))

IO ha detto...

Ich habe mir die damals bei so einem penguin-book-verkauf auf englisch gekauft und nie gelesen. Aber da die Bücher ja immer wieder zitiert werden, muss ich mir das jetzt endlich mal wenigstens ansehen. Oder eben doch auf Deutsch lesen ...