domenica 13 novembre 2011

Wii gut

Wii gut, dass die Kinder den Blog noch nicht wirklich regelmäßig lesen, so kann ich nämlich schnell mal in die Runde fragen, Wii gut denn so eine Wii ist. Wir würden sie uns nämlich eigentlich gerne zu Weihnachten schenken lassen, so für die ganze Familie. Macht das Sinn? Erfahrungen, Hinweise und Tipps sind herzlich willkommen - Danke!

20 commenti:

rage ha detto...

unsere Nachbarn haben grossen spass daran. wir haben genug old-school-konsolen und denken, es braucht sie (noch) nicht.

oder besser: der mann aka Portemonnaie findet das. weshalb ich nix zu sagen habe. ich hätte gern eine, vor allem mit Fitnessprogrammen .-))

Ramona ha detto...

;-) kurz nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe bin ich hierüber gestolpert:

http://www.eltern.de/foren/2005-plauderforum-neu/1039384-wii-empfehlungen-brauch.html

Ines ha detto...

Meine Schwester hat eine. Ist sehr lustig, vor allem bei schlechtem Wetter. Es sollte nur rundherum viel Platz sein, da man hier und da etwas weit ausholt :). Ich bin beim Bowling immer mal an die Tischkante gedonnert. Ich würde sagen ja, kann man kaufen.

Denise ha detto...

Wir haben uns vor vier Jahren eine Wii zu Weihnachten für unsere Familie schenken lassen (die Kinder damals 10 und 12 Jahre alt) - war ein großartiges Geschenk, dass auch heute noch Spaß macht, und zwischenzeitlich (auch Weihnachten) mit dem Wii-Board ergänzt wurde. Die Auswahl an Spielen ist riesig, für jeden ist was dabei, und Groß und Klein, Familie und Freunde können in unterschiedlicher Zusammensetzung miteinander spielen. Sogar der über 70-jährige Opa hatte Spaß beim Bowling... Wir haben diverse Spiele, z.B. "Sports", den Klassiker "Mario Kart" (immer wieder gerne gespielt), Big Brain Academy, diverse Pro Evolution Soccer Versionen (Sohn ist begeisterter Fußballer), Zelda etc. Wir können´s auf jeden Fall empfehlen.

00schmidt.com ha detto...

Auch hier eher positive Erfahrungen. Seinerzeit wegen InHouse-Fitness-Begehren beschafft, gab es dann lange Phasen der Nichtbenutzung. Außer Fitness, Play und Sports, die von Anfang an dabei waren, gibt's hier nur zwei weitere Titel im Haus - Sports Resort und Mario Kart. Und die reichen irgendwie bisher. Fast.

Denn nun darf der große hier doch das eine oder andere ausprobieren und zum Glück gibt's die Bücherhallen, wo man Spiele leihen kann (für Wochen), ganz groß. Denn bei dem was unser Sohn hier so spielen kann und mag, ist das dann schon ein bisschen immer wieder das gleiche.

Aber auch für Spaß mit Freunden gelegentlich mal zwischendurch, insbesondere mit solchen, die sowas eher nicht zu Hause haben, eine nette Sache.

Anonimo ha detto...

... ich find die Wii auch gut und würde in Anbetracht des 26.12. absolut dafür stimmen! Kannst uns dann ja mal eine Spielewunschliste zukommen lassen ;-)

Liebe Grüße
eva

lacaosa ha detto...

Wir haben auch eine, damals angeschafft zum Sporteln und Schlagzeugspielen. Macht schon Spaß, auch wenn sie in letzter Zeit etwas in Vergessenheit geraten ist. Ich sollte sie mal für die Kinder frei geben, denn ich glaub, da ist doch auch einiges für sie dabei. Ich würd sie mir auf jeden Fall wieder kaufen :-)

IO ha detto...

Okay, das hört sich ja alles gut an :-) Danke!

(Ich bin ja so ein wenig Grafik-unsicher, so eine Ps3 ist da ja doch etwas anderes ... aber die Vorstellung, ilfiglio sitzt da längere Zeit davor ... und braucht dann noch mehr zusätzliche Bewegung ... )

Katharina ha detto...

Bei der Wii kommt allerdings zu Gute (im Vergleich zur Playstation), dass die Spiele eher für Casual-Gamer sind und eine breite Auswahl an Spielen besteht, die auch für Familien und Mehrspieler geeignet sind - der Spielspaß steht deutlich im Vordergrund. Da würde ich die Grafik nicht mehr als so kaufentscheidend bewerten (vorallem finde ich die Grafik einiger Toptitel, die es eben nur für die Wii gibt, ganz hervorragend: Zelda, Super Mario Galaxy...). Ich weiß nicht, ob diese Information für euch interessant ist: Aber die Wii wird seit Monaten recht günstig abverkauft, da der Nachfolger schon angekündigt wurde.

Liebe Grüße,
Katharina

gudrun ha detto...

Aber - um mal hier einen nicht ganz so positiven Aspekt einzubringen - man braucht für viele Spiel extra Zubehör. Also so eine zweite Steuerung (heißt die Nunchuk?!) oder ein weiteres Zubehör (motion plus oder so) damit man auch wirklich mit mehrern Personen spielen kann. Oder wahlweise so ein Lenkrad für mario kart (geht glaube ich auch ohne). Das gilt es zu bedenken, wenn man über die Feiertage spielen will mit mehreren Personen: vorher bei den Spielen schauen, was man noch an zusätzlichem Zubehör brauchen kann um es wirklcich auch mit 2 oder mehr Personen spielen zu können. Ich erinner mich an mein ferngesteuertes Auto Weihnachten 1982 und nur einen Satz Batterien und keine Akkus... ;-) Das wahr nicht schön und nach 30 Minuten war der Spaß vorbei und Weihnachten noch soooo lang.

[Ines] ha detto...

Ganz wichtig....ein ausreichend großer Ferneseher. Sonst macht das glaube ich keinen Spaß.

IO ha detto...

@katharina: ja, das haben wir gemerkt, also, dass die "alte" recht günstig geworden ist.

@gudrun: ich war schon stöbern ... (eigentlich will ich ja schon immer eine Wii ...)

@ines: beamer - die ganze Wohnzimmerwand ;-)

frau siebensachen ha detto...

ich mag einen ganz anderen gedanken in die runde werfen:

ich (also ICH) würde so unruhige kinder wie ilfiglio nicht vor so ein teil 'setzen'. (also vor GARKEIN computerteil). so schön der gedanke auch sein mag, dann ein bißchen ruhe zu haben, das kind auszulasten, als heilpädagogin sträuben sich mir da alle nackenhaare.

*klugsenf-aus*

IO ha detto...

Öh, weisst Du was eine Wii ist? Da muss man sich bewegen, das ist ja der Witz dabei.

IO ha detto...

P.S.: Also ilfiglio ist kein unruhiges Kind. Er muss sich auspowern, aber er ist nicht hippelig oder unruhig. Die Alternative für dunkle Winterabende wäre Lesen, Schach spielen oder Fußball schauen. Da finde ich mit der Familie Wii spielen a) bewegungsaktiver und b) "sozialer". Oder reden wir da aneinander vorbei?!

Anonimo ha detto...

ich schrieb ja nur meine gedanken. und ich weiß, da mensch sich bei einer wii bewegen muß. und sicher 'kenne' ich ilfiglio nur virtuell. und deshalb hab ich ja auch vom *klugsenf* geschrieben.

(nein, ich bin nicht beleidigt oder so. hätte mir besser vorhin auf die finger klöppen sollen, statt zu schreiben. sei mir nicht bös.)

frau siebensachen ha detto...

das anonimo war jetzt keine absicht.

IO ha detto...

Nein, nein, das passt schon.

Ilfiglio ist eben kein Zappelphilipp, er kann - inzwischen - sehr gut zwischen Ruhe und Bewegung wechseln bzw. sich gezielt auspowern, um dann wieder etwas bewegungsarmes zu machen. Das ist eigentlich richtig gut geworden - jetzt, da ich so drüber nachdenke ... hm ... er merkt das jetzt von selbst, dass er mal ins Nachbardorf radeln muss oder besser eine Runde Fußball spielt.

kaanu ha detto...

Wir haben auch mal darüber nachgedacht und uns entschieden, keinerlei Spielekonsolen ins Haus zu holen. Wir haben auch sämtliche Spiel von iPhone und Co gelöscht. Die Auswirkungen auf unsere Jungs waren phänomenal - auch bei nicht dauerhaftem Spielen waren sie danach unerträglich. Unsere Entscheidung war: lieber (so lang wie möglich) nichts dergleichen, als ständig Regeln aufstellen und durchsetzen zu müssen. Da gibts anderweitig schon genügend Potential zum Austoben...

Hier gibts ab und an für den Großen Siedler Online am PC, aber der braucht zum Glück ewig zum Hochfahren und die Internetverbindung ist nicht die stabilste. ;-)

Vielleicht sehe ich das mit 10jährigen Kids anders. Momentan will ich das nicht im Haus haben. Wie wäre es als Alternative mit nem Tischkicker oder ner Kletterstange, Ringen etc. in einem Eurer Zimmer?

Liebe Grüße :)

Anonimo ha detto...

Also wenn ich dann auch nochmal meinen "Senf" dazugeben darf:
Ich würde ilfiglio (ja sehr unbekannterweise) eher so einschätzen, dass er sich bei der Wii schnell langweilt, da es meiner Meinung nach dann doch nicht mit anderen Arten sich "auszupowern" vergleichbar ist. So, genug gesenft...