martedì 15 novembre 2011

Tage wie dieser

Es gibt Tage wie dieser (und der gestrige), da möchte man eigentlich nur im Bett bleiben, sich die Decke über den Kopf ziehen und weiterschlafen, ganz lange weiter schlafen. Wahlweise ging auch die einsame Insel.

Da beides zur Zeit nur recht schwer umsetzbar ist, habe ich kurzentschlossen den Laternenzug im Nachbardorf hinter dem Wald gecancelt, zu dem man auch noch etwas zu Essen hätte mitbringen müssen,  Silencias Kindergarten-Freund und dessen autolose Eltern gebeten, sich nach einer anderen Mitfahrgelegenheit umzusehen und die großen Kinder oben im Kinderzimmer samt Carrera-Bahn eingeschlossen (Späßle), während ich zum x-mal versuche, Tertia zum Schlafen zu überreden.

Näher komme ich gerade nicht an einsame Insel. Muss auch so gehen ...

[Ich hoffe, unser Beamer kommt dann bald mal, dann ziehe ich mir jeden Abend entweder wieder Sopranos oder aber irgendwelche Filme mit viel Sonne und Palmen rein.]

Nessun commento: