giovedì 17 novembre 2011

Schnipsel

Wie gut Tertia jetzt abends schläft und wie sehr wir uns daran schon gewöhnt haben, zeigt die Tatsache, dass Silencia bei Abendessen nicht mehr fragt, ob das Babyphone eigentlich kaputt sei.

Ich hasse den Supermarkt in dem wir jetzt einkaufen müssen. Wirklich. Unser alter war so ein Wohlfühl-Ambiente-Supermarkt. Der neue ist einfach nur unangenehm. Heute war ich aber zusammen mit miomarito dort, der sich eine Funktions-Jacke fürs Winterradeln kaufen wollte, und dann habe ich (!) ein super tolles Schnäppchen gemacht. Irgendeine 3 in 1 Jacke für 20 Euro (statt über 100) Vielleicht werden wir doch noch Freunde.

Ilfiglio braucht bis nächste Woche Stricknadeln und Wolle (nähere Informationen gibt es nicht). Ich bin heilfroh, dass mir meine Eltern halb im Spaß halb vorausschauend neulich dieses Buch geschenkt haben. Und freue mich natürlich riesig ... wie ilfiglio.

Das Leben auf dem Dorf ist genauso wie ich mir das vorgestellt habe. Und ich mache das nur für über 200qm in historischem Gemäuer. 

Wir haben komische Kinder: Sie wünschen sich fast nichts zu Weihnachten. Oder sind sie einfach nur wunschlos glücklich? 

Eigentlich hatte ich geplant mit ilfiglio heute in die Stadtbibliothek zu gehen, aber dann lief doch mal wieder alles anders. Daher mal kurz die Frage in die Runde: Was kommt denn so nach dem Magischen Baumhaus? 

18 commenti:

stadtfrau ha detto...

also ich weiß nicht, ob das nun direkt nach dem magischen baumhaus (von dem das kind grade mal zwei bände bis jetzt gelesen hat) kommt, aber der große ist jetzt bei fantasy angelangt, im moment "chroniken von narnia", harry potter möchte er danach lesen.
ich glaube, er hat da irgendeine lesephase übersprungen.
zu weihnachten wünscht er sich einen haufen solcher bücher, "percy jackson" hat er sich bei amazon rausgesucht und noch irgendeine reihe - alles mit magie und kämpfen oder so.

julia ha detto...

eine tolle reihe, allerdings als hörbuch ist die von
Maja Nielsen - Abenteuer und Wissen heißt das glaube ich. Ich höre das gerne und finde es sehr spannend.

lacaosa ha detto...

Bei uns sind gerade die magische Stein Reihe und die drei Fragezeichen angesagt. Empfohlen wurden mir noch Gregs Tagebücher und die Rottentodds - dazu kann ich dir aber erst nach Weihnachten mehr sagen.
Ansonsten beginnt hier gerade die Star Wars Phase und da gibt es wohl auch einige Bücher für Kinder ab 8.

Birte ha detto...

Zwar nicht selbstgelesen, sondern vorgelesen und auch keine Reihe aus mehreren Bänden, dafür aber sehr gut angekommen: die unendliche Geschichte.

Anonimo ha detto...

bei uns waren es die 3 ? kids und dann Harry Potter (die letzten Bände lesen die Jungs gerade). Gregs Tagebuch fanden sie letztes Jahr noch blöd, als die Oma es ihnen geschenkt hat- ich schätze, da war die Wortwahl noch zu "cool"- jetzt entspricht diese wohl grad dem abgeklärten Viertklässer-Zustand und man lacht sich schlapp darüber... Büchervorschläge darf ich eh keine mehr machen, sie suchen sich die Sachen gezielt selber aus in der Bücherei Gruß Sabine

Anonimo ha detto...

Harry POtter gibts bei uns in jeden Ferien einen Band, denn sonst wird die Nacht durchgelesen...
Wo ist mein erster KOmmentar?
LG Astrid

Anonimo ha detto...

Bei uns kamen v.a. die Zeitdetektive (da gibt es ja auch einige Bände), Harry Potter, die unendliche Geschichte und die drei Fragezeichen. Jetzt beginnt gerade Interesse für Karl May....
Liebe Grüße, Carolin

IO ha detto...

Danke an alle. Ich habe mal bei Narnia und Gregs Tagebüchern reingelesen, für letzteres ist er definitiv noch zu jung, bei Narnia wollte ich unbedingt weiterlesen ;-)

Harry Potter und die unendliche Geschichte müssten wir mal probieren. Das "Problem" bei ilfiglio ist immer noch, dass er es nicht (v)erträgt, wenn er mal ein Wort nicht kennt ... er kann da nicht einfach drüberlesen.

@astrid: hast Du den neuen explorer? Da verschluckt blogger hin und wieder - warum auch immer - Kommentare, also wenn man damit kommentiert, verschwinden die einfach. Hier ist er nicht angekommen.

Eva ha detto...

Noch kurz die Anmerkung der Buchhändlerin vor Ort: klassische NAchfolgereihe für das Baumhaus (und für ein Historikerkind wirklich geeignet ;)) sind die oben schon erwähnten Zeitdetektive. Und die haben auch hinten ein Glossar, wo schwierige/ Fachworte erklärt werden - dann muss er sich auch nicht ärgern ;) Liebe Grüße aus Rottenburg! Eva

IO ha detto...

Also, kleiner Nachtrag: ilfiglio hat Narnia und Gregs Tagebuch ebenfalls Probe gelesen und fand letzteres suuuuper lustig (so viel zu meiner Einschätzung ...), Nernia wäre noch einen Tick zu schwierig (ist ja offzitell auch erst ab 10) und mir ist dann auch noch eingefallen, was ich damals gelesen habe, nämlich 5 Freunde und das Geheimnis um ... und der Berg der Abenteuer usw. also die ganzen enid blyton bücher, die fand er jetzt auch ganz gut.

@eva: Schön von Dir zu hören. Und die Zeitdetektive gehe ich mir jetzt auch gleich mal anschauen.

Anonimo ha detto...

Nachtrag: Oder mit Kalle Blomquist? Chrizzo

IO ha detto...

Hab ich ihm neulich gekauft, ist seiner Meinung nach noch zu schwierig.

Anonimo ha detto...

Was genau magst Du denn nicht am Dorfleben? Dass viel getratscht wird oder dass ilfiglio in der Schule stricken lernen muss? Ich habe den Eindruck, dass es für "social Silencia" passt.
Ich selber könnte nie auf'm Dorf leben... Die mangelnde Weltoffenheit vieler Einwohner (wenn sie evtl. nie aus ihrem Kaff rausgekommen sind bzw. das auch nicht wollen) würde ich als belastend empfinden, ebenso die geringe Auswahl an "exotischeren" Lebensmitteln.

IO ha detto...

Ob getrascht wird, das weis ich nicht (natürlich wird getratscht, wo wird nicht getratscht, aber das ist mir wurscht), das Stricken lernen kann einem auf jeder Schule passieren, aber ... sagen wir mal .. die Beschränktheit in fast jeder Hinsicht ... für eine Fünfjährige ist es aber toll, ilfiglio hingegen rollt schon mit den Augen ... aber die Stadt ist ja nah. Nur dass mich diese Scheiß-Autofahrerei gerade so nervt ... nächstes Jahr dann mit dem Rad.

(ich meine, das war klar, deshalb haben wir ja auch so lange gezögert bzw. abgewägt (Dorf - Wohnung) und ich möchte trotzdem hier erst mal nicht weg, aus der Wohnung eigentlich gar nicht, aber mal sehen, was die Uni spricht)

Anonimo ha detto...

Wir wohnen auch dörflich und mein Mann kommt ursprünglich aus einer Großstadt (Millionenstadt im Ausland).
Er würde auch lieber heute als morgen weg von hier.
Es hat aber auch Vorteile, die er auch zugibt.
Es ist schwer, ich sehe die kurzen Anfahrstwege (wir können sogar zu Fuß einkaufen gehen ;-) ), getratscht wird eh überall und die "Beschränktheit" der Leute?!
Nun, es hat sich geändert, teilweise stimmt es schon noch.
Cosmopolitanität findet man hier nicht. (sooooooo oft)
Aber manchmal finde ich es auch ganz schön sofort in Feld und Wald zu sein. Oder auf dem Rad zu fahren und jedem zweiten ein "hallo" zuzuwerfen. (da man sich kennt)
Hat halt so 2 Seiten.
Und, euer Haus schaut zwar echt "zum-neidisch-werden" aus, aber ich bin mir sicher dass wird nicht euer letztes Domizil sein ;-)
LG
Beate

IO ha detto...

Ich fand mitten in der Stadt immer sehr praktisch, weder in Tübingen (okay, Mini-Stadt) noch in Genua haben wir ein Auto gebraucht - hier auf dem Dorf gibt es nur so einen Hofladen, für alles andere muss man ein Stück mit dem Auto fahren und das nervt mich zur Zeit tatsächlich am meisten. Zusammen mit der Rumkutschiererei der Kinder. Und Tertia, die im Auto immer brüllt ... Aber wie gesagt, wenndie beiden Damen etwas größer sind, dann bin ich auch wieder flexibler mit dem Rad unterwegs.

Natalia ha detto...

Maxliest gerade die Bücher mit dem kleinen Vampir. Ob das was für Eliano wäre? Die 3 ???-Kids findet er aber auch sehr gut.

Anonimo ha detto...

Also ich probiers nochmals...
Übrigens kein Explorer, der Feuerfuchs...
5 Freunde, ???, Tintenherz, Zeitdetektive, Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt, Unendliche Geschichte, Momo, Ronja, Brüder Löwenherz, Kwiatkowski, Knickerbockerbande, Balduin PFiff...
LG Astrid