mercoledì 2 novembre 2011

Nervenvorrat

Mein derzeit eh eher spärliche Nervenvorrat wird eigentlich schon alleine dadurch aufgebraucht, was es mich jedes Mal Nerven kostet, das zappelige Kind zu wickeln und zu füttern. Keine 5 Sekunden bleibt Tertia still und das Zuknöpfen von mehr als zwei Druckknöpfen stellt bereits eine eigentlich unüberwindbare Herausforderung dar. Dabei wickle ich sie wie früher die beiden Großen schon nur noch im Stehen ... zur Entlastung meines Nervenkostüms gab's deshalb heute Mittag mal wieder Pasta fresca als "Fingerfood" ...


Jetzt schläft sie, die anderen beiden springen draußen im Garten bei 18°C (!) mit den Enkeln unserer Vermieterin herum - das müsste eine der seltenen Möglichkeiten zum Durchatmen sein.

[Nein, da kommt ilfiglio schon die Treppe hoch MAAAMAAA! und Silencia ist auch schon wieder da ... weiter geht's!]

P.S.::Und Tertia schlief ganze 17 Minuten...

2 commenti:

hiddenlidar ha detto...

17 Minuten scheinen heute das Ding zu sein. Same here heute früh. Ich hatte immerhin Zeit "in Ruhe" zu duschen.

IO ha detto...

Heute stehen zumindest die Chance recht gut, das ein etwas längerer Vormittagsschlaf der Nachteule rausspringt.