venerdì 4 novembre 2011

aufgebraucht

Aufgebraucht wurde heute all meine Empathievorräte mit zahnenden, schlafunwilligen Babys, mit zankenden Geschwistern und kränkelnden Kindern. Um 18 Uhr habe ich die Kleinste, um 19 Uhr die Größeren ins Bett gestopft und gönne mir jetzt einen frühen wohlverdientesten Feierabend.

Und dann hätte ich eigentlich gerne für jedes Mal, das die beiden Großen mit ihrem völlig überflüssigen Gebrüll wegen irgendwelcher Kleinigkeiten Tertia aufgeweckt habe ein Bier.
Geht aber nicht. Also hoffen auf Morgen, für das mir miomarito zum einen eine Extra-Runde Schlaf versprochen hat - und zum anderen eine kleine Kinder-Auszeit - wobei wir da noch nicht wissen, was Tertia dazu sagt, die gerade in der aller-schlimmsten Mama-Klammer-Phase ist ... 

4 commenti:

Anonimo ha detto...

Wie jetzt? Eine noch schlimmere Mama-Klammer-Phase als sowieso schon? Den Beschreibungen nach kaum zu glauben...

Ellen ha detto...

Ihr Altbau hat doch bestimmt einen Gewölbekeller.
Die sind (ordentliche Türe vorausgesetzt - wir haben mal ein Haus besichtigt, in dem der Gewölbekeller durch eine Eichenfalltüre betreten wurde) recht schalldicht.

Sie verstehen, worauf ich hinauswill...? ;-)

IO ha detto...

@ellen: Zwei mittelalterliche (!) Gewölbekeller haben wir - das ursprüngliche, mittelalterliche Haus ist im 30jährigen Krieg abgebrannt und über die Keller hat man dann das "neue" Haus gebaut.
Aber, leider, leider, hat unserer Vermieterin in einem der Keller ihr Atelier und beim anderen Keller lässt sich Die Tür nicht wirklich schließen ...
Aber der Gedanke kam mir auch schon ;-)
[Wobei ich zugeben muss, dass es eher an meinen angeschlagenen, weil nicht ausgeschlafenen Nerven liegt ...]

@Anonimo: Die letzte Beschreibung darüber fände ich wo?
(Heute Morgen: Ausschlafen bis 10 Uhr während miomarito die Kinder beaufsichtigte)

Kikki ha detto...

Die Beschreibung darüber fand ich in den Beiträgen der letzten 8 Monate...
Aber ihr kriegt das schon hin.