martedì 29 novembre 2011

Auch das noch ...

Okay, das Kind schläft schlecht - und wenig. Kennen wir. Ich kann damit leben, also grad so. Über 9 Monate nie mehr als hin und wieder 3 Stunden am Stück zu schlafen. Geht. Ist nicht toll, geht aber. Und ehrlich gesagt, war ich ja einfach froh, dass Tertia nie wie die anderen beiden nachts das ganz Haus zusammen gebrüllt hat, weil sie nicht schlafen wollte, sondern immer wieder schnell eingeschlafen ist.
So. Sie ahnen es. Das war einmal. Die letzten Nächte zeichneten sich immer wieder durch längere Wachphasen der jungen Dame aus. Heute dann die "Katastrophe": 3 Stunden von 3 bis 6 Uhr - keine Chance, die junge Dame zum Schlafen zu bekommen. Null. Gebrüll. Gewälze. Freudiges Gehüpfe. 3 bis 6 Uhr ist ein ungünstiger Zeitpunkt. (Punkt ist gut)
Gott sei Dank ahnte ich so etwas bereits und bin sofort nach dem Kindern ins Bett. Also werde ich auch diesen Tag irgendwie überleben.  Irgendwie.

5 commenti:

Eli ha detto...

Ich könnte dich jetzt aufmuntern und sagen es wird irgendwann besser, wenn du Pech hast wird es so weitergehen, wie bei uns nun 4 Jahre recht wenig und schlechter Schlaf der Kleinen:-( Sie hasst es zu schlafen,kann ich gar nicht verstehen, von mir hat sie das nicht;-)

Kerstin ha detto...

Also auch, wenn das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" teilweise scharf kritisiert wird, hat es mir das Leben gerettet und ist echt zu empfehlen, so lange man nur tut, was man mit sich selbst auch vereinbaren kann.

Aber es öffnet für manches die Augen und hilft seitdem immer wieder gut.

Carolin ha detto...

Ich teile Deinen Kummer - ich hatte heute Nacht lustige Unterhaltung von 3.00 bis 5.30 (Kind ist 1 3/4 und schläft seit Geburt seeeehr schlecht) - das ist toll, wenn man dann selbst um 6 aufstehen muss um die beiden Großen zu wecken und "schulfertig" zu bekommen ;-)

IO ha detto...

@eli: ich weiss ja, dass es bald besser wird. Die beiden Großen schlafen heute tadellos - und sogar viel!
Tertia schlief ja jetzt auch schon abends recht gut am Stück, nur dann kamen wieder die Zähne und jetzt eine fette Erkältung. Und irgendwie hat sich ihr Schlafbedarf deutlich verringert, da müssen wir noch etwas mit neuen Schlafenszeiten rumprobieren.

@kerstin: Das Buch ist was für Warmduscher-Kinder ;-) Wir haben das auch mal gelesen und ausprobiert, hat nie etwas gebracht bzw. unsere Kinder nie irgendwie beeindruckt. Ilfiglio hat damals in Genua - mit italienisch toleranten Nachbarn - 4 Stunden lang ununterbrochen und sehr wütend gebrüllt, weil selbst Brüllen besser ist als Schlafen ...
Ich bleibe prinzipiell gelassen und weiss ja, dass es demnächst besser wird.

IO ha detto...

@carolin: Da muss heute nacht irgendetwas los gewesen sein. In der Krabbelgruppe heute morgen berichteten auch weitere Mütter von grauenhaften Nächten mit längeren Wachphasen um diesen Zeit"punkt" herum.
Es kann also nur besser werden ;-)