sabato 19 novembre 2011

abgezwackt

Nach einer weiteren grausamen Zahnnacht, die um 5 Uhr immerhin (!?) vorbei war, habe ich Silencia zur ersten Krippenspiel-Probe gebracht (4. Engel, stumm) und mir dann eine Dreiviertel Stunde zum Fotografieren abgezwackt, trotz überquellender Wäschekörbe, unaufgeräumter Wohnung und was sonst noch so anliegt. Wobei abgezwackt auch eher übertrieben ist, denn ich hatte ilfiglio und Tertia dabei, die dann auch prompt nach der Hälfte der Zeit und der Hälfte der Strecke anfing wie am Spieß zu schreien.

Nun ja. Immerhin ein paar Fotos. Allerdings hatte ich vergessen, das Objektiv zu säubern und jetzt finden sich pro Bild ca. 365 Schmutzflecken, die ich erst einmal per Hand weg retuschieren muss - oder auch nicht, sprich, einige Fotos werden wohl recht schnell den Weg in den virtuellen Papierkorb finden. Eins habe ich zwischen Tertia zum Schlafen bringen und Mittagessenkochen jedoch fertig bekommen:



Den Rest dann nächstes Jahr, oder so. Weiterentwickeln tue ich mich auch nicht.

2 commenti:

Susi Sonnenschein ha detto...

Aber immerhin: besser als gar nichts. Das wird.

IO ha detto...

Ja, ich bräuchte nur etwas Geduld ... (hahaha)

[Die Genua-Sache ist geplatzt, daher bin ich gerade etwas verzweifelt]