mercoledì 19 ottobre 2011

uncool


Hier schön zu sehen, warum es mit Krabbelkind eher nicht möglich ist Bilder einfach cool in der Wohnung herumstehen zu haben (mehr dazu hier - fand ich ganz witzig). Auch gut zu sehen, warum es wenig sinnvoll ist, mit Schlafentzugsmatschbirne Abzüge zu bestellen ... die dann nämlich nicht dem handelsüblichen Rahmenformat entsprechen und so musste ich (oben und unten!) ordentlich was abschneiden ... naja Bildkomposotion wird eh überbewertet .. irgendwann nächstes Jahr dann ...

Gute Nachrichten gibt es auch noch: Unsere Vermieterin hat Sticknadeln en mass im Vorrat (d.h. ich muss heute nicht in die Stadt und herausfinden, wo in Tübingen man Nadeln kaufen könnte) und sich zusätzlich auch noch bereit erklärt mit ilfiglio Sticken zu üben. Erleichterung. 

3 commenti:

stadtfrau ha detto...

aber das bild sieht genial aus, ehrlich! schaut sicher toll aus an der wand. welches zimmer?

IO ha detto...

Danke.

Mein Zimmer.

(Ich habe auch nur WOCHEN dafür gebraucht, ein Bild auszuwählen, das ich gut genug fand ... ständig mit der eigenen Mangelhaftigkeit konfrontiert zu sein ... manchmal habe ich tatsächlich so ein klein bisschen Künstlerseele ...)

rage ha detto...

hatte ich im vorkindestadium immer so. auch fotos. aber mehr erinnerungen denn künstlerisch wertvoll :-) jetzt haben wir eine riesen-fotografie der wehrmachtstürme ob salzburg durch den wald gesehen, das foto ist selbst gemacht, und es sieht super aus. war ein schnellschuss und hat funktioniert. komischerweise wirkt das bild dreidmässig. und an der wand, oberhalb einer alten holztruhe, der hammer.

seien sie nicht so kritisch. lustig wäre, fensterbilder an die wand zu hängen. oder so. oder türen auf bodenhöhe. .-)