domenica 9 ottobre 2011

etwas mühsam

Etwas mühsam schreitet hier die ... hm ... ja ... was eigentlich?! voran. Alle Umzugsgeschädigten wissen was ich meine, hier steht noch eine Kiste, hier fehlt noch eine Lampe und hier auch ... wohin eigentlich mit diesem Bild und wo hängen wir eigentlich unsere Jacken auf? Die Schuhe, wir brauchen noch einen Platz für die Schuhe! Und sollten wir das nicht doch einfach noch mal umstellen, das ist doch ganz unpraktisch, oder?!

Gestern gab es endlich - gerade angesichts des neuen Herbst-Wetters - eine Kinder-Garderobe im Küchenflur - vielleicht will ich auch noch eine Art Bank darunter , mal sehen:





Und nachdem ich gestern in den Nachrichten gehört hatte, dass zwei Kinder bei einem Bauernhofbrand in der Nähe von Ravensburg verbannt sind, wurden heute dann auch die diversen Rauchmelder installiert. Außerdem das Spielzimmer noch einmal umgeräumt, eine Lampe aufgehängt, der Ölofen in Betrieb genommen, Kleider sortiert und morgen, morgen machen sich Tertia und ich auf zu IKEA, um Vorratsgläser, einen Brotkasten usw. zu kaufen - denn wir vermuten, dass sich bald die Mäuse bei uns wärmen (und laben) wollen.

[Es gibt noch so viel zu tun und viele Sachen würden mir so Spaß machen, daher macht es mich gerade sehr unzufrieden bis wahnsinnig, dass ich kaum etwas selbst machen kann, weil ein bis drei Kinder an mir hängen *argh*]

11 commenti:

Anonimo ha detto...

Eure Wandfarbe ist wirklich, wirklich sehr überdenkenswert...

Anonimo ha detto...

Die Farbe ist gut. Nicht überdenken.
Grüße Claudine

IO ha detto...

@anonimo: Nö.

@Claudine: Eben. Danke. :-)

Silke in LE ha detto...

Wir hatten in Neufundland (altes Haus, kalter Winter) so ein Gerät, das einen nur für Mäuse hörbaren Piepton sendet. Weiss nicht, ob es daran lag, aber im Gegensatz zu den Nachbarn hatten wir keine einzige Maus. Ob es das hier auch gibt?

Susi Sonnenschein ha detto...

Bezügl. des Brotkastens: auf keinen Fall den aus Holz nehmen. Eine Freundin hatte den und versucht, den Chemiegestank auszulüften. Hat nicht funktioniert. Ansonsten: eure Wandfarbe ist gut. Mal was anderes als dieses langweilige Weiß.

stadtfrau ha detto...

hier gibts noch immer keinen einzigen haken, an dem wir unsere jacken aufhängen könnten und am klo fehlt die lampe auch noch immer...
aber ein paar wenige bilder hängen schon! ;)

eure kindergarderobe finde ich super!

eine Familie wie andere auch ha detto...

Wir leben auch nach einem Jahr immer noch zwischen Kartons. Geht leider finanziell nicht, uns komplett zu "möblieren". Als nächstes ist eine Bibliothek für's Wohnzimmer anvisiert. Dann könne wir einen großen (den größten Teil) Kartons entleeren. Hach...

IO ha detto...

@susi: Den aus Holz hatte ilfiglio letztes Jahr vom Sperrmüll heim gebracht - zu unserer Begeisterung - und des flog dann hier bis zum Umzug rum. Dann haben wir ihn weggeschmissen ... jetzt habe ich den aus Edelstahl gekauft. Passt auch gut zur Küche.

@stadtfrau: Uns Großen fehlen auch noch Haken bzw. eine Garderobe, denn da, wo sie eigentlich hin sollte, hängen jetzt die Alpen ... das Klo müssen wir erst noch streichen ...

@efwaa: Ich bin ja so froh, dass wir Möbel übernehmen konnten, sonst würden wir jetzt auch eher unmöbliert wohnen ... so von 3 auf 8 Zimmer ...

Britta ha detto...

tragisch, was da in Ratzenried passiert ist. Ist gar nicht weit von uns :( und Verwandschaft habe ich auch da. (Wir hatten früher mal einen Rauchmelder....nach dauerhaften nervigen Fehlalarmen wieder abgebaut....)
Jedenfalls sieht es richtig gemütlich aus bei Euch!

IO ha detto...

Ich bin mal gespannt - was Fehlalarme angeht. Ich kenne Feuermelder auch nur aus Amerika von der Uni und habe dort viele Nächte draußen in der Eiseskälte oder aber auch gerne im Nieselregen verbracht, weil mal wieder der Feueralarm losgegangen war (oder es aber irgend ein Vollidiot lustig fand, den Alarm auszulösen) und wir dann immer alle raus aus den dorms mussten - und warten bis die Feuerwehr kam und sicherstellte, dass auch ganz sicher kein Feuer ausgebrochen war.

Danke fürs Gemütlich, wir arbeiten noch dran ... das Wohnzimmer ...

engelswelt ha detto...

Hier steht auch noch einiges an Kartons rum, die noch ausgepackt werden wollen. Und die Motivation gleich null (geht eigentlich mehr als null).

In den nächsten Tagen werden allerdings erstmal die Winterjacken gewaschen. Durch die Einlagerung kann ich unseren gesamten Kleiderschrank erstmal durchwaschen bevor die Sachen in den neuen Schrank dürfen...