venerdì 7 ottobre 2011

die harte Wahrheit

- Mama, was hast Du denn bitte für Schuhe an!!!!

- Öh, meine alten Chucks  ... ich dachte, zum Fahrrad fahren ...

- Mama, aber Du bist nicht mehr jugendlich!


[Ich hätte noch sagen können, dass ich mir die Chucks vor 21! Jahren in NYC gekauft habe und irgendwie an ihnen hänge, dann fiel mir aber ein, dass das dazu führt, dass diese Satz von meinem Kindern dann immer eine Tonlage höher augenrollend wiederholt werden wird.

Kann sich die heutige Jugend aber nicht mal was neues, eigenes einfallen lassen?! (Nicht, dass die Chucks eine Erfindung meiner Jugend gewesen wäre ...)]

10 commenti:

lacaosa ha detto...

Kinder können grausam sein ;-)

Meine herzlichen Glückwünsche an tuomarito

vreni ha detto...

aha, und was musst du jetzt anziehen? gesundheitsschuhe? crocs? *muahahha*
happy, happy birthday dem gatten!

stadtfrau ha detto...

der freund vom sohn hat zu seiner mama am tag seiner erstkommunion entsetzt gesagt: "so kannst du doch nicht gehen! du schaust aus wie eine 15jährige und nicht wie eine mutter!" ;)
kam man aber als kompliment durchgehen lassen.

ansonsten: ja, alles wiederholt sich, am besten man schmeißt nix weg. ich habe als jugendliche eine alte jacke von meinem vater ausgegraben, die war damals wieder total in. und wenn ich auf fotos die tollen kleider meiner jugendlichen mutter sehe - trägt man alles wieder.

hiddenlidar ha detto...

Ich krieg ja meist nur zu hören: "Uh, nee, also die Hose geht ja gar nicht, die ist hinten so dick." ;) Immerhin nur die Hose, denke ich.
Meine Mutter wäre mit Ihren Outfits aus den 90ern jetzt auch ziemlich hip gekleidet, nur würde sie das jetzt auf gar keinen Fall mehr tragen. (Zum Glück. Ich finde ja die „aktuelle Mode" seit 10 Jahren total grauenhaft.)

Alles Gute an das Geburtstagskind!

Anonimo ha detto...

:-)) Da beneide ich Dich ja geradzu um dein jugendliches Kompliment. Emilia (7) meinte kürzlich:"Also Mama, wenn Du jetzt Wanderschuhe anhättest, dann wäre mir das VOLL peinlich!!"
(Ich ziehe sie im Alltag gerne an, da die kleine Schwester in den Waldkiga geht...)

Lg, Gudrun

Maike ha detto...

Ich habe neulich ein Paar Schuhe anprobiert und der fast dreijährige Sohn meinte nur: Mama, nein.
Und ich habe sie tatsächlich wieder in's Regal gestellt...

Susi Sonnenschein ha detto...

Puh, zum Glück findet der Kurze meine Chucks (aussortiert, da auseinandergefallen) und Docs ziemlich gut. Meine FlipFlops nicht so und am liebsten hätte er es, wenn ich permanent High-Heels tragen würde. Ich bin aber gespannt wie er es in...sagen wir mal...zwei Jahren sehen wird.
Vielleicht würden ihm aber die eierschalenweißen Gesundheitspumps, die in diesen merkwürdigen Frauenzeitschriften immer beworben werden besser gefallen?

Glückwunsch auch von uns beiden an tuomarito! Feiert schön :-)

[Ines] ha detto...

Also das interessiert meinen Sohn nicht wirklich.

Aber "vor 21 Jahren" klingt schon ganz schön weit weg :)

IO ha detto...

Danke für die Glückwünsche.

Ich glaube, es hat ilfiglio einfach irritiert, weil ich a) eigentlich immer Lederschuhe anhabe und weil er b) selbst mehrere Pseudo-Chucks hat und die wiederum so cool findet, weil es die Schüler der weiterführenden Schule bei unserer alten Wohnung ums Eck an hatten.

Und wo er recht hat hat er recht - also so ein bisschen.

NordLicht ha detto...

Hm, hier generationsübergreifend im Sommer der beliebtestes Schuh: Chucks. Nur weiß müssen sie sein und immer ungetragen aussehen (hust), sonst ist man (altersunabhängig) voll uncool - oder 16 und in einer Rocker-/Alternative-phase. Wahlweise also einfach nach Stockholm ziehen! ;O)