domenica 18 settembre 2011

Sonntagsschnipsel

Ha, was wollte ich alles heute Abend noch machen nachdem die Kinder im Bett sind ... ich konnte heute Vormittag noch mal eine Runde schlafen ... und jetzt, jetzt sind die Kinder wieder später als geplant ins Bett, Tertia wacht ständig auf und ich bin wieder kaum zu etwas gekommen ... nächstes Jahr! Ganz sicher!

Die neuste und derzeit größte Attraktion des Dorflebens für die Kinder ist die Tatsache, dass man Mama, ich fahr jetzt mal durchs Dorf! brüllen und dann für Stunden mit dem Rad verschwinden kann. Ilfiglio erweitert außerdem seinen Aktionsradius ständig, kam neulich ganz begeistert von einer "Dorfrunde" zurück und berichtete davon, dass er mit 44 km/h (Geburtstagsgeschenk: Ein Fahrradcomputer!) über einen Feldweg ins Nachbardorf gefahren sei ... mag ich gar nicht wissen. Also so genau. (Fahrradhelme sind toll)

Silencia - das war so klar - integriert sich übrigens hervorragend ins Dorf und bestand darauf, heute morgen mit miomarito (der letzte kinderlose Gast verschwand übrigens um 5 Uhr) in den Gottesdienst zu gehen! (miomarito war am Freitag mit ilfiglio abends Fußball schauen gewesen und Silencia durfte sich im Gegenzug eine Papa-Aktivität wünschen). Anschließend ging es - ohne miomarito - ins Pfarrhaus zum Kinderbrunch, meine Befürchtung war ein bisschen, dass sie sich dort auch noch zum Mittagessen einlädt, aber sie stand dann brav um 12 Uhr wieder vor unserer Haustür. Nächsten Sonntag will sie wieder hin ... (das hat man davon, wenn man die Kinder über ihre Religion selbst entscheiden lassen will. Rennt die zu den Evangelischen ;-))

Tertia. Tertia - jedenfalls so lange hier keine Party mit vielen Gästen tobt - hängt an meinem Bein und motzt. 100% Aufmerksamkeit bitte schön. In Kombination mit dem Terrazzo-Boden in unserer Küche lässt das ungute Erinnerungen aufkommen und mich befürchten, dass das mit dem selbstbestimmten Leben noch länger auf sich warten lässt. Aber sie ist ja so süß ... also meistens ... und das letzte. Kind - versteht sich.

Neulich wollte ich noch berichten, vergaß dies dann aber - also, unser Haus hat jetzt ein Historisches-Attraktions-Schild. Für Historiker ist das was ganz tolles, wenn Sie verstehen.

Apropos historische Bausubstanz, die Temperaturen fielen ja heute um mehr als 10°C und in unserer Wohnung ist es immer noch erträglich bzw. ich trage immer noch keine Strümpfe und das will nun wirklich etwas heissen ... und lässt für den Winter hoffen. Dafür hat es heute zum ersten Mal reingeregnet bzw. korrekterweise müsste man sagen, der Regen drückte auf der Wetterseite durch die Fensterrahmen, also durch zwei. Handtücher liegen aber schon immer griffbereit.

So, und dank unserer provisorischen Internet-Verbindung mit vorsintflutlichen  Übertragungsgeschwindigkeiten sind meine sieben Bilder immer noch nicht hochgeladen ... vermutlich wacht Tertia auch gleich wieder auf ... und da die Nacht eh wieder um 6 Uhr endet ... Gute Nacht!

7 commenti:

stadtfrau ha detto...

silencia und ilfiglio sind super (die kleinste natürlich auch)! :D hast du wenigstens ein kind am sonntagvormittag sicher außer haus beschäftigt!

in unserer altbauwohnung regnets auch rein bei einem fenster - haha, es fließt eher so richtig, handtücher helfen so gut wie gar nichts, wir stellen schon einen kübel unters fensterbrett. :(

Ramona ha detto...

Schön aber auch beängstigend wenn Kinder so selbstständig sind! Hier sind wir noch nicht so weit aber Franca ist ja auch erst in die Schule gekommen, ich bin schon gespannt wie sie sich entwickelt.

Das mit dem eindringenden Wasser würde mich schon beunruhigen ;-) aber ich bin da eher verwöhnt!

Wolfram ha detto...

Ich find evangelisch gut! ;)

vreni ha detto...

wenn es bei dreien bleibt, heisst es dann wohl beachvolley-team statt fussballmannschaft. ;-)
oder tennisdouble.

IO ha detto...

@stadtfrau: Nein, hier nur überschaubare Mengen. bei größeren Mengen würde ich auch unruhig werden.

@ramona: Je mehr Freiheit und Selbstständigkeit ilfiglio hat, desto erträglicher wird er - von daher ... ;-)

@wolfram: Laut Silencia war Gott auch da. Sie meinte wohl aber den Pfarrer ... doch eher RÖMISCH-katholisch geprägt;-)

@vreni: definitiv keine Fußball-Mannschaft.

frau siebensachen ha detto...

ich bin ja auch so eine begeisterte barfußläuferin und schiebe das sockenanziehen nach dem sommer so weit wie möglich hinaus. dieses jahr bin ich auf einen supertrick gekommen: wollene stulpen! so richtig feine kleine kuscheldinger, für abends auf dem sofa und so. verstecken sich gut unter der hose und halten warm (alternativ wird das untere ende der hose hineingesteckt zur lässigen pumphose ;-) )
abends brauch ich nämlich dringend warme füße, sonst kann ich nicht einschlafen! bin schon gespannt, ob ich es dieses jahr bis oktober schaffe... ;-)

IO ha detto...

Ich gestehe, dass ich schon Schuhe anhabe. Terrazzo-Boden in der Küche ...