domenica 11 settembre 2011

Sonntagabend



Wer meinen Blog schon seit den frühen Jahren mitliest, wird vielleicht verstehen, warum uns Eltern das Bild oben ein wenig Angst macht - Tertia erinnert uns ein wenig zu sehr an ilfiglio als Baby und so sehr wir unseren Sohn lieben ... noch mal wollten wir das eigentlich nicht mitmachen ... nichtsdestotrotz ist sie natürlich zuckersüß - vorausgesetzt, alles geschieht nach ihrem Willen ... aber das kennen wir ja schon.

[Falls Sie Berichte über die großen Kinder in letzter Zeit vermissen, sei Ihnen gesagt, es ist zu ihrem Schutz. Sie sind zur Zeit un-er-träg-lich. Natürlich wissen wir, dass das alles mit den Umstellungen und dem Umzug zu tun hat, aber ich fände es wesentlich besser, wenn sich das nicht durch unkontrollierte Wutanfälle, absoluten "Ungehorsam" und ständige Sinnlos-Diskussionen um irgendwelchen Pipifax ausdrücken wurde. Neulich hat es EINE HALBE STUNDE gedauert, bis Silencia bereit war, eine frische Unterhose anzuziehen ...  5 Minuten nachdem Aufstehen sehne ich bereits den Feierabend herbei ... aber bald wird es bestimmt wieder besser (Schulanfang morgen!) ... sonst spring ich in den Neckar! ]



Und hier noch ein Bild von Tertias zwei Zähnen. Einfach so. Damit das auch mal dokumentiert wurde. 

7 commenti:

kleine fluchten ♥ ha detto...

*lach*
Ich kann das gut verstehen - unsere Große war/ist genauSO und ganz klar der Grund, dass es hier definitiv kein drittes Kind geben wird. Das alles nochmal würde mich in die Knie zwingen, ich arbeite mich heute noch genug an ihr ab ;-)
Und unsere Kinder sind im Moment übrigens auch völlig indiskutabel drauf, ganz ohne die Umzugsentschuldigung...
Die liebste Nachbarin, ihres Zeichens Klassenlehrerin unserer Drittklässlerin, behauptet aber beharrlich, momentan seien ALLE Kinder so drauf. Ihre eigenen und die Klasse sowieso. Muss was in der Luft liegen. Ich hoffe es zumindest, sonst müsste ich meine Erziehungsqualitäten momentan ernsthaft anzweifeln....
*portionnervenrüberschick*

LG Tina

gruebelventil ha detto...

Hier auch. Kind 3 ist haargenau wie Kind 1 !
Und zwar nicht nur vom Wesen her, sondern auch optisch !
Andererseits kann ich mittlerweile wesentlich besser mit dieser Sorte Kind umgehen als vor 6 Jahren :-)

Anonimo ha detto...

Tertia erinnert mich auf diesem Foto sehr an ilfiglio, damals in Genua, mit "Wahn im Blick"...
Jonna

IO ha detto...

Genau, dieser Wahn im Blick, der beunruhigt uns doch sehr ...

Vollzeitmutter ha detto...

Ich hab ja hier eine ganze Zeit lang zu Deiner Beruhigung beteuert, dass alles bald viel einfacher wird mit den Dreien. Pünktlich zum 2., 5. und 7. Geburtstag allerdings sind alle 3 zusammen wieder unerträglich. Sobald einer aus dem Blickfeld ist, geht's, aber gerade morgens oder mittags in dreifacher Dosis... Gruselig! Ich hab hier ja keinen Neckar, aber der Rhein ist nicht weit...

lotterleben ha detto...

DAAANNKE!!!

(Ich frag mich nämlich immer, was ich falsch mache, wenn überall liebe, nette, tolle, Kinder zu finden sind und ich hier ein schreiendes, tobendes, nicht-hörendes und sozial völlig unangepaßtes Wutknäuel vor mir habe...)

Anonimo ha detto...

Ich finde es immer wieder erstaunlich, welchen Höchstleistungen Babys vollbringen können. Wenn man bedenkt, dass sie "grad erst" hilflos geboren worden ist und welche koardinatischen Fähigkeiten sie nun schon besitzt. Ach, sie ist so toll :-)

LG
Giuseppina