giovedì 29 settembre 2011

ich liebe es

Aufstehen um kurz vor 6 Uhr, obwohl man noch gar nicht ausgeschlafen ist - sie will, also muss ich, sie schläft gerade wieder im Tuch ein, während ich jetzt gleich ilfiglio wecken muss, der gestern u.a. zur Belohnung für sein wirklich heftiges Schulpensum die erste Halbzeit Champions League schauen durfte - wie gut dass er am Donnerstag nur Kunst, Sport und Religion hat (und heute keine Hausaufgaben wegen des Nachmittagsunterrichts ...*puh*)!

4 commenti:

[Ines] ha detto...

Bei unserem letzten Gruppenelternabend (hier ja gemischte Klassenstufen)stellte sich heraus, die 2. Klasse ist eher locker mit den Hausaufgaben und in der 3. wird das mit einem mal richtig viel. Aber der Unterschied zur Schule in der Stadt scheint doch recht groß zu sein.

IO ha detto...

Ja, hier wird es in der 3. Klasse allgemein auch deutlich mehr, dazu kommt - so unsere Vermutung -, dass hier im Dorf eindeutig alle auf Gymnasium getrimmt werden. Ilfiglios Lehrerin meinte auch, er müsse das mit dem Gedicht gut können, denn das würde im Gymnasium verlangt. Ich bin mal auf den ersten Elternabend gespannt.

IO ha detto...

(ich muss sagen, so vom Stoff her, also Rechnen und Rechtschreibung usw. ist der Unterschied zu ilfiglios alter Schule gar nicht so groß, es werden einfach nur sehr, sehr viel mehr Hausaufgaben aufgegeben.)

stadtfrau ha detto...

hier hat die lehrerin uns eltern vorgewarnt, dass es in der dritten klasse deutlich mehr hausübung geben wird und man damit rechnen muss, dass es die kinder erst mal etwas umhaut - und ich dachte als eine der wenigen noch: "gut so, vielleicht ist er dann endlich ausgelastet."
aso haben wir nun endlich angemessene hausaufgaben - und ein kind, das absolut unmotiviert ist, sie anständig und flott zu machen! ;)
(es wird langsam.)