martedì 16 agosto 2011

kurze Zwischenfrage

Wie viel Restmüll produzieren Sie denn so in 14 Tagen?

(Ich muss mich für eine Mülltonne entscheiden)

16 commenti:

julia ha detto...

ca 1 10 Liter Eimer voll, ich sortiere natürlich Papier, Glas und Verpackungsmüll, der ja eigentlich immer Wertstofftonne ist, und Biomüll, da bleibt nicht mehr viel übrig.
Mit Windeln wäre es sicher mehr.

Nordtirolerin ha detto...

wir haben hier eine 120 L Tonne. Bei uns kann man die Tonne 14tägig rausstellen. Wir kommen meist 4 Wochen aus, da steht der Deckel dann allerdings schon ein wenig auf.
Sortiert wird hier auch, also wirklich nur Restmüll kommt in diese Tonne.

Anonimo ha detto...

(Ich habe aus Versehen Kommentare gelöscht - io)

4 Personen - davon 1 Wickelkind, kommen lässig mit 120l tonne hin - hier gibt es nur 120 od 240l.
Wertstoff wird aussortiert (und weggebracht), Biomüll in der Tonne entsorgt.
LG SaBine

Anonimo ha detto...

(Ich habe aus Versehen Kommentare gelöscht - io)

Also unsere 120l Tonne ist nach 2 Wochen meist nahezu voll.

IO ha detto...

Also - ich schwanke gerade zwischen 50 und 80l. 120l brauchen wir mit Sicherheit nicht. Ich kann es schlecht einschätzen, da wir hier Riesen-Tonnen für den gesamten Wohnkomplex haben und wir nicht wirklich Bio-Müll trennen ... im Dorf hätten wir dann Kompost, wo ja auch nicht alles rein kann ... hm ...

SaBine ha detto...

dann würde ich wohl auf 80l gehen. Zumindest bis Tertia keine Windeln mehr braucht. hier sind 120l die kleinste Einheit.
Lg SaBine

Yvonne ha detto...

Wir haben eine 80l Tonne, die mit einem Wickelkind nach zwei Wochen voll war. Momentan kriegen wir sie nicht mehr voll, wobei wir zwar den Müll nach Wertstoffen aber nicht nach Biomüll trennen. Bald werden wir dann wieder die ganze Kapazität brauchen. Kleinere Tonnen gibt es bei uns aber sowieso nicht.

feuervogel ha detto...

Hier auch 120 l. Das ist die kleinste Einheit. Allerdings wird pro Leerung abgerechnet und wenn sie nicht voll ist, stellen wir sie nicht raus. Vom "Biomüll" kann ja nur recht wenig kompostiert werden, dort landen eher die Gartenabfälle. Müsst ihr denn jeden Woche "schütten" (so nennt es die nette Frau von der Abfallwirtschaft)? Wir haben erst nach fast zwei Jahren herausgefunden, dass wir da flexibel sind. ;o) LG

IO ha detto...

Ich muss eine Marke für den Mülleimer kaufen. Je nach dessen Größe. Die kleinste Einheit sind 30l, dann kommt 50l, dann 80l und dann 120l. Für 30 und 50 muss ich den Mülleimer selbst kaufen, für die anderen Größen kann ich sie auch mieten. Abgerechnet wird nach Größe des Mülleimers, egal wie voll oder leer der ist.
2013 wird eh die ganze Müllwirtschaft umgestellt, keine Ahnung, wie es dann weiter geht.

[Ines] ha detto...

Ich würde auch sagen 80. Du wirst staunen wie wenig man Müll hat wenn man alles was Bio ist auf den Misthaufen schmeist.

nilaja ha detto...

Wir haben ein 60 l Restmülleimer für uns (2 Erwachsene, 3 Kinder, davon 2 Wickelkinder) und meine Schwiegereltern.
Außerdem haben wir noch eine Biotonne und Papiertonne. Flaschen und Kunststoff wird auch getrennt.
Die 60 l Tonne reicht gerade mal so.
Hauptsächlich wegen der Windeln.

VG
Nilaja

gruebelventil ha detto...

Wir haben 80 und kommen gut zwei Wochen damit aus. Wir trennen alles ordentlich und bevor wir am Umziehen (und damit am Aussortieren und Wegschmeißen) waren, blieb sogar teilweise noch Luft ...

Anonimo ha detto...

hier gibts pro person 20 liter, also für 4 leute 80 Liter und das reicht eigentlich fast immer, es sei denn man hat entrümpelungs oder renovierungsaktionen, dann kann man für ein paar euros säcke dazu kaufen. Für Leute mit wickelkind gibts extra windelsäcke.

werstsoff wird extra abgefahren (Papier, Glas und gelber sack) und nen Komposter haben wir auch.

Anonimo ha detto...

Könnt ihr Euch auf eine Grösse festlegen und dann beim Leerungsintervall variieren? Hier gibts 2- oder 4-wöchentliche Leerung, wir haben mittlerweile mit 4 Pers. 40liter mit 4-wöchentlicher Leerung, mit Wickelkind hatten wir 14-tägig (aber auch viele Stoffwindeln), viel im gelben Sack, Biomüll und Papiertonne, extra Glascontainer, da bleibt fast nix für den Restmüll übrig. Man kann noch extra Säcke kaufen.
LG Astrid

neph ha detto...

Wir haben eine 80l-Tonne (2 Erwachsene, 1 Windelkind und ein Kleinkind, das zumindest nachts noch eine Windel trägt) und die ist dauernd überfüllt, sodass wir nun eine 120er anplanen. Seit Monaten. Wenn wir noch ein paar Monate warten und die kleinste dann auch kaum noch Windeln und die größte gar keine mehr braucht, können wir wohl bei der 80er bleiben :D

(Unsere letzten Vermieter waren übrigens ganz empört, dass uns mit damals noch zwei voll zu wickelnden Kindern keine 45er Tonne reicht...^^ )

Barbara ha detto...

Mit Windeln: enorm viel! Also mit zwei Zwillingsbabies ca. eine große Mülltonne voll.

Ohne Windeln: enorm wenig! Also so ca. eine Plastiktasche in 2 Wochen ...

Hilft Dir das jetzt? Eher nicht, oder?

LG
Barbara