mercoledì 20 luglio 2011

Nervenkitzel

Geben Sie es zu, dieses ständige Gejammer über mein unruhigen Nächte und immer die gleichen Baby-Fotos ... entsetzlich langweilig, oder?!  Da fehlt doch der Nervenkitzel, die Herausforderungen, die Action!

Und überhaupt. Wir waren ja schon seit ganz genau 5 Monaten nicht mehr in der Notaufnahme. Wurde also mal wieder Zeit!

Wie das geht? Man nimmt dem Sohn das gestern vom zusammengesparten Taschengeld gekaufte Mini-Schnitzmesser nicht ab, sondern denkt sich, dass er ja eigentlich ein vorsichtiges Kind ist und bald ja auch schon 7 wird.

Noch keine 20 Stunden war es in seinem Besitz als ilfiglio blutüberströmt aus dem Garten in die Wohnung stürmt, alle drei Kinder gleichzeitig brüllen und man sich schnell entscheiden muss: Krankenhaus oder nicht. Kurze telefonische Rücksprache mit meiner Mutter, die Kinder ins Auto ... äh ... nein, das hat ja miomarito, der Klausur schrieben lässt und somit nicht erreichbar ist ... also Bus .. aha ... direkt vor der Nase weggefahren ... der nächste in einer Stunde ... aha ... scheuchen wir also die Kinder im strömenden Regen den Berg in Richtung Krankenhaus hoch (Ablenkung, der Kreislauf, Schockbekämpfung) ... Ich sterbe,  ich habe schon so viel Blut verloren, mein Herz! (ich hatte die Blutung schon längst mit festgezurrtem Heftpflaster gestillt) Und Torwart kann ich mit dem Finger auch nicht mehr werden! ... den nächsten Bus verpassen wir auch wieder nur ganz knapp .... aber in den dritten (übrigens aus unserem neuen Dorf kommend, gut zu wissen, dass wir auch von dort direkt in die Notaufnahme fahren können) springen wir klatschnass hinein ... ich muss nicht einmal zahlen ... im Krankenhaus bekommen wir auch erschöpfte Mutter mir drei Kindern Bonus und kommen fast gleich dran, dann aber eher -gespielte - Enttäuschung bei ilfiglio, er kann seinen Stiche-Vorsprung gegenüber Silencia (7 zu 4) nicht weiter ausbauen, sondern wird nur fleißig getaped. Knapp war's aber wohl, so von wegen Sehne.

Jetzt war er stolz bei den Nachbarn, hat seine Verletzung vorgeführt, Gummi-Handschuhe vom Arzt-Papa bekommen und die Nachbarin ist so supernett und geht mit allen vier Kindern auf den Spielplatz. Kurze Atempause für mich. Jetzt dann wieder langweilige Baby-Bilder.

P.S.: Wach bin ich jetzt aber ...

22 commenti:

Katharina ha detto...

ihr macht was mit... ich nehm dann auch gerne wieder schnipsel :)

ich wünsche ein paar ruhige tage :)

allegra ha detto...

hier in muenchen regnet es ja den ganzen lieben langen tag...wach wurde ich da heute nicht richtig...bis ich dies hier alles gerade gelesen habe...
danke fuer den adrenalinschub und gruesse ilfiglio...

frau allegra mit fuenf stichen unter dem kinn (fahrradklingel ohne deckel...neues fahrrad als sechsjaehrige...gerast...hingefallen...kinn in klingel)

hiddenlidar ha detto...

Ist das jetzt der Moment, in dem wir Dich an die "Mir ist fast schon langweilig"-Posts erinnern sollen?

;-)

Mal schauen, was die Woche noch so bringt.

Juli aus muc ha detto...

autsch :)

ich hab genung stiche - Glasflasche runterwerfen und reinstehen - Zeh fast ab und jetzt meine Besonder Gruselgeschichte.
Hund in Arm nehmen und Hund beißtins Gesicht - 4-5 Stiche aber man sieht heute nichts mehr. Puhhh. Meine Armen Eltern :)

Viele Grüße aus Muc
Juli

PS: ich bin eine Schönheit - nicht das nun alle denken das ist die mit dem Hundebiss :)

PPS: Kinder von Hunden fernhalten :)

IO ha detto...

Immerhin war es der einzige Tag vor dem urlaub ohne Termine. ... und dass mir langweilig sei, habe ich gar nicht behauptet!!! ;-)

@Juli: miomarito hält die Kinder von Hunden fern!

@allegra: Vier Stiche nach Sturz von der Vespa :-)

rage ha detto...

wissen sie, was ich an ihrem blog unglaublich cool finde? kein gejammer. kein ichtumirsoleidgedöns. einfach der ganz normale wahnsinn mit drei kindern.

einfach - normal. es tut sooo gut!

Wolfram ha detto...

Zum PPS von Juli:
nein, das ist falsch. Aber Kindern erklären, daß man Tiere nicht in den Schwitzkasten nehmen darf (der Kater mag das auch überhaupt nicht!), und vor allem Kinder nie mit Tieren unbeaufsichtigt lassen. Wobei Auf-Sicht wörtlich gemeint ist: im Auge behalten das ganze!

Zum Haupttext: Mein Bruder wollte mal, da war er vielleicht sieben, Napfschnecken stechen. Da muß man mit einem Messer unter den Fuß und dann hebeln. Und wie es kommen mußte, er hob nicht die Napfschnecke ab, sondern die Oberseite von seinem Finger. Große Not, wir waren in Ferien auf einem Campingplatz in der Bretagne. Der Vater ohne Sprit im Motor auf hoher See, die Mutter fürchtete um ihre mageren Französischkenntnisse. Und ich in Nöten, weil er so lange genölt hatte, bis ich ihm das Messer gegeben hatte: ich war doch schuld!
Camperfreude: du findest immer einen, der hilft. In dem Fall ein deutscher Camper, der französisch sprach und noch dazu wußte, wo die polyclinique ist. Und die Behandlung war dann kostenlos: "für Kinder immer kostenlos". (Das hat sich leider mittlerweile auch geändert... Kinder kosten Kinderaufschlag von 6 Euro je Konsultation.)
Mein Bruder hat nur eine Narbe zurückbehalten, er ist Berufsmusiker - also ist der Finger völlig in Ordnung. Aber natürlich sieht er die Geschichte von vor fast 30 Jahren völlig anders als ich...

missvitamin ha detto...

Speziell über diesen Eintrag musste ich wirklich lachen - nicht über das katastrophale Blutbad, umso mehr aber über die herrliche Art zu schreiben! ;)

Achso... Hallo übrigens, super Blog!

lacaosa ha detto...

Na dir wird es ja wirklich nie langweilig ;-) Schön, dass es noch so glimpflich ausgegangen ist! Was war das denn für ein Messer? Mein Großer hat auch seit kurzem eines und ich kann definitiv nicht behaupten, dass er ein vorsichtiges Kind ist...

vreni ha detto...

"miomarito hält die Kinder von Hunden fern!"
du meintest zum schutze der hunde, oder? ;-)

Ricarda ha detto...

Vielleicht unpassend... Aber es hat mich jetzt doch erheitert... gute Abe´lnkung zwischen den russischen Symbolisten...

IO ha detto...

@rage: Danke!
Als der Bus vor unserer Nase davon fuhr, ilfiglio mit dem Ende seiner glorreichen Torwart-Karriere haderte, und das Wasser von uns allen vier tropfte (ich Rabenmutter hatte natürlich keine Kopfbedeckung für tertia eingepackt ...) dachte ich mir, das geht nur noch mit Humor. Und Im Endeffekt war's dann - zur Verwunderung der Ärzte und Schwestern - eigentlich auch ein richtig witziger Familienausflug.

@wolfram: Das erinnert mich daran, dass wir ja bald wieder an den Lago fahren und dort ja auch eigentlich immer ein Besuch beim pronto soccorso auf dem Programm steht ...

@missvitamin: Danke. Wenn ich nciht so schrecklich unausgeschlafen wäre, dann würde ich ja wieder öfter so schreiben ... (ich habe gerade mal neidisch bei Dir/Ihnen hineingeschaut *buhuhu*)

@lacaosa: Ein Mini-Messer - sieht völlig harmlos aus, die Klinge ist aber wohl doch SEHR scharf.

@vreni: Nein, miomarito wurde als Kind mal von einem Rottweiler ins Bein gebissen, seitdem hat er einen Heidenrespekt (ANGST!) vor Hunden, die Kinder auch. Ich ja so gar nicht, von daher bin ich für Hundekontakte zuständig muss des öfteren mal meine Familie retten. Im neuen Haus wohnt aber ein mittelgroßer freundlicher alter Hund, so dass ich hoffe, dass die Ängste zumindest bei den Kinder abgebaut werden können.

@Ricarda: Etwas mehr Action - so im Vergleich ;-)

vreni ha detto...

kleiner tipp für die messer: mit etwas schleifpapier die klinge etwas stumpfer machen.

ich wurde als kind auch immer vom gleichen rauhaardackel gebissen auf dem spielplatz, was mir eine schöne hundephobie eingebracht hat. aber ein rottweiler ist da nochmal was anderes, uahhh.

off topic: die baumhaus-bücher, besorgt ihr die in der bibliothek? weil, sie sind ja toll, aber die sind ja in einer stunde ausgelesen. das geht ja extrem ins geld…

Natalia ha detto...

@vreni:also wir leihen sie immer in der Bibliothek aus.Na ja,Max kriegt jetzt eins geschenkt, abe res bleibt die Ausnahme.

vreni ha detto...

ich war letztens auch im brockenhauszur bücherbesorgung. aber wir werden wohl den gang in die bibliothek irgendwo ins wochenprogramm einbauen müssen. (klingt so, als ob das schlimm wäre. ist es natülich nicht, im gegenteil. nur wann?)

du hast ilfiglios namen ausgeschrieben. ;-)

IO ha detto...

*argh* noch mal:

@vreni: Eins hat ilfiglio geschenkt bekommen und eins habe ich auf einem Flohmarkt gekauft. Mehr hat er noch nicht gelesen.
In der Stadtbibliothek waren wir schon länger nicht mehr, das ist/war eher immer so ein Winterprogrammpunkt. Zum Glück gibt es hier aber im Sommer viele Flohmärkte und man kann problemlos Bücher für 1€ das Stück kaufen. Und wir haben jetzt ja Platz ... ;-)

(Das kommt vom Schreiben an Leute wie Dich und Natalia, die ich wirklich kenne ...)

nixfuerungut ha detto...

Da bekommt man ja schon beim Lesen genug Adrenalin ab :)
Ein Glück daß nichts weiter passiert ist!
Vielleicht sollten wir unserem Schwesterchen statt des Taschenmesserswusches doch lieber einen Fotoapparat einreden *nachdenk*

Liebe Grüße und einen wirklich erholsamen Urlaub
Andrea

IO ha detto...

@andrea: Man sollte das Messer wie vreni geschrieben hat etwas abstumpfen - meinte meine Mutter auch gleich (und die hat immer recht ;-))

Urlaub, erholsam, naja, wir fahren für 10 Tage, erst nach Genua UND dann noch an den Gardasee - mal sehen ob das wirklich erholsam wird.

Nächstes Jahr ...

Strickschneckle ha detto...

langweilig wirds bei euch nie, oder?

Ich würde das Messer NICHT stumpf machen. Und zwar aus 2 Gründen:
1. sind Messer scharf - und das dem so ist hat Ilfiglio ja jetzt hoffentlich gelernt. Und wird hoffentlich jetzt auch gut aufpassen.
2. Verletzungen mit stumpfen Messern sind viel schlimmer - sagt jemand, der 10 Jahre mit einem Koch verheiratet war, in der Zeit einen ähnlichen Verbrauch an Verbandsmaterial hatte wie Arztpraxis und den Unterschied zwischen Verletzung mit stumpfen und scharfen Messer sehr oft gesehen hat.

LG,
Strickschneckle

nixfuerungut ha detto...

Nun bin ich messerabstumpfungstechnisch verwirrt :)

Ok, ich formuliere das mit den Urlaub nochmal anders. Ich wünsche Ihnen einen - unter den gegebenen Umständen - außergewöhnlich erholsamen Urlaub mit besonders viel Schlaf :)
Liebe Grüße nochmal

stadtfrau ha detto...

bist nicht böse, dass ich über deinen beitrag herzlich gelacht habe, oder? :)

IO ha detto...

Also ilfiglio will das Messer gar nicht mehr benutzen - somit ist für uns die sumpf oder scharf Frage geklärt ;-)