domenica 10 luglio 2011

Morgenspaziergang



Böse Überraschung heute Morgen, das Stadtfest ist schon wieder vorbei (wie konnte ich auch nur glauben, man würde hier im Pietistischen, wo schon der Weihnachtsmarkt nur 2 Tage geht, ein ganzes Wochenende durchfeiern), der Bäcker, von dem ich glaubte, es sei Sonntagmorgens geöffnet ist es nicht und somit steht meine heutige Versorgung mit Mahlzeiten auf der Kippe. Die Tanke wird es richten müssen (damit wäre auch geklärt, warum es mir ein wenig vorm dem Umzug aufs Land graut ...)

Weitere ungute Neuigkeiten, Fotografieren mit Tertia im Tuch geht gar nicht mehr, selbst wenn sie schläft stört das so, dass ich mich zum einen nicht konzentrieren und zum anderen die Kamera nicht richtig halten kann. Ich schätze, wir üben nachher auf dem Weg zur Tankstelle mal das Kinderwagenfahren ...

P.S.: Gestern übrigens weder Konzert gehört noch Fußball geschaut, da Tertia mal wieder eine längere spät-abendliche Wachphase hatte ...

9 commenti:

mona ha detto...

Ich bin keine Tuchspezialistin, meine Schwester nutzt für ihren Spross die Manduca - aber vielleicht hilft ja eine andere Binde- bzw. Tragetechnik?
Das ändert vielleicht nichts am Konzentrationsproblem, aber vielleicht hilfts in Sachen Kamerahaltung...

Das Äpfelchenkleid ist super - heißt Kleiderschwede (wie in den Kommentaren gesehen) H und M? Möbelschwede kannte ich; eine andere bekannte schwedische Klamottenfirma fällt mir nicht ein.
Gruß
mona

Ich ha detto...

Also in Eurer neuen Behausung wird sich doch ein Plätzchen für eine Riesen-Kühltruhe finden, da ist die Versorgung in Notzeiten doch gesichert.... ;-)

IO ha detto...

@mona: Naja, so wie ich Fotos mache - also aus der Hand - ist eh grenzwertig, denn eigentlich müsste ich sie mit Stativ und Fernauslöser machen. Mit umgebunden Kind geht das eigentlich gar nicht, also egal wie gebunden, man kann sich zum einen nicht wirklich frei bewegen (also in die Hocke gehen, vorbeugen usw.) und zum anderen - auch wenn ich sie zum Beispiel auf dem Rücken tragen würde - ist man nie wirklich ruhig. Wenn Tertia wach ist, findet sie das Tuch auch nicht mehr wirklich toll und zappelt darin herum - es ist eh Zeit, auf den Kinderwagen umzustellen.

Und ja, das ist h&m.

@Ich: Wir können von unserer Vermieterin sogar einen ganzen Gefrierschrank bekommen.
Wir haben uns allerdings einfach daran gewöhnt, dass wir zwei Supermärkte, verschiedenen Bäcker usw. um die Ecke haben, die teilweise sogar bis 24 Uhr auf haben und an denen wir täglich vorbei laufen, so dass wir dann eben abends noch mal schnell springen, wenn die Sahne fehlt oder uns einfällt, dass wir doch noch Brötchen brauchen.

Und jetzt müssen wir auf Wocheneinkäufe in der Stadt umstellen ...

SaBine ha detto...

;) auf dem pietistischen Land wird übrigens gern das ganze WE durchgefeiert :) und Sonntags findet sich immer eine Hocketse mit Essen...

(und hier hat der Dorfbäcker auch Sonntags auf)
das wird schon, ihr und das Landleben

LG SaBine

mona ha detto...

Dann bin ich vielleicht vom Kind meiner Schwester verwöhnt - wenn er in der Trage fest pennt, dann kann ich letztlich machen, was ich will - und dazu gehört auch das minutenlange Knien auf dem Boden, um einen tautropfenbenetzten Grashalm abzulichten. ;-) War für mich auch Übungssache.
Ich kletter mit umgeschnallten Kind zwar nicht auf Bäume oder Mauern, nur weil da ein Motiv lohnt, aber sonst klappts auch beim Kinderhüten ganz gut mit dem Fotografieren.

Aber da Tertia jetzt ja einen neuen schicken Flitzer hat, hast Du ja vielleicht doch gelegentlich Hände und Körper frei...

IO ha detto...

@SaBine: Wir waren uns am Anfang nicht mal sicher, ob es überhaupt einen Dorfbäcker gibt ... ;-)

@mona: Ich weiß nicht, vielleicht stelle ich mich auch blöd dran, neulich hat es mich samt Tertia und Kamera umgehauen ...

IO ha detto...

P.S.: Wie trägst Du dann die Kamera?
(Das nervt mich nämlich langsam auch. Umhängen geht ja nicht und nach einer Weile fällt mir dann fast die Hand ab.)

mona ha detto...

Hm, wieso geht Umhängen nicht? So mach ichs, wenn ich die Spiegelreflex mitnehme; die kleine Immerdabei-Powershot habe ich in der Jackentasche oder im Rucksack. Wie lang ist denn der Tragegurt Deiner Kamera? Bei mir läuft er oberhalb von Kind und manduca, ich habe die Kamera dann seitlich hängen, nicht vorne.

IO ha detto...

Ich glaube, ich stelle mich wohl doch einfach nur blöd dran ... (bei mir hat Tertia dann ihren Kopf auf dem Gurt oder den Gurt auf dem Kopf ... oder so irgendwie - ganz blöd jedenfalls, aber wir machen ja Wagen-Fortschritte ;-))