lunedì 18 luglio 2011

Always look on the bright side ...

Man könnte sich einreden, man hätte diese frühen, ruhigen Sommermorgen vermisst, an denen die Welt noch schläft, während man selbst seit 5 Uhr irgendwas vor dem Rechner sitzt, zuschaut, wie das jüngste Familienmitglied den Boden putzt und verzweifelt versucht, ein Tischbein abzuschlecken und man darauf wartet, dass es wieder müde wird. Könnte man ... (wenn man nicht wüsste, dass das mit der zweiten, eigenen Runde Schlaf  garantiert nichts werden wird, da es ja noch zwei ehemaligen Frühaufsteher gibt, die in Schule und Kindergarten müssen).

Also Kaffee!

[1,5 Stunden am Stück war übrigens das längste ... da fällt mir jetzt keine euphemistische Betrachtungsweise dazu ein]

5 commenti:

hiddenlidar ha detto...

Oh je, das klingt grauenhaft. Und ich ärgere mich über einen nächtlichen Drei-Stunden-Rhythmus.
Wie machst D das eigentlich mit dem Kaffeetrinken? Wollte ich die ganze Zeit schon mal fragen. Ich achte ja peinlich genau darauf, nicht zu viel Kaffee zu trinken und am besten immer direkt nach dem Stillen. Ich mein das jetzt gar nicht zwingend im Zusammenhang, frage mich nur, ob ich mich sinnlos stresse.
Trotz allem wünsche ich einen schönen Tag!

Anonimo ha detto...

Nachdem ich immer mal kurz überlegt habe ein 3. Kind zu bekommen, nachdem ich die entzückenden Bilder von Tertia gesehen habe, wirken deine Beschreibungen über den Schlafmangel eher wie ein Verhütungsmittel;-) Halte durch es ist alles nur eine Phase( mein tägliches Mantra) Ich vermute mal, dass sie sich einfach zu schnell entwickelt und es sind ja auch Höchstleistungen, die sie da vollbringt. Wie schläft sie denn tagsüber?

lg
Giuseppina

vreni ha detto...

ohje, du arme! aber den vergleich mit den ital. genen hast du ja doch nicht. deine schwägerin war ja im vergleich zu deinem mann ein pflegeleichtes baby, oder?

off topic: nimmt tertia eigentlich einen schnuller?

IO ha detto...

@hiddenlidar: Von drei Stunden träume ich, also ich würde, wenn ich mal lange genug schlafen würde, um überhaupt träumen zu können ;-)

Was den Kaffee angeht, da mache ich mir keinen Kopf mehr. Bei Silencias habe ich mal 2 Wochen komplett auf Kaffee verzichtet, sie hat weiter katastrophal geschlafen, nur mir ging es noch schlechter. Nachmittags trinke ich allerdings gar keinen, weil ich Angst habe, dass ich dann abends vielleicht nicht sofort einschlafen kann und da ich jede Sekunde nutzen muss ...

@Giuseppina: Die Phase dauert vermutlich noch so 8 bis 15 Monate ... wenn sie nach ihren Geschwistern kommt ...
Tagsüber fing sie jetzt an 2x zwischen 30 min und 1 Stunde zu schlafen, wenn sie jetzt aber weiter so früh aufstehen will, dann werden es wohl wieder 3 Schläfchen.

@vreni: Ja, war sie. Ich denke eh, das wir zwei da einfach zusammen einen ungünstigen Mix produzieren ...

Und ja, sie nimmt den Schnuller. Zum Einschlafen. Allerdings nur von mir. Bei miomarito brüllt sie das ganze Haus zusammen, von daher bringt's das auch nicht so wirklich ...

julia ha detto...

ich habe beim ersten Kind peinlich darauf geachtet, nict zu viel Kaffee zu trinken, beim zweiten Kind das ziemlich lax gesehen. Nr 2 ist und war schon immer wesentlich entspannter. Ich glaube, wenn man nicht horrende Mengen an Kaffee konsumiert, muss man sich da keinen Kopf machen.