martedì 4 gennaio 2011

schlechte Laune

Klassischerweise kommen jetzt nach Weihnachten die neusten Buchtipps, anfangen möchte ich mit einem ganz tollen Buch, das Silencia von meinen Eltern geschenkt bekommen hat:


Der Dachs hat heute schlechte Laune (und sieht haargenau so aus wie Silencia, wenn sie schlechte Laune hat) und lässt diese an seinen Freunden, den anderen Tieren im Wald, aus. Im Laufe des Tages bessert sich seine schlechte Laune, allerdings hat er es sich erst einmal mit den anderen Tieren verscherzt - am Ende lässt er sich etwas sehr lustiges einfallen, damit ihm seine Freunde verzeihen und wieder gute Laune bekommen.

Die Bilder sind einfach klasse, der Text zwar sehr pädagogisch wertvoll, aber dennoch nicht oberlehrerhaft und wir alle (von 4 bis Ü60) fanden das Buch einfach nur klasse. Überraschenderweise ist es auf dicken Karton im Stile eines ersten Bilderbuches gedruckt, etwas was ich nicht ganz verstehe, denn das Thema ist meiner Meinung nach so komplex, dass es definitiv nicht für Kinder viel unter 4 Jahren geeignet ist (auch wenn die Altersempfehlung 36 Monate bis 5 Jahre lautet) - ich lasse mich da aber auch gerne eines besseren belehren. Hier gibt es einen mini-kleinen Einblick in das Buch.

5 commenti:

Susi Sonnenschein ha detto...

Ich fand das Buch auch lustig, aber der Sohn nicht so. Hier ist es gerade der Grüffelo und die Max-Fortsetzung, die begeistern.

GZi ha detto...

ich kenne das Buch nicht aber ich habe auch scvhlechte Laune, weil mir meine Schulter so weh tut - vielleicht sollte ich was lustiges lesen?

Britta ha detto...

hihi, das haben wir auch. Flo hat's damals in seiner Trotz-Hochphase (mit 2 oder so bekommen. Wir mußten jetzt aber schon länger nicht mehr lesen - die Laune des Herrn ist erträglich...

Britta ha detto...

PS: unsere Variante ist übrigens auf "dünnem" Papier...vermutlich hätte uns die dickere Variante damals gut getan

IO ha detto...

@susi: Habt Ihr am 24. im ZDF den Grüffelo-Film gesehen?! Ganz toll!

@GZi: Das Buch kann man auch Erwachsenen schenken :-)

@britta: Die Ausgabe mit den dicken Seiten ist wohl eine Art Neuauflage, früher hatte es eben normale Seiten, aber so kann man es nicht mehr kaufen. Vermutlich ist es so besser geeignet, um zornig in die Ecke geschmissen zu werden ;-)