venerdì 31 dicembre 2010

sturmfrei

Ehrlich gesagt dauerte es ein wenig bis ich verstand, was mein kleiner Bruder meinte, als er sagte, wir könnten doch im Haus meiner Eltern Silvester feiern, da wir "sturmfrei" hätten. Ich bin eindeutig (zu) alt ...

Gestern also Fahrt von Tübingen nach Kaiserslautern, Zwischenstopp in Mannheim, wo wir miomarito und ilfiglio am Reiss-Engelhorn-Museen aus dem Auto schmissen und in Lautern angekommen schon einmal den alten Kaufladen in Betrieb nahmen (Silencia: Ich bin die Frau Waas!). Am Abend - als miomarito und ilfiglio mit Bahn-Chaos auch eintrudelten - dann noch einmal große Bescherung und Kinder, die erst um 23 Uhr ins Bett gingen ... und heute morgen um 8 wieder aus selbigem sprangen (heute dürfte also interessant werden) während sich meine Eltern - daher sturmfreies Heim - zum Silvester-Feiern Richtung München aufmachten.

Jetzt gleich noch die letzten Einkäufe für 13 Personen, die Kinder irgendwann irgendwie zum Mittagsschlaf zwingen und dann kann es losgehen.

giovedì 30 dicembre 2010

Angekommen


Der Kalender von fotokalender.de ist angekommen und bis auf ein paar Unregelmäßigkeiten im Kalendarium - von denen ich noch nciht weiss, ob das an mir oder an "denen" lag - ist er sehr schön geworden. Wer also bei der Verlosung noch teilnehmen möchte, möge sich doch bitte HIER (und bitte nicht irgendwo anders, sonst finde ich den Kommentar nie wieder!) anmelden.

[ausführlicher Testbericht dann zum Jahresbeginn]

2010 zusammengefasst

Ganz schnell einen Rückblick auf das Jahr, irgendwann hoffe ich auch noch, den ebenfalls üblichen ausführlichen Rückblick hinzubekommen, bis dahin eben dieser kurz zusammengefasste Überblick:

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
7 bis 8

2. Zugenommen oder abgenommen?
deutlich zugenommen ;-)

3. Haare länger oder kürzer?
deutlich kürzer, eigentlich so kurz wie schon seit vermutlich über 20 Jahren nicht mehr

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
gleichbleibend, leicht kurzsichtig

5. Mehr Kohle oder weniger?
Danke Getty mehr

6. Besseren Job oder schlechteren?
hm ... in jeder Hinsicht etwas gehandicapt Dank Bauch

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
hm ... keine Ahnung, weniger Kindergarten-Ausgaben ...

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
die Erkenntnis, dass ich aus dem idealen gebärfähigen Alter definitiv raus bin

9. Mehr bewegt oder weniger?
in der ersten Jahreshälfte viel, auch mit dem Fahrrad, in der zweiten dann deutlich wenig

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
eine fiese Grippe (?) im Mai, sehr unangenehm und langwierig

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
da ich nur einmal richtig krank war ...

12. Der hirnrissigste Plan?
Urlaub in Deutschland ... Samstags an den Lago fahren ... ein drittes Kind?! ;-)

13. Die gefährlichste Unternehmung?
ohne Kupplung den Brenner herunter an den Lago fahren?

14. Die teuerste Anschaffung?
Meine neue Kamera?!

15. Das leckerste Essen?
hm ... ehrlich gesagt, ich weiss es nicht ...

16. Das beeindruckendste Buch?
dieses Jahr habe ich hauptsächlich leichte Lektüre gelesen, daher wenig wirklich beeindruckendes, aber die Niccolo-Reihe, die gab es natürlich auch wieder

17. Der ergreifendste Film?
ergreifend ... keiner

18. Die beste CD?
öh ... keine Ahnung ...

19. Das schönste Konzert?
dieses Jahr kein Konzert

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Silencia, ilfiglio, miomarito und meiner Kamera ;-)

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Silencia, ilfiglio, miomarito - und einsame Wanderungszeit mit meiner Kamera

22. Zum ersten Mal getan?
Fotos verkauft
mit Kinder eine knallharte Städtereise gemacht
mit dem Boot umgekippt

23. Nach langer Zeit wieder getan?
über der Kloschüssel gehangen
Umstandskleidung getragen
eine Schule betreten
über die Schule geschimpft

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
den Tod meiner Großmutter
miomaritos Fahrradunfall mit heftiger Rippenprellung
miomaritos Handflächen-Schnitt mit dem bösen Messer
Silencias Kopfverletzung an ilfiglios Einschulung

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Tertia zu bleiben ;-)

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Tertia? (Die Reklamationen kommen dann nächstes Jahr)

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Tertia?

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Alles da, alles dran. Sehen Sie hier, das Herz?

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
müssen Sie die anderen fragen

30. Dein Wort des Jahres?
Tertia

31. Dein Unwort des Jahres?
hm ...

32. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
Da ich mein Archiv gesperrt habe, kann ich leider nicht nicht verlinken. Nächstes Jahr dann wieder.

mercoledì 29 dicembre 2010

Präsent

Hielten wir es bei ilfiglio eher noch für einen seltsamen Witz, dass in meinem Bauch tatsächlich ein ganzes Kind heranwachsen sollte und ging bei Silencia irgendwie die ganze Schwangerschaft doch sehr unter - vor allem war Silencia damals ja wirklich eher ruhig - so ist Tertia bereits jetzt unglaublich präsent.
Das könnte natürlich zum einen an den Kindern liegen, die ständig von und mit dem Baby reden, zum anderen liegt es aber auch garantiert daran, dass Tertia sich bereits vor ihrer eigentlichen Geburt zwar nicht lautstark aber dennoch heftig einbringt, sprich sie sorgt jetzt schon dafür, dass sie auf keinen Fall zwischen den beiden Großen untergeht und dass man sie auch ja nicht irgendwie nur für 5 Minuten vergisst - solange ich herumlaufe, schiebt sie nur ihre Knie, Ellenbogen oder was weiss ich was an der Bauchdecke entlang, sobald ich mich aber hinsetze/-lege gibt es ein Trommelfeuer an Tritten, Hieben und Schlägen, so dass zum Beispiel in Ruhe Fernsehen schon jetzt nicht mehr geht.

Also, Tertia ist eigentlich schon längst da, daher bekam sie zu Weihnachten von miomarito alias PAPI! auch schon mal Geschenke - und niemand fand das komisch:


Unsere erste Reaktion: Ach Du meine Güte, wie winzig! Als ich mir den Body (54cm) dann aber auf den Bauch hielt, fand ich das Ganze dann doch wieder beunruhigend groß ...

Zwischenstopp

Für einen Tag und zwei Nächte machen wir einen kleinen Zwischenstopp zu Hause, die Katze wird gestreichelt, die Weihnachtsgeschenk bespielt, Wäsche gewaschen und die für Tübinger Verhältnisse immer noch unglaublichen Schneemassen bewundert.

Hier noch schnell ein paar Schnappschüsse vom Heilig Abend:




und Impressionen von der Ostalb:



Von miomarito bekam ich zu Weihnachten übrigens u.a. ein Gimp-Handbuch mit über 900 Seiten - mal sehen, wann sich das auf meine Bilder durchschlägt. Gewichtstechnisch habe ich aber dennoch gewonnen, denn von mir gab es für ihn den Atlas Maior ;-P

lunedì 27 dicembre 2010

Weihnachtsferien

Pieps, uns gibt es noch

Heilig Abend war der den Umständen (aka zwei völlig überdrehte Kinder) entsprechend entspannt und was die Geschenke anging, der volle Erfolg - 5 Minuten Freudengebrüll, weil es endlich, endlich, endlich die heissgewünschte Carrera-Bahn für die Kinder gab. Damit war auch die Beschäftigung für den Rest des Abends geklärt. Silencia bekam außerdem eine Turnstange, an der sie zwischen den einzelnen Rennrunden kopfüber hing.

Am nächsten Morgen ging es durch Unmengen von Neuschnee zu miomaritos Eltern, wo wir vermutlich noch bis morgen bleiben werden.

Ilfiglio liest inzwischen seine Weihnachtsbücher auf dem Kopf ... (wir warten jetzt darauf, dass er anfängt, in Spiegelschrift zu schreiben ;-))

Silencia macht ihrem Namen so gar keine Ehre ...

Tertia ... Tertia treibt mich in den Wahnsinn, weil dieses Kind keine 5 Minuten Ruhe gibt und tritt und tritt und tritt - gemeinsam mit miomarito kam ich gestern zu der ernüchternden Erkenntnis, dass ilfiglio im Vergleich dazu im Bauch eigentlich richtig ruhig gewesen ist. Ich habe keine Ahnung, wie ich das noch 2 Monate lang aushalten soll - über die 20 Jahre nach der Geburt will ich gar nicht nachdenken.

Heute scheint die Sonne und es gibt keine Ausreden mehr, nicht Schlitten fahren zu gehen ...

Wir tauchen wieder ab

venerdì 24 dicembre 2010

Fröhliche Weihnachten


wünschen wir allen!
 
(wow, weiße Weihnachten!)

giovedì 23 dicembre 2010

pre-natales Geschnipsel ;-)

Miomarito und ilfiglio wechseln heute die Sportart und sind erstmalig bei den Tübinger Tigers - Basketball Bundesliga und kein spontaner Entschluss nach dem gestrigen Desaster - mit dem Fahrrad (Respekt)

Silencia ist deshalb sauer und möchte erst einschlafen, wenn Lino und mein liebster Papi! wieder da sind. Mal sehen - ich traue ihr's zu ...

Der heutige Nachmittag war halb so schlimm wie befürchtet (es weihnachtet), ilfiglio hat jetzt eine wirklich schicke Frisur - um mir mal selbst auf die Schulter zu klopfen - vor allem, wenn man bedenkt, dass sich Silencia zeitgleich schreiend auf dem Boden wälzte, weil ... hm ... habe ich vergessen ... sie wirft sich eindeutig zu oft schreiend auf den Boden

Morgen gibt es zum Nachtisch Panna Cotta und ich habe kurzentschlossen einfach die Menge verdoppelt ... die zweiten 4 Portionen sind für mich und Tertia :-)

Apropos Tertia, ich hoffe ernsthaft, dass Tertia ein gewisses Faible für Rosa u.ä. entwickelt oder zumindest keine solche Phobie wie Silencia ... ich habe stapelweise Kleidung, die leider untragbar ist, weil sie INNEN rosa gefüttert ist, weil EINER von 165 Ringeln lila ist, weil etwas rosa ABGENÄHT wurde, weil es EINEN WINZIGEN Glitzerstern auf dem Ärmel gibt ...

Morgen müssen wir dann noch etwas aufräumen, putzen, Weihnachtsbaum schmücken und dann kann es los gehen.

Ich bin für ...

Ich bin für Schule bis zum 24. Dezember ... war kam auf die blöde Idee, die Ferien schon am 22. Dezember beginnen zu lassen?!

Programm, ich brauche für heute Nachmittag ein Programm!!

[Man stelle sich einen 125cm großen, gelangweilten Flummi vor]

wach

wach - seit 5:04 Uhr ... aufgeschreckt aus einem wilden Traum mit Seebeben und Tsunami-Welle. Nachdem ich meine Gedanken ein paar Minuten sortiert hatte, war mir auch klar warum - Tertia probte den Aufstand. Was macht dieses Kind da in meinem Bauch?! Ich hatte das Gefühl, sie bricht wirklich gleich durch die Bauchdecke durch ... 1,5 Stunde lang ... jetzt muss ich mal schauen, wie ich den Tag überlebe ...

P.S.: Vermutlich ein kleines seismologisches Talent, das Kind ;-) Kommt aber weder mit der Zeit noch mit dem Ort so richtig hin.

mercoledì 22 dicembre 2010

Mein Weihnachtsgeschenk an Euch

Also, wie neulich ja schon angekündigt, gibt es als kleines Dankeschön fürs treue (oder auch weniger treue) Lesen dieses Jahr ein kleines Dankeschön, nämlich einen Kalender mit ein paar - genauer gesagt zwölf (echt?!) - meiner Bilder.

Gesponsert wird das ganze sozusagen von fotokalender.de, die mich gefragt haben, ob ich ihren Kalender premium DIN A3 testen könne. Das habe ich heute Nachmittag gemacht (der Testbericht kommt irgendwann zwischen den Jahren) und das Ergebnis verlose ich an Euch.

Damit niemand sich für die Katze im Sack "bewerben" muss, hier die Bilderauswahl (unsortiert):




Und so einfach geht's: Kommentar hinterlassen - mit irgendeiner Art von Namen/Erkennungszeichen - und irgendwann im Januar werde ich dann den glücklichen Gewinner ziehen. (Der Kalender beginnt mit dem Februar 2011).

P.S.: Overseas müsste nicht sein ...

Keine gute Idee

Keine gute Idee war es mir gestern dieses Buch aus der Stadtbibliothek auszuleihen. Deprimierend, jedenfalls beim ersten Überfliegen. Ich dachte, ich könne mir ein paar gute Tipps für mein Genua-Projekt im nächsten Frühjahr/Sommer abholen - jetzt habe ich aber eher das Gefühl, niemals gescheite Fotos machen zu können ... jedenfalls nicht ohne Stativ, Fernauslöser und was weiß ich was ... dafür mit Tertia ...

Winteranfang

Pünktlich zum Winteranfang (jaaa, ich weiss, der meteologische war schon lange ...) ist der ganze Schnee (nicht, dass wir wirklich viel hatten) weg ...

martedì 21 dicembre 2010

gepflegter Zusammenbruch


Mein gepflegter Zusammenbruch wird gleich auf dem Sofa vermutlich doch besser gleich in Richtung Bett statt finden. Irgendwie geht hier immer weniger - Januar und Februar dürften interessant werden ... Daher heute Nachmittag also GEMEINSAMES BASTELN! Laufen und Stehen schmerzt nach diversen Fußmärschen, also bitte schön irgendwas im Sitzen.
Überraschenderweise fand sich in den Tiefen unseres Büro-Wohnzimmer-Schrankes Transparent-Papier (fragen Sie mich nicht, wieso, woher oder warum) und weißer Fotokarton - von dessen Existenz ich zumindest eine Ahnung hatte.

Ilfiglio hatte in der Schule Sterne gebastelt, die wir als Vorlage nutzen konnten und nachdem Silencia ihren ersten Wutanfall hinter sich gebracht hatte - weil ich nicht wusste, wie sie im Kindergarten die Schneeflocken basteln, aber verdächtigt wurde, dieses Geheimwissen nur aus übler Bosheit nicht preiszugeben ... - also nach der ersten Schreirunde verlief das Sternebasteln hervorragend. Ich war überrascht, mit welcher Geduld und vor allem auch Präzision Madame schon Ausschneiden und Kleben kann. Und wie gut ilfiglio (vermutlich vom Charlie&Lola-Konsum beeinflusst) den verständnisvollen, hilfsbereiten großen Bruder geben kann.

Nur müde sind sie jetzt halt gar nicht ...

Morgen dann 14 Stunden ilfiglio-Programm ... Ferien ... ich muss ins Bett!

Weihnachtsbäckerei


Im Kindergarten herrscht diese Woche Kinderschwund, viele Kinder kommen jetzt schon nicht mehr, daher wird extra viel Programm geboten, gestern wurden also Lebkuchen gebacken, heute gab es Kasperletheater, morgen einen Film und am Donnertag, wenn nur noch Silencias Gruppe offen ist - alle anderen haben dann schon Ferien - werden Kerzen gezogen.

Ilfiglio hatte heute Weihnachtsfeier im so genannten Schulkreis und irgendwo ganz hinten im Elternbrief der Schule vom November stand wohl, dass die Eltern eingeladen seien ... *hüstel* aber für was hat man unabhängige, selbstbewusste Kinder Mama, ich habe eh nur zwei Zeilen von dem Gedicht aufgesagt, dafür musst Du doch nicht extra in die Schule kommen *puh*

vielleicht hilft's ja



Ich konnte heute in der Stadtbibliothek ZWEI Charlie&Lola-DVDs ergattern :-) - auf deutsch versteht sich. Passt auch hervorragend - ilfiglio fiel fast augenrollend und grinsend vom Sofa ;-)

Jetzt! Sofort!

Silencia: Es soll Weihnachten sein! Jetzt! Sofort! Und Sommer ...

lunedì 20 dicembre 2010

Montags-Gejammer

Ich hasse Montage

Es gibt keinen freien Platz mehr auf den verschiedenen Heizkörpern, Schuhe, Jacken, Handschuhe, Mützen, Hosen, selbst ilfiglios Judo-Klamotten samt Turnbeutel sind völlig durchweicht gewesen

Ich würde inzwischen wetten, dass das Wetter montags immer besonders schlecht ist

Ich werde morgen im Kindergarten mal nachfragen, wie lange dieser Unsinn mit einer einstündigen Mittagspause am Montag eigentlich noch gehen soll. Heute habe ich Silencia mit dem Auto abgeholt (was im Endeffekt fast genauso lange dauert wie zu Fuß bzw. sie mit dem Rad), miomarito hat sie mit dem Auto wieder hingebracht und trotzdem war es einfach nur stressig. Mit drei Kinder mag ich mir das eigentlich nur im Sommer vorstellen.

Räumt eigentlich irgendjemand noch Gehwege frei?! Ihr Schwaben, was ist los?!

Immerhin habe ich heute morgen im strömenden Dauer-Schnee-Matsch-Regen alle restlichen Geschenke eingekauft. Jetzt fehlt mir nur noch was für meine Eltern, aber die Bescherung findet auch erst am 30.12. statt - also noch viel Zeit ;-)

Morgen ist letzter Schultag ... 20 Tage Weihnachtsferien ...

Wenn die Kinder schon schlafen würden, würde ich mir Jean Reno ansehen ... ja wenn ...

*argh*

Einmal ausgesperrt - zwischen ilfiglio zum Judo bringen (15 Uhr) und ilfiglio & Silencia von Judo und Kindergarten abholen (16 Uhr).

Glück im Unglück. Ich hatte zufälliger- und ausnahmsweise mein Handy dabei, und eine der drei eingespeicherten Nummer war tatsächlich die von unserem Mann für den Ersatzschlüssel, der ebenfalls, also zufälliger- und ausnahmsweise, sein Handy dabei hatte. Kurzes Treffen in der Stadt - Problem gelöst.

[Miomarito hat sein Handy übrigens nicht gehört - ich besorge mir mal meine eigene Bastelschere ...]

Jetzt auf zur nächstens Runde Matsch und Schnee auf ungeräumten Gehwegen ...

Bäh!

Massenweise Schneeregen fällt vom Himmel ... vielleicht sollte ich die restlichen Weihnachtsgeschenke doch einfach in Buchform bestellen und liefern lassen ...

domenica 19 dicembre 2010

Na also

Na also, geht doch!

Sonntag


Bei den heutigen Aufräumarbeiten ist dieses Heft mit Schnittmustern, das ich vor vielen Monaten bei ebay ersteigert hatte, wieder aufgetaucht. Ich hatte schon gedacht, ich hätte es vielleicht samt Umschlag ins Altpapier befördert. Jetzt kann ich es doch meiner Mutter mitbringen und schauen, was davon auch ins 21. Jahrhundert passt.

Ansonsten relativ gemütlich heute, die Kinder lerne gerade von miomarito, wie man panierte Schnitzel und schwäbischen Kartoffelsalat macht, danach stellen sich die beiden Herren tapfer der heutigen Herausforderung (bei mir lief's gestern ja hervorragend :-)) - ich sage nur: daheim kann man die Bayern ruhig auch mal schlagen, das geht :-D

Endlich!

Endlich!

Endlich spielen die Kinder auch mal zusammen ein paar Spiele (UNO, Monza, Clown-Spiel) ohne dass ich IMMER mitspielen muss. In den letzten Monaten fing des mit gemeinsamen Puzzeln an und jetzt klappt auch es auch mit anderen Spielen - und zwar ohne, dass der Verlierer am Ende komplett ausflippt. Sehr angenehm. Und vermutlich auch in den nächsten Monaten, wenn ich alle Hände voll mit Tertia zu tun habe, sehr praktisch.

Auf dass es eine längere Phase wird ;-)

sabato 18 dicembre 2010

Fortschritte II


Sieht in echt besser aus als auf dem Foto, ich war allerdings überrascht, wie stark die Dinger riechen ... und so wurde die Hyazinthe gleich mal aus der Küche verbannt.

Klugschxxx Nr. 2

Silencia: Mama, wieso steht da A-N-N-A auf Deinem Fotoalbum, so heisst Du doch gar nicht!?

[doch, Anna ist mein erster Name, mein Rufname ist der zweiten]

Silencia zu ihrer Freundin: Wieso steht da TSG auf Deinem T-Shirt?
Freundin: Nein, das ist vom Kinderturnen, da steht bestimmt Kinderturnen drauf!
Silencia: Nahain! Da steht T-S-G drauf. Hier T-S-G!! Kannst Du das nicht lesen?!

[Leider scheint Silencias Hirn damit völlig überfordert zu sein und vollführt gleichzeitig einen Salto rückwärts ins schönste Trotzalter, so dass Madame sich mehrmals täglich wegen irgendwelcher Nichtigkeiten auf den Boden schmeisst und für 15 Minuten (oder mehr) in die Unansprechbarkeit brüllt - macht Spaß! Oder es ist der Mond ... die Planetenkonstellation ... Weihnachten ... Windpocken-Nachwirkungen ... Sandwichkind-Panik ... der Sack Reis in China ...]

Grande Drama

Gestern Abend also Ausgang für miomarito und mich, zum vermutlich letzten Mal für längere Zeit, und was passiert zum aller-, allerersten Mal?!
Das Handy - das wir dieses Jahr eigentlich überhaupt nicht mehr dabei hatten - klingelte, weil Silencia - unser Hütehund - um 22 Uhr aufwachte, komplett austickte, brüllend nach PAPI! Papi soll SOFORT nach Hause komme! verlangte und sich einfach nicht mehr beruhigen liess. Gott sei Dank waren wir schon lange mit dem Essen fertig, sassen in unserer keine fünf Minuten entfernten "Stammkneipe" und hatten uns - nach längerem "Schwelgen" in Erinnerungen an Baby-Nächten .... - sowieso gerade überlegt langsam aufzubrechen.

Trotzdem war's nett und ich werde die Abende außer Haus mit miomarito vermissen. Aber auch Tertia wird älter werden :-)

venerdì 17 dicembre 2010

Namensvorschlag

Silencia schlägt als Namen für Tertia Koka vor ... oder Felix ...

Schneesturm light

Also ... nix Unwetter heute Nacht, nur heute Morgen just in dem Moment als ich mit Silencia aus der Tür trat heftigster Schneefall. Das Fahrrad blieb also zu Hause und Madame nutzte die Chance, zum bestmöglichen Zeitpunkt ihre eh zur Zeit nur mangelhafte Kooperationsbereitschaft komplett einzustellen ... schon mal ein Kind hinter sich her durch den Schnee gezogen ... macht Spaß.

Egal, pünktlich war ich beim Zuckertest dann nicht, wurde aber mit viel Hallo! und sehr, sehr freundlich begrüßt. Die nächsten 2,5 Stunden alleine (! - gestern war es rappelvoll - irgendwo muss es also doch richtig geschneit haben) im Wartezimmer habe ich mich entspannt durch sämtliche Klatsch- und Tratschhefte gelesen, endlich auch mal wieder einen echten Spiegel in der Hand gehabt (mein Wolf Hall blieb in der Tasche) und bin nicht zu früh sondern nach 3 mal Blutabnehmen mit Bestnoten entlassen worden - zur Belohnung gab es dann gleich mal zwei "süße Stückle" zum verspäteten Frühstück.

Jetzt muss ich mich mal um das Chaos hier kümmern, ilfiglio später am Kindergarten treffen und ihn seinen Ranzen gegen einen Schlitten eintauschen lassen (er geht zu einem Freund, der direkt an der Schlittenbahn wohnt) und Silencia - dieses Mal mit dem Auto, mir reicht's - einsammeln. Heute Abend wollten miomarito und ich eigentlich ausgehen, vermutlich zum letzten Mal für lange, lange Zeit, aber ich muss erst einmal schauen, was meine blöde Erkältung macht (Das Wochenende lockt nämlich mit Soloeinsatz - da sollte ich fit sein).

Weihnachtsgeschenke dann am Montag ...

giovedì 16 dicembre 2010

Nervenbier

Was würde ich jetzt für ein schönes Nervenbier geben ...

Eine völlig übermüdete Mutter, eine übermüdete, cholerisch-launische Tochter, ein unausgelasteter Sohn (Fußball-Training fiel wieder aus), ein ungeborenes, aber sehr aktives Töchterchen und eine Katze, die wegen des kalten Wetters in der Wohnung Amok läuft - aber natürlich nicht länger als 5 Sekunden draußen bleibt. Dazu meine schlechte Laune, die Aussicht auf einen weiteren Vormittag beim Arzt inklusive Abgabetermin von Silencia im Kindergarten vor 7:30 Uhr ... und miomarito auf der Weihnachtsfeier - eigentlich kein Ding, aber sagen Sie das mal Silencia (Mein Papi! Ich will, dass mein liebster Papi nach Hause kommt! Heute ist doch gar nicht Montag! Mein allerbester Papi! die für mich reservierten Adjektive kehren wir jetzt mal unter den Teppich ... kleiner Tipp, sie fangen mit sch... und b... und d... an)

Also, ein Nervenbier, das bräuchte ich jetzt. Dringend. Geht ja aber nicht, also muss ein irgendwie gearteter Ersatz her. Pizza bestellen (eigentlich wollte ich Reis und Gemüse im Wok machen, aber da habe ich heute Nacht schon wieder Hunger und die nächste Mahlzeit gibt es ja erst morgen gegen 11 Uhr *grummel*), Sofa (die Kinder liegen kichernd und Quatsch machend im Ehebett, vorzeitig aus dem Verkehr gezogen), Fußball (gestern habe ich dann ja doch so mitgefiebert, dass ich entgegen meines Planes während des Spiels nicht eingeschlafen bin) und viel Schlaf.

Morgen muss besser werden.

P.S.: Hier noch kein Neuschnee, ein paar lumpige Zentimeter hat's, aber die Unwetterwarnung gilt eh erst ab 21 Uhr - mal sehen ...

Dinge, die ich nicht hören will II

Beim Einschlafen ... *ringring*

- Guten Tag, Frau io, hier ist Praxis Dr. soundso und Dr. Soundso. Sie sind viel zu früh nach Hause gegangen, wir waren mit dem Zuckertest noch nicht fertig!

- Äh? Die Frau Dr. soundso meinte aber, der Wert sei wie zu erwarten gut gewesen und alles in Ordnung.

- Nein, Sie hätte noch da bleiben müssen. Der Test geht ja 3 Stunden lang. Ich habe mit der Frau Dr. soundso gesprochen, wir müssen den Test noch einmal machen - morgen um 8 dann? Nüchtern!

AHHHHHHHHH!

Dinge, die ich nicht hören will I

Dinge, die ich beim CTG nicht hören will:

Was treibt ihre Tochter da? Wie soll ich die Herztöne finden, wenn die nicht mal 5 Sekunden ruhig bleibt?! Turnt die etwa immer so rum?! Du meine Güte, so was hab' ich ja noch nicht erlebt. Da ist doch eigentlich gar nicht mehr so viel Platz. Meinen Sie, es bringt etwas, wenn wir das Licht ausmachen? Wird sie dann ruhiger?

Amüsiertes bis verzweifeltes Husten meinerseits - dunkel?! Dann geht es erst richtig los.

Irgendwann, so nach 30 min wunderhübscher Fußtritt-Ausschläge, ist Madame dann aber doch noch eingeschlafen und liess sich abhören. Zuckertest übrigens hervorragend bestanden - war ja klar.

Wir üben schon mal ...

Gestern Nacht kaum geschlafen, gestern Abend konnte ich auch nicht einschlafen, dann war ich ab 4 Uhr ein Stündchen wach und jetzt hiess es aufstehen um 6 Uhr, damit ich rechtzeitig die Kinder abliefern und mich zu meiner Ärztin aufmachen kann. 4,5 Stunden Schlaf - herrlich!

Also hoffe ich, dass ich rechtzeitig nach Hause komme, um mich vor ilfiglios Rückkehr aus der Schule um kurz vor 12 Uhr noch eine Runde hinzulegen.

Um den Tag auch noch so richtig schön werden zu lassen, gab es heute Nacht schon die neuste Getty-Verkaufszahlen und nachdem ich mich übers Jahr ja an schöne dreistellige Summen gewöhnt hatte ... eher nichts.

Und weil ich die halbe Nacht wach war, habe ich natürlich auch tierischen Hunger - und darf nichts essen ... es kann also nur besser werden.

mercoledì 15 dicembre 2010

Angeschlichen

Angeschlichen kommt bei mir vermutlich gerade eine Erkältung - daher gleich ab aufs Sofa, Fußball und miomarito beim Arbeiten zusehen. Morgen Zucker-Belastungstest um 7:50 Uhr ... Und es schneit jetzt auch hier wieder deutlich. Mal sehen, wie viele Zentimeter bis morgen zusammenkommen.

Fortschritte


Fortschritte macht die Hyazinthe - so im Vergleich (dabei habe ich gemerkt, dass ich irgendwie aus Versehen diesen November-Post gelöscht haben muss ... aber es gibt ja den Cache)

Advent, Advent - Zack die Linse


Nachdem ich den freien Vormittag genutzt habe, um mich endlich mal wieder auszuschlafen - Tertia findet schlafen so etwas von uncool (wer hätte das gedacht?! ...) und liess mich gestern Abend erst weit nach Mitternacht einschlafen. Ich habe außerdem den Verdacht, dass Madame sich wieder gedreht hat oder aber Extrem-Headbanging betreibt. Äußerst unangenehm.
Also, langer Rede, kurzer Sinn, hier ein Nachtrag zum Thema Advent bzw. zum Projekt Zack die Linse. Und vielleicht auch etwas weihnachtlicher als die anderen Plätzchen-Fotos (meine Mutter meinte vorhin, die seien zwar sehr schön, sähen aber eher wie Oster-Bilder aus. Was mich auf gute Ideen für Ostern bringt, denn dieses Mal fahren wir ja nicht an den Lago und so dürfte Eier färben auf dem Programm stehen)

So, und jetzt zu ilfiglios Hausaufgabenkontrolle ... und dann ... was machen wir heute eigentlich ... ?!

martedì 14 dicembre 2010

erledigt



Die große Herausforderung des heutigen Plätzchenbackens war nicht, wie ich die Kinder "unter Kontrolle" behalte, sondern wie ich während dessen wenigstens ein paar gute Bilder für Getty geschossen bekomme.
Problem Nr. 1 Plätzchenbacken mit ilfigio und Silencia ist schon unter normalen Umständen recht nervenaufreibend
Problem Nr. 2 unsere Wohnung und auch unsere Küche ist sehr dunkel, also wurde der große 500 Watt-Strahler in der schon recht vollen Küche aufgebaut
Problem Nr. 3 ich tue mir mit künstlicher Beleuchtung sehr schwer
Problem Nr. 4 meine irgendwie ja immer noch neue Kamera und ich sind noch kein eingespieltes Team

Das Plätzchenbacken verlief dann wie gesagt überraschend friedlich, vermutlich weil ich die Kinder einfach habe machen lassen und nur durch die Gegend gesprungen bin, um an die 300 Mal auf den Auslöser zu drücken. Das Ergebnis war ganz wie erwartet nicht gerade umwerfend - also die Fotos ... okay, ein paar Plätzchen habe ich auch ankokeln lassen ... - aber einige wenige könnten ja vielleicht doch etwas geworden sein.

Zum Dank für 4 Stunden in der Küche meldet sich jetzt Herr Ischias wieder ... vor lauter lauter hatte ich nämlich ganz vergessen, dass ich ja schwanger bin und mich vielleicht hin und wieder auch mal hinsetzten sollte. Das mache ich jetzt, zu Tertias Begeisterung ;-)

Und mein Bedarf an Weihnachtsaktivitäten und Weihnachtsbildern ist jetzt auch erst einmal gedeckt.

Back-Orgie


3stündige, überraschend friedliche Backorgie ... nur dummerweise kam ich heute morgen auf die Idee, dass wir mal wieder Pizza essen könnten ... also weiter backen ...

Porca misera!

Irgendwann verzweifle ich noch endgültig an diesem Land ...

gewagt

Gewagtes Projekt. Ausstecherle mit den Kindern heute Nachmittag und gleichzeitig Fotos machen ... merkt man, wie mir die Decke auf den Kopf fällt?!

Stille

Ilfiglio ist auf dem Weg in die Schule, Silencia und miomarito schlafen noch und die Katze, die sich wegen des kalten Wetters zu Tode langweilt und daher gerne imaginäre Mäuse durch unser Wohnzimmer jagt ... oder ihren eigenen Schwanz ... die habe ich kurzer Hand zum Luftschnappen vor die Türe gesetzt.

Absolute Stille bis auf das Ticken einer Uhr und das Klappern der Tastatur. Gefällt mir ;-)

lunedì 13 dicembre 2010

Immer diese Schnipsel ...

Ich schätze, ich komme auf gute drei Stunden UNO spielen heute ... und weil Madame gerade ihre cholerische Phase hat, bin ich jetzt auch eine meisterhafte Trick-Kartenspielerin, kann geschickt Karten austauschen und dafür sorgen, dass Silencia immer genügend "plus 4"- oder "plus 2"-Karten zur Verfügung hat ... (normalerweise lass ich ja niemanden gewinnen, aber 15minütige Brüll-Anfälle sind es mir nicht wert ...)

Eigentlich hatte ich gehofft, Silencia morgen wieder in den Kindergarten schicken zu können, aber irgendwie haben sich jetzt doch noch zwei oder drei "frische" Punkte dazwischen geschmuggelt. Außerdem hat mir eine Kindergarten-Mutter hektisch erklärt, dass die Kinder erst dann nicht mehr ansteckend seien, wenn alle Punkte verschwunden seien ... sieht unser Kinderarzt nicht so, aber ich werde wohl doch noch mal bei den Erzieherinnen nachfragen müssen.

Ilfiglio heute glücklich und zufrieden: Schule, viele (Extra-)Hausaufgaben, weiter ins Judo und dann noch einen Freund zum Spielen und Fußballkarten-Tauschen abgeholt. Endlich wird mal wieder was geboten.

Außerdem die außer-schulische, persönliche Herausforderung: Das Lesen der von ihrem Sohn bereits gelesenen Bücher. Wie, der liest schon so schwierige Sachen?! Das kann ich aber auch! und so kämpft er sich durch Lesestufe 3 für 2. und 3. Klässler. [Danke! Klappt wieder überraschend gut] Als Belohnung warten ja auch noch Kristalle, Punkte und Raumschiffabenteuer.

Mir tun die eher bewegungsarmen Windpocken-Tage gut, auch wenn bei diesem schönen Winterwetter gerne die ein oder andere Runde im Sonnenschein gedreht hätte. Übermorgen vielleicht. Außerdem warten da ja auch noch einige Weihnachtsgeschenke für ihre Fertigstellung bzw. ihren Kauf ...

So, und wenn jetzt auch noch die Kinder vielleicht langsam mal einschlafen würden ...

Morgenstund ...

Herzlich gelacht haben wir am Wochenende über einen Beitrag im SZ-Magazin, der leider nicht online ist. Aber für was gibt es denn Suchmaschinen und so kann ich jetzt den Start in den Tag sehr schön physikalisch dargestellt zeigen - via New York Times. Bitte schön, hier entlang!

Rumpelstilzchen und ich

Rumpelstilzchen und ich werden jetzt einen entspannten Vormittag zu Hause verbringen ... und ich hoffe sehr, dass sich zu diesen blöden Punkten im Laufe des Tages keine neuen mehr gesellen ... oder dass Madame wenigstens aufhört, sich im Minutentakt brüllend und um sich schlagend auf den Boden zu schmeissen, entweder Ich will jetzt in den Kindergarten! Ich will raus!!! schreiend oder aber beleidigte Leberwurst spielend, weil ich ihr nicht schnell genug ein Brot geschmiert, Puzzleteile umgedreht oder durch reines Augenablesen erraten habe, welche Dienst sie sich jetzt wünscht.

Tertia hat übrigens ihr Fußball-Training wieder aufgenommen, ich komme mir vor wie Sigourney Weaver in Alien und warte eigentlich nur darauf, dass Tertia durch die Bauchdecke durchbricht ...

domenica 12 dicembre 2010

Wochenend-Schnipsel

Gestern Abend, als Ersatz für die Gans, gab es für mich Schweine-Medallions in Sherry-Pflaumen-Sauce mit Tannenzapfen-Kroketten sowie Christstollen-Parfait, danach hatte ich allerdings die Befürchtung, man müsse mich aus dem Restaurant zum Auto kugeln. Ging dann aber doch auf zwei Beinen. Schöner, gemütlicher Abend. Die Gans dann zum Geburtstag.

Silencia ist heute im Laufe des Tages problemlos vom Pünktchen zum Rumpelstilzchen mutiert. Ich glaube, das nennt man Genesung ... und hoffe auf Kindergarten am Dienstag.

Ilfiglio ... his usually self ...

Tertia macht sich gerade mal wieder dick und ich habe das Gefühl mir platzt der Bauch ... vielleicht ist es aber auch einfach nur das Christstollen-Parfait von gestern ...

Neben mir liegt Wolf hall - aber zuerst muss ich noch Cicero zu Ende lesen und dann mal schauen, was mein eingerostetes Englisch macht ...

Draußen: Tübinger Winter, wie ich ihn von früher her kenne: 2°C und Regen. Ab Morgen soll es kalt und sonnig werden - so etwas Schnee könnte vorher ruhig noch vom Himmel fallen ...

Jetzt: Tatort schauen?!

Zimt-Herz


Dezente Verzweiflung angesichts meiner Versuche, Weihnachtsplätzchen zu fotografieren ...

Personal Trainer

Gibt es so etwas für 6 jährige?! So einer, der morgens noch vor der Schule mit ilfiglio eine Runde joggen geht und für die Nachmittage ein abwechslungsreiches 3-Stunden-Sportprogramm zusammenstellt?! Gerne auch noch eine Runde Abendjoggen ...

sabato 11 dicembre 2010

ungewohnt

Da die Kinder eigentlich fast nie krank sind, ist diese ganze Windpocken-Geschichte sehr ungewohnt. Die Nacht war wohl eher der Horror, bis 3 Uhr kam ich auf eine halbe Stunde Schlaf, das hört sich jetzt schlimmer an als es war, denn die Kinder sprangen hier eh bis halb 11 durch die Gegend - ilfiglio teilweise auf dem Boden liegend und Dieser schxxx Keller! Warum verlieren die IMMER! schreiend.
Gegen Mitternacht liess sich Silencia dann auch endlich mal davon überzeugen, dass diese blöde Tinktur vielleicht etwas helfen könnte und nicht des Teufels ist. Miomarito hatte sein Handy hier liegen gelassen, so dass ich ihn nicht zurückbeordern konnte - dafür hat er dann irgendwann nach 2 Uhr die Betreuung von Silencia übernommen - die überraschenderweise nur selten ihre gute Laune verliert, was ich angesichts der Pünktchenzahl wirklich beeindruckend finde - so das ich bis 9 Uhr ausschlafen konnte.

Wir werden uns weiter durchs Wochenende wurschteln.

venerdì 10 dicembre 2010

Freitagsschnipsel

Großeltern vor Ort müssen ein Traum sein

Ich bin jetzt im Besitz von Zimtsternen und Stollen - fragt sich nur wie lange ...

Silencia geht es so mittel, als ich mit ilfiglio und meinen Eltern auf dem Weihnachtsmarkt war ist sie auf dem Sofa eingeschlafen, jetzt aber wieder wach ... eher ungünstig ...

... dazu ilfiglio, vor dem wir nicht geheim halten konnten, dass Stuttgart heute Abend spielt und der sich jetzt natürlich weigert ins Bett zu gehen

Miomarito hat Ausgang, ich morgen ...

Ilfiglio hat Silencia vorgeschlagen, einen Radiergummi zu erfinden, der die inzwischen auch juckenden Windpocken wegradieren kann - Tinktur ist nämlich böse!

Eigentlich wollte ich heute Abend noch Weihnachtsgeschenke ... aber siehe oben

Vorhin mit ilfiglio fast eine dreiviertel Stunde Codex Manesse angesehen ... komisches Kind ...

So, jetzt Anpfiff!

Hier eher nix los

... außer Krankenbespaßung ...

giovedì 9 dicembre 2010

Punkte-Schnipsel

Wie gut, dass die Nachbarskinder die Windpocken schon hatten, so konnte ilfiglio heute problemlos den ganzen Nachmittag mit dem Nachbarsjungen im Schnee spielen, während es sich Silencia - jetzt doch etwas angeschlagen - auf dem Sofa gemütlich machte.

Ich hoffe SEHR, dass die Impfungen bei ilfiglio ihre Arbeit tun. SEHR!

Gott sei Dank kommen morgen meine Eltern kurz zu Besuch. Das bringt etwas Abwechslung in "meine" Quarantäne.

Samstag war eigentlich unser großes Gansessen geplant, daraus wird jetzt nichts. Man glaubt es gar nicht, aber überraschend viele Menschen hatten als Kind keine Windpocken - oder können dies zumindest nicht sicher bejahen

Das ist erst das zweite Mal in ihrem vierjährigen Leben, dass Silencia krank ist - dafür hält sie sich tapfer.

Wir haben noch kein einziges Weihnachtsgeschenk gekauft ... heute wäre Tag 1 des großen Einkaufens gewesen ... jetzt muss miomarito alleine ran ... und ich wühle mich durchs Internet.

Irgendwann muss ich auch noch ganz viele Fotos für getty machen, es gibt eine neue sehr lange wanted Liste, zu der ich theoretisch viel machen könnte ... könnte!

P.S.: Best of Kalender kommt. Eventuell aber auch mit Startmonat Februar ...

In seltenen Fällen

In seltenen Fälle, so miomarito heute morgen, führt die Infektion mit Windpocken auch zu einem enormen Energieschub.

Und jetzt drücken bitte alle mal die Daumen, dass ilfiglio nicht mit Punkten aus der Schule nach Hause kommt ...

P.S.: Ilfiglio hat keine Punkte und wurde jetzt noch einmal geimpft. Dafür juckt es mich ÜBERALL - ich habe natürlich keine Windpocken, kann mich aber überraschend gut an "genau vor 30 Jahren" erinnern. Selbst diese komische Tinktur riecht noch genauso. Silencia schwächelt jetzt doch ein bisschen.

Oh du fröhliche ...

Windpocke!

(Es hat mich gleich misstrauisch gemacht, dass Silencia 12 Stunden schläft)

mercoledì 8 dicembre 2010

Zack die Linse - Advent, Advent


Nach einer langen Abstinenz endlich mal wieder ein Bild für Zack die Linse. Gestern gemacht, die Rest des Schnees genutzt und noch kein wirklicher Favorit. Mal sehen, was ich in den nächsten Tage noch hinbekomme. Näheres zum Bild hier, die anderen Beiträge da - öh also da sind noch keine, aber bestimmt in den nächsten Tagen.

Mittelschlau

Mittelschlau war es, sich heute morgen vor dem Arztbesuch mit Zuckertest schnell noch vier Nutella-Brote reinzupfeifen. Jetzt darf ich nächste Woche wegen erhöhter Zuckerwerte wieder antanzen, im Morgengrauen, nüchtern, zum Belastungstest ...

Tertia geht es gut, ich durfte sie heute erstmalig in 3D sehen und konnte somit auch endlich mal was erkennen, nämlich die Nabelschnur und ihre Hände vorm Gesicht ... na, die Nasenspitze habe ich auch mal gesehen ... Fotos aber liegen lassen ... sie wird definitiv ein Mädchen und krebst auf den Percentil-Kurven eher im unteren Bereich herum und so werde ich noch ein paar mal in den Ultra-Schall-Genuss kommen. CTG dauerte übrigens ewig, Madame hatte heftigsten Schluckauf, aber so habe ich immerhin die Verschwörung des Catilina zu Ende lesen können (und wow! ich konnte mich tatsächlich noch an Quo usque tandem abutere, Catilina, patientia nostra? erinnern) und befinde mich jetzt Mitten im Bona-Dea-Skandal (Titan ist deutlich besser als Imperium)

Und jetzt Mittagessen für den Sohn ...

P.S.: Ischias ... ja gut .. Überweisung zum Orthopäden, mit dem Hinweis, dass da in Tübingen Termine ähnlich gut wie bei Frauenärzten zu bekommen seien ... also eher post-natal ... aber im Moment geht's auch so gut.

Heute ...

Heute ... Arzttag. Gleich Rendezvous mit Tertia, ich befürchte, heute ist auch CTG dran ... ich bin immer noch ein Fan der italienischen Schwangerschaftsvorsorge, die CTGs erst nach überschreiten des Geburtstermins vorsieht ... also Buch eingepackt und ich hoffe, ich bin fertig bevor ilfiglio wieder von der Schule heimkommt ... später dann Augenarzt mit selbigem ... heute hoffentlich ohne Verdacht auf Gehirnerschütterung ...

martedì 7 dicembre 2010

Plätzchenbacken

Plätzchenbacken mit ilfiglio und Silencia macht in etwa so viel Spaß wie eine Wurzelbehandlung - nicht, dass ich schon mal eine gehabt hätte, aber ich stelle es mir gerade als entspannende Alternative vor ... (oder eine Geburt ...)

Weil's so schön war ...

Weil's gestern so schön war, durften wir heute morgen ilfiglio in die Schule begleiten - die Nachbarkinder wurden wieder gefahren, ilfiglio meutert eh schon, weil er immer alleine nach Hause laufen muss (man lässt sich auch mit dem Auto wieder abholen) und weil ich den armen Kerl wirklich nicht schon wieder alleine durch Schneematsch, Nieselregen und Dunkelheit schicken wollte, wurde Silencia unter heftigem Protest aus dem Bett gezogen, schnell in in ihre Kleidung gestopft und dann ging es gemeinsam "entspannt" in Schule und Kindergarten. Ich liebe es.

Ich verspreche, demnächst gibt es dann auch wieder andere Themen im Blog ... (zum Beispiel, wie das dann mit drei Kindern zu schaffen ist ...) ... zum Beispiel die kleine Umfrage rechts oben:

Wenn ich einen Foto-Kalender hier im Blog verlosen würde, welches Thema sollte er haben?!

- Italien (wäre jahreszeitenunabhängig - sprich keine zu den jeweiligen Monaten passenden Fotos)
- Tübingen und drumherum (die Fotos wären passend zu den jeweiligen Monaten) oder
- thematisch durcheinander, aber eine Art best of (wäre vermutlich "gegenständlicher")

lunedì 6 dicembre 2010

Ba!

Das absolut ekelhaftestes Wetter des bisherigen Herbst/Winters. Strömender Regen von oben, unten knöchelhoch Schneematsch über einer Eisschicht und Anwohner, die wohl irgendwas von Tauwetter gehört hatten und daher seit gestern trotz heftigen Schneefalls keine Gehwege mehr freigeräumt haben. BA! Hinfallen verboten, denn mal abgesehen von der Verletzungsgefahr wäre man einfach komplett nass gewesen. Waren wir dann irgendwann aber auch so ... also nass ... jetzt trocknet alles auf der Heizung und morgen versuchen wir's noch mal.

Mit der Religion ...

Mit der Religion hat es der Sohn nicht so wirklich, oder besser, mit der Religion vielleicht schon, nur nicht so mit dem angebotenen Religionsunterricht:

Mama, wir haben heute ein Märchen vorgelesen bekommen. EIN MÄR-CHEN! Sterntaler. Was hat das mit Religion zutun?! Das nächste Mal nehme ich meine Kinderbibel mit, knall die denen auf den Tisch und sag, wir sollen endlich mal daraus was machen!

Die Kinderbibel liegt aber noch hier und ich hoffe mal zu Gunsten der Religionslehrerin, dass sie heute den Nikolaus machen.

[Manchmal finde ich es beängstigend, wie ähnlich ilfiglio und ich uns sind, so in den Gedankengängen - mir ist allerdings schon klar, dass man mit dem Sterntaler Nächstenliebe und Barmherzigkeit gut darstellen kann ... aber dennoch ...]

Morgen-Schnipsel

Weitgehend erholungsfreies Wochenende - einfach vorstellen, man sei mit ein paar großen, auslauffreudigen, tollwütigen Hunden auf Koks eingesperrt. Immerhin hat sich mein Ischias beruhigt (am Samstagabend lag ich wimmernd auf dem Sofa - Mittwoch Arzttermin)

Einziger Lichtblick gestern, ausgiebiges Abendessen mit dem Nachbarn. Nachteil, die Küche befindet sich noch im Koch-Abräum-Urzustand ...

Schneematsch fällt vom Himmel

Miomarito dürfte arbeitsbedingt bis Mittwochabend nicht ansprechbar sein.

Mir stehen - da das Auto noch in der Werkstatt auftaut - heute - kurz hochgerechnet - 15 km Fußmarsch bevor. Ich hoffe, die angekündigten 60 Liter pro Quadratmeter fallen wo anders vom Himmel.

Oooommmm. Irgendwie.

domenica 5 dicembre 2010

Basta Pasta!



Aus dem Handgelenk, weil das Stativ im Auto (in der Werkstatt) ist. Foodfotografie ... nachdem ich hier wieder wunderschöne Bilder gesehen habe, bin ich gerade mal wieder am Resignieren ... ich vermute allerdings auch, dass die Fotografen dort nicht zwischendrin Brote schmieren, verschüttete Milch aufwischen und Streithähne trennen müssen ...

sabato 4 dicembre 2010

Kochen gegen den Winter(frust)

Pansotti con salsa di noci - aber der Nudelteig zeigt sich bisher nur bedingt kooperativ ...

Kompromissvorschlag

Es muss doch nicht immer besonders schlau/wissbegierig UND bewegungsintensiv sein, oder?! Wie wäre es mit EINEM davon - so als Kompromissvorschlag für Nr. 3.

P.S.: Ach, willensstark müsste auch nicht noch einmal sein bzw. das erste, was die Hebamme sagt, sollte nicht sein Oh, die weiss, was sie will!

venerdì 3 dicembre 2010

Grüße

Mama, is' da so was wie die Ipf-Messe daneben? Wie? Das ist da immer?! Echt?! Glocken? Wieso haben die Glocken?! Sind das echte Glocken?! Fängt das immer so an?! Ha! Die Eckfahne! Dürfen die das?! Und das Stadion? Warum ist das so klein?! Von der dritten in die zweite und dann gleich in die erste. Cool!

So so

Während Silencia mit dem Nachbarsjungen im Wald war (und jetzt gerade unter Zuhilfenahme von Wärmflasche, Tee und dicken Decken wieder aufgetaut wird), half mir ilfiglio - unter anderem beim Wäschewaschen und -trocknen.

- Mama, kommen die Küchenhandtücher auch in den Trockner?

- Nein, die Küchenhandtücher kommen nicht in den Trockner, die musst Du aufhängen. Sonst trocknen die nachher nicht mehr so gut ab. Sagt jedenfalls die Großmutter.

- Ja, immer auf die Mutter hören, gell?!

mit Humor

- So, jetzt habe ich noch Rechnen auf - ach nein, das ist ja PUNK-TE MA-LEN!

Die Motz-Zeit über die Schule lässt aber prinzipiell Dank sehr vieler Extra-Aufgaben deutlich nach. Nur noch so eine halbe Stunde pro Tag ...

The World Is Not Enough

Hatten wir bisher immer nur das Gefühl, dass The World Is Not Enough nur ilfiglios Lebensmotto sein könnte, belehrte mich Silencia heute morgen eines besseren.

- Mama, ich will aber heute in den Kindergarten gehen!
- Silencia, das geht nicht, die ganzen Erzieherinnen sind in einer Art Schule und lernen heute etwas.
- Mama. Das geht. Es geht immer. Wenn ich will, dann geht immer alles!

Ansonsten war es gut, das ich heute - ausnahmsweise mal ;-) - auf miomarito gehört habe und mich und Silencia von unserer Freundin mit dem Auto bei der Autowerkstatt habe abholen lassen. Ich hatte ursprünglich nämlich gedacht, wir könnten den Rückweg auch per pedes und per Bus bewältigen. Und die Antwort wäre ein deutliches NEIN gewesen. JWD, Industriegebiet, -12°C. Wir wären jämmerlich auf nicht mal halber Strecke erfroren. Ganz sicher ;-)

Herzerweichend

Herzerweichende Szenen spielen sich hier jeden Morgen ab. Ilfiglio steht in der Regel vor Silencia auf und macht sich für die Schule fertig. Silencia mag es aber gar nicht, wenn sie ihren Bruder morgens nicht verabschieden kann und versucht also, möglichst vor ilfiglios Abgang aus dem Bett zuspringen. Dann gibt es ein großes Umarmen, Drücken, Küsschengeben und Gewinke.
Inzwischen hat ilfiglio auch verstanden, wie wichtig das seiner Schwestern ist und meinte neulich, als Silencia noch im Bett lag, ob er nicht besser zu ihr reingehen sollte, um sich zu verabschieden. Da ich noch das Gebrüll und die Tränen vom letzten Morgen ohne Abschied in den Ohren hatte, fand ich das eine wunderbare Idee und so gab es dann eine herzerweichende Abschiedsszene an der Bettkante.

Man sollte meinen, ilfiglio macht sich jeden Morgen für 3 Monate in den Dschungel auf ... [und leider verhindert es auch nicht, dass sie sich am Nachmittag die Köpfe einschlagen - Geschwister ....]

Und jetzt statt Kindergarten - die Erzieherinnen haben Teamfortbildung - Autowerkstatt für mich und Silencia. Girl's Day sozusagen ;-)

giovedì 2 dicembre 2010

Po-Schmerzen

Wieder diese fiesen Schmerzen ... und ich habe keine Ahnung, woher die jeweils kommen bzw. was sie genau auslöst (mal abgesehen davon, dass es irgendwas mit der Schwangerschaft zu tun hat - hahaha). Klar bin ich heute viel gelaufen, aber am Montag locker das doppelte und hinter war ich zwar stehend k.o. hatte aber keine Schmerzen ... mysteriös.

Egal, Wärmeflasche und ab zum Zusammenbruch aufs Sofa ;-)

P.S. Morgen geht ilfiglio übrigens in der Sportstunde zur Judo-Schule. Ich nehme an, das ist der - leicht verspätete - Auftakt zur Judo-AG nach der wir uns neulich die Hacken aufgelaufen haben und von der niemand etwas wusste ... ich hoffe, das fängt jetzt nicht doch an, denn die nächsten sechs Termine ist ilfiglio vermutlich in einem Clownerie-Kurs - was es nicht alles gibt ...

WM

Am Ende deckt Wikileaks auch noch auf, dass sich die FIFA bestechen lässt ;-)

(Und ganz ohne Präsentkorb der Titanic ...)

rundum gelungene Aktion

Heute war Augenärztin angesagt, ilfiglio sollte getropft werden, er braucht unbedingt eine neue Brille - die alte hält eigentlich nur noch durch ein Wunder - vermutlich auch neue Gläser. Den Termin haben ich mir das letztes Mal für 14 Uhr geben lassen, keine Ahnung, was ich mir dabei gedacht hatte, jedenfalls sah ich mich vor das Problem gestellt, Silencia in 30 min vom Kindergarten (frühste Abholzeit nach dem Mittagessen 13:30 Uhr) bis zur Augenärztin (Fußgängerzone - also kein Auto, weil keine Parkplätze in der Nähe) zu bekommen. Also sprang miomarito ein und nahm uns (plus Vorlesebücher plus Malblöcke plus Rätselblöcke) auf dem Weg zur Uni mit.

Super - aber weil es ja nie so kommt, wie man es geplant hat, meinte ilfiglio - wie immer völlig unausgelastet von der Schule - kurz vor Abfahrt im Kinderzimmer wie wild Fußball spielen zu müssen und sprang dabei gegen das Bett - Kopf vor. Riesengebrüll. Riesenbeule. Riesenaufregung. Bei der Augenärztin dann der gemeinsame Entschluss heute wohl besser nicht zu tropfen. Sicher ist sicher. Neuer Termin, nächste Woche, besserer Uhrzeit und Silencia dürfte ich auch unter bekommen. Allerdings fanden die Kinder das gar nicht lustig, wollten bei der Augenärztin bleiben, fürchterliches Gebrüll von Silencia, Gemotze von ilfiglio - fröhlich und entspannt ging es dann also durch den Schnee nach Hause ...

Jetzt sind wir programmlos (Fußballtraining fällt wegen des Schnees aus). Noch 5 Stunden. [Und ilfiglio hat vermutlich keine Gehirnerschütterung, er will schon wieder Fußball spielen ...]

eingefroren



Nachdem Silencia und ich heute morgen wieder tapfer durch den Schnee gestapft sind - die beiden letzten Tage hatten wir ja keinen Neuschnee und Madame konnte wieder Fahrradfahren, was die Sache doch deutlich beschleunigt - beschloss ich noch schnell eine kleine Runde fotografieren zu gehen. Nun ja, schnell ist was anderes, die kleine Foto-Runde zieht sich inzwischen unglaublich und die Ausbeute war auch eher mager - ich kam mir eh die ganze Zeit vor wie ein Trauer-Karten-Fotograf. Grau, grau und schwarz. Nun ja - jetzt kommt natürlich langsam die Sonne raus ...

Den Rest mit ein paar Farbtupfern hier.

mercoledì 1 dicembre 2010

heja!

... und noch mal 10 cm Neuschnee!

Noch mal zur Theorie

[Ilfiglio baut sich gerade draußen zusammen mit dem Nachbarsjungen im "Schneesturm" ein Iglu, während Silencia bei dem Nachbarsmädchen im Warmen weilt. Madame hat heute mit dem Kindergarten schon mehrere Stunden auf der chocolART verbracht und ihren Frischluftbedarf zu genüge gedeckt - also habe ich hoffentlich etwas Zeit für eine Buchempfehlung bevor die Jungs hier verhungert hereinstürmen.]

Wie neulich schon einmal kurz erwähnt, die Fotopraxis kommt derzeit viel zu kurz, daher jetzt also mal etwas Theorie. Von Lacaosa bekam ich die Empfehlung, mir doch mal Digitale Fotografie von Scott Kelby anzusehen:

Das gab es dann praktischerweise in der Stadtbibliothek und was soll ich sagen [... äh ... die Jungs haben aufgegeben ... mal sehen wie weit ich jetzt komme] - ich bin begeistert. Habe Tränen gelacht, miomarito ganze Abschnitte vorgelesen und dabei auch noch das ein oder andere gelernt.

Im Gegensatz zu den Fotobüchern, die ich bisher gelesen hatte, hat Kelby eine ganz andere Herangehensweise, er spielt im Prinzip den befreundeten, erfahrenen Fotografen, den man mit auf eine Fototour nimmt und dann je nach Motiv, Tageszeit oder sonstigen Bedingungen um Hilfe fragt. Man bekommt also sehr punktuelle, aber auch sehr nützliche Hinweise und muss sich zum Beispiel nicht gleich mit drei Seiten Tabellen zu Blende und Belichtung herumschlagen. Und das Ganze ist wirklich sehr lustig geschrieben, auch wenn man vielleicht eine Schwäche für amerikanischen Humor braucht, um sich für diesen Stil begeistern zu können.

Es ist allerdings auch kein Buch für Profis, dafür ist es dann doch zu oberflächlich und eben zu punktuell, aber für Leute, die schon etwas Erfahrung mit ihrer DSLR haben, sich weiter entwickeln wollen und keine totalen Technik-Freaks sind, ist das Buch genau das richtige. Man sollte wegen des ungewöhnlichen Stils aber mal einen Blick in die Einleitung werfen (hier, auch das Inhaltsverzeichnis findet man dort), um zu sehen, ob man mit Kelbys Art zurecht kommt. Wenn ja, macht es einfach einen Riesenspaß, die beiden Bände zu lesen.

Da Kelby ein sehr erfolgreicher Autor ist, hat man übrigens auch gute Chancen, seine Bücher in einer Bibliothek zu finden. Außerdem hat er auch viel zu Photoshop geschrieben, was mich jetzt nicht tangiert, da ich mit gimp arbeite, aber ich denke für alle Photoshopper lohnt sich bestimmt auch ein Blick in diese Bücher.

Und falls mir im Gegenzug jetzt jemand eine gute Fotozeitschrift empfehlen könnte, die sich weder auf Photoshop noch auf die neusten Kameras und deren Zubehör konzentriert, sondern eher auf die praktische Umsetzung, wäre ich sehr dankbar. Ich hatte neulich mal diese in der Hand - war mir dann aber doch nicht sicher, ob sich das lohnt.

kurze Zwischenfrage

Schon mal aus Versehen Toilettenpapier mit Duft (Weihnachtsduft! Zimt! Orange! Bratapfel!) gekauft?! Schon mal Toilettenpapier-Rollen in den Garten zum Auslüften gestellt?!

Neuste Kinderbeschäftigung

Nachdem ich beschlossen habe, dass ich nicht jeden Tag lustiges Out-Door-Programm bieten kann, haben wir eine neue Kinderbeschäftigung entdeckt: Müsli-Riegel-Backen. Macht Spaß, geht einfach, schmeckt gut und - die schwäbische Hausfrau spricht - spart Geld ;-)