giovedì 27 maggio 2010

Bescheidenheit ist eine Zier ...

Mama, wenn ich dann mal erwachsen bin, MUSS ich dann in der deutschen Nationalmannschaft spielen - oder kann ich dann auch einfach für Brasilien spielen?!

[Es folgte eine 3/4stündige Diskussion über Staatsangehörigkeiten, den Wechsel solcher und über die Wahrscheinlichkeit, dass ilfiglio sich einmal tatsächlich solche Gedanken machen muss.
Wie sagte Frau Feuervogel so schön: Und Größenwahn gehört glaub ich ab den ersten selbständigen Schritten einfach dazu ...]

11 commenti:

IneS. ha detto...

"Weißt Du, Mama, ich bin nämlich der Schlauste und hab immer die besten Ideen!"

Auch hier. :)

Anonimo ha detto...

Ja, hat er denn jetzt wenigtens mal 1 Tor geschossen oder wars immer noch nichts? (wenn ja, könnte ich es ja zumindest etwas nachvollziehen)
Kathrin

julia ha detto...

Mein kleiner "kartoffelsack" - das beschreibt die Körperspannung des kleinen Herrn, nicht die Form, sagt auch immer: Ich bin ein kleiner Kletteraffe, ich komme überall hoch und ich bin manchmal auch ein Gepard, das schnellste Tier.

Soviel zur Wahrnehmung, besser aber als andersherum.

feuervogel ha detto...

Kannst du ihn nicht vielleicht vorsichtig auf Hansa Rostock umlenken? Dort könnte er ein echtes Wunder vollbringen ...

lacaosa ha detto...

Meiner meinte dafür heute, dass er schon auch gerne mal bei einem richtigen Fußballturnier dabei wäre - allerdings nur auf der Ersatzbank ("die kriegen doch auch Geld dafür und müssen gar nicht laufen") ;-)

stadtfrau ha detto...

erinnert mich daran, wie sich meiner mit 4 jahren mit "ich kann schwimmen!"-rufen in den see stürzte. konnte er natürlich nicht.

aber ich finde, man sollte ihnen ihre träume nicht ganz nehmen, die chance lebt ja! und scheitern tun sie (leider) eh noch früh genug: die klasse vom kind hat letztens wochenlang auf ein laufevent im bezirk hintrainiert, die kinder waren hochmotiviert, fanden sich ganz super - und belegten dann "nur" mittlere ränge (ich war als begleitperson dabei). da waren einige dann doch etwas geknickt - insgesamt doch irgendwie grausam, wie die selbstbewusste selbsteinschätzung an der realität scheitert.

IO ha detto...

@ines: Immerhin kann er schwimmen ;-)

@"kathrin": Auch mal wieder hier?!

@julia: Ja, ich dachte immer, ich müsste meine Kinder mal bestärken, ihnen gut zureden, ihnen auch mal was zu trauen ... öh ja.

@feuervogel: Nee, ilfiglio sieht sich ja nach der A-Jugend beim VfB. Den Traum lasse ich ihm auch.

@lacaosa: Das ist immerhin schlau!

@stadtfrau: Ich finde, es kommt ganz darauf an. Den Traum, einmal beim VFB zu spielen, den lasse ich ihm. Oder die Überzeugung vor jedem Turnier, dass er mit seiner Mannschaft bestimmt erster wird. Bisweilen neigt der Sohn aber dazu, sich selbst nicht nur gnadenlos zu überschätzen, sondern ist auch der Meinung, dass alle anderen total schlecht sind und gar nichts können. Und gerade beim Fußball ist dem definitiv nicht so. Daher muss hin und wieder ein "Geraderücken" sein - finde ich.

Silke in NL ha detto...

... und Frederik wird der nächste Johann Sebastian Bach. Jaja ...

NordLicht ha detto...

Also, ich finde ja, dass die Ambitionen mit "Brasilien" aber voll in die richtige Richtung laufen - so aus ganz persönlicher Perspektive. :D

Aber ansonsten ist es wohl halt einfach so, dass auch Verlieren (und die damit einhergehende Erfahrung, dass man eben nicht der/die tollste, beste, schönste, größte, usw. ist), langsam und mühselig gelernt werden muss. Schrott-Leben aber auch, so manchmal. ;O)

IO ha detto...

(Pssst. Das mit Brasilien fände ich im Prinzip ja auch lobenswert, leider wandelt ilfiglio fußballtechnisch auf den Spuren von Berti - der Terrier - Vogts bzw. wir nennen ihn bisweilen auch van Bommelchen. Also so gar nicht brasilianisch - aber vielleicht kommt das ja noch ... irgendwie)

IO ha detto...

P.S.: Ich finde auch schwierig, weil das ganze Leben dadurch nur eine große Enttäuschung ist. Wenn man ständig völlig überzogene Vorstellungen vom eigenen Können und von den eigenen Fähigkeiten hat, dann kann man ja nur enttäuscht werden.
Und ilfiglio ist ja auch nur am rummotzen, weil ... er doch so sicher war, dass er sich einen selbst fliegenden Hubschrauber aus Holz bauen kann ... oder dass er schon ein Buch schreiben kann ... oder so schnell wie ein Auto in der 30er Zone rennen kann ... oder miomarito locker im Fußball schlagen kann ... und schneller rechnen als ich eh ... usw.