venerdì 26 febbraio 2010

Schul-Schnipsel

- Es ist die richtige Schule.

- Die Eltern anderer Kindergärten fingen ganz begeistert an zu schreiben als die Vorschule erklärt wurde, während meine Kindergarten-Lieblings-Mutter und ich uns zu zwinkerten, weil wir unsere Jungs bereits angemeldet haben. Da der "vorschult", der zuerst kommt, stehen die Chancen wahrscheinlich nicht schlecht.

- Die Eltern sollen das erste Mal bitte mit kommen, damit die Kinder ihre Scheu ablegen. 2 Stunden lang, mit ilfiglio und Silencia in der Vorschule - ich wäre eigentlich lieber nicht dabei, wenn der Sohn seine Scheu ablegt ...

- Wenn ich mir die Anzahl der anwesenden Eltern Mütter ansehe, dann dürften das vielleicht wieder Klassen mit unter 20 Kindern werden. Daumen drücken!

- Jetzt aber wieder Kindergarten, Vorlesen, 3 Stunden lang ...

10 commenti:

vreni ha detto...

war das jetzt an der schule, in die er nächstes jahr auch kommt? die, die näher bei euch ist und "nur" 70% gymnasiasten hervorbringt?

Anonimo ha detto...

Die gleiche Frage wie Vreni habe ich auch.
(In meiner STadt werden übrigens 65% Gymnasiasten hervorgebracht ;-) und oje!)
Es gibt lauter Gymnasien und nur zwei Realschulen.

Das mit dem Satz: Ich wäre lieber nicht dabei, wenn er seine Scheu ablegt, hat mich sehr fröhlich (in Form von ich musste lachen) gestimmt. Deine Kinder sind wirklich komplett anders als meine!

LG Heike
tedics

IO ha detto...

@vreni: Die zu deren Schulbezirk wir gerade noch gehören, die, die weniger elitär ist, aber nicht die, die näher bei uns ist und eine Übergangsquote von an die 90% hat ... Ich zeig Sie Dir nächste Woche ;-)

@heike: Es ging gestern sehr viel darum, wie man den Kinder den Übergang in die Schule erleichtert, dass gerade die Septemberkinder noch sehr klein seien (und die Kann-Kinder eh) und dass man da ganz behutsam und vorsichtig ... wie die Kinder lernen sollen, sich auch laut und deutlich in der Gruppe zu äußern, ihre Scheu abzubauen usw. MioMarito und ich immer den Sohn vor Augen, wie er am liebsten jetzt schon in die Schule marschieren und laut Gebt mir was zu lesen/rechnen/tun! fordern würde.
ich bin gespannt ... vielleicht kann ich dann ja auch noch einmal mit der Lehrerin reden und fragen, ob das wirklich sein muss.

Karin ha detto...

ganz besonders wünsch ich euch, dass es ne kleine klasse wird. beim großen töchterchen, da sind sie jew. 25 kinder in der klasse. insgesamt 50 kinder, aber 51 wäre eine dritte klasse aufgemacht worden. naja ...

Muckeltiger ha detto...

Klasse unter 20 Kindern ist natürlich genial.
Ist das eine "normale" Klasse oder eine Ganztagsklasse?

Ich gestehe, über Berichte von und über die Schule brenne ich.

LG,
Muckeltiger (schul-) gebranntes Kind

IO ha detto...
Questo commento è stato eliminato dall'autore.
josili ha detto...

Hat er denn überhaupt Scheu die er ablegen kann?

IO ha detto...

@josili: Nein, eigentlich nicht. Er kennt die Lehrerin auch schon aus dem Kindergarten, da diese dort eine Woche "hospitiert" hat.

Wolfram ha detto...

Willst du ihn nicht vielleicht gleich in die zweite Klasse einschulen? ;)

pssst, du hast den Namen geschrieben... es ist gar nicht so einfach, sich plötzlich auf Pseudonyme einzustellen.

IO ha detto...

Mist! Danke!

@karin: Ich habe vorhin mal gegoogelt, und der Klassenteiler liegt hier in Baden-Württemberg in der Grundschule wohl bei 31 (!) Kindern. Das geht ja gar nicht.
Bei "unserer" Grundschule hatten sie in den letzten drei Jahren nie über 20/21 Kinder pro Klasse, die jetzigen Erstklässler sind 16 bzw. 18 Stück in einer Klasse. Das wäre natürlich ein Traum.
(Daher gibt es auch keinen jahrgangsübergreifenden Unterricht, denn dann wäre man bei 3 Klassen mit 25 Kinder plus und das will man nicht)

@muckeltiger: Ganz normale Klasse, Ganztagesklasse gibt es an dieser Schule - noch - nicht, aber ein Hortangebot. Das bedeutet allerdings auch, dass der Sohn an zwei Tagen der Woche bereits vor 12 Uhr hier wieder auf der Matte steht und fragt Mama, und was machen wir jetzt? ...