mercoledì 17 febbraio 2010

Frühmittelalter

Hier etwas spät - da der Tatort dann ja doch recht spannend war - die versprochenen Lektüre-Tipps zum Frühmittelalter:

Wunderbare Artus-Triologie von Bernard Cornwell, bestehend aus Der Winterkönig, Der Schattenfürst und Arthurs letzter Schwur. Historisch "korrekt" - so weit das eben möglich ist - spannend und unkonvontionell - nichts für Lancelot-Anhänger ;-) und danach wird man keine andere Artus-Geschichte mehr glauben.
Spannende Krimireihe von Peter Tremayne, einem unter Pseudonym schreibenden Historiker, die in die meist unbekannte Welt Irlands im 7. Jahrhundert entführt.
Die Fälle werden von Schwester Fidelma gelöst, die auch ausgebildete irische Rechtsgelehrte ist und so einen Blick in die interessante Misch-Kultur Irlands ermöglicht
Die Abenteuer des Röde Orm von Frans G. Bengtsson. Spannend, witzig und mit viel trockenem Humor im Stile der alten nordischen Sagas geschriebene Wikinger-Geschichte, in deren Verlauf man nicht nur das frühmittelalterliche Skandiavien kennenlernt, sondern zum Beispiel auch das maurische Spanien. Ein Klassiker!
Rheingold von Stephan Grundy kann mit den anderen Buchvorstellungen nicht mithalten, wer aber mal den gesamten Nibelungen/Wälsungen-Themen-Komplex mit einem Buch abhandeln möchte, hält sich an dieses Buch. Das englische Orginal ist wesentlich besser, bei der deutschen Ausgabe hat man das Gefühl, dass der Übersetzter ein paar hundert Seiten gebraucht hat, um sich ein zu arbeiten.
Für Hartgesottene und echte Artus-Fans: Erec von Hartmann von Aue. Originale Tafelrunden-Geschichte aus dem 12. Jahrhundert mit überraschend viel Humor. Erec erobert das Herz Enites, "verliegt" sich dann aber mit ihr und muß mit ihr zusammen weitere Abenteuer bestehen, um seine Ehre wieder herzustellen. Zweisprachige Ausgabe in Mittelhochdeutsch und modernem Hochdeutsch.
Spannende Krimi-Reihe vom anderen Ende der Welt rund um den chinesischen Richter Di von Robert van Gulik. Das Vorbild für die Hauptfigur stammt aus dem China des 7. Jahrhunderts und ist historsich belegt. Sehr interessant und mal was ganz anderes!


Ich hoffe, es ist für jeden was dabei und wünsche viel Spaß beim Lesen!

Nessun commento: