mercoledì 17 febbraio 2010

Aufstand der Kuscheltiere

Apropos Vorlesen - der Sohn hat ein sensationelles Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen, das uns alle schon Tränen lachen lassen hat:



Miss Trixie hat ihr Kuscheltiere beleidigt, woraufhin diese den Aufstand proben und nach dem Schreiben eines Abschiedsbriefes nach Australien flüchten. Miss Trixie macht sich darauf hin mit ihrem Vater, der bitte Doc genannt werden will, und ihrem Schulfreund Paul auf die Suche nach ihren verschwundenen Kuscheltieren. Das ist bereits eine turbulente, wirklich witzig geschriebene Geschichte, die allerdings für die erwachsenen Vorleser noch durch die Fussnoten getopt wird. 136 Anmerkungen gibt es, die teilweise verhindern, dass man flüssig weiter liest, weil man so lachen muss (es empfiehlt sich also, die Geschichte schon einmal alleine vorzulesen).

Beispiel gefällig - hier Fussnote 2 Vielleicht möchten Sie ja wissen, was das für eine Zeitung war, die Doc las. Ich kanns Ihnen verraten. Es war nämlich Sonntag, und da kauft sich Doc immer die FAS und die BamS. Warum er die FAS kauft, weiß er selbst nicht. Aus schlechter Gewohnheit wahrscheinlich. Meistens wandert sie in den Müll. In der BamS liest Doc den Sportteil. Behauptet er. Naja, kennt man ja.

Das Buch ist eigentlich ab 8 Jahren, der Sohn versteht es aber schon gut und hat ebenfalls schon Tränen gelacht. Wir sind erst am Anfang, irgendwie sind Miss Trixie und die anderen gerade im frühmittelalterlichen Irland gelandet, wo sie neben Goten (von denen keiner weiss, wie sie nach Irland gekommen sind, aber dazu gibt es auch die ein oder andere Fussnote) und Wikingern auch auf Winnie, den Bruder von Wickie (ja dem Wickie!) treffen. Wir sind alle gespannt, wie es weiter geht und ich spreche ein uneingeschränkte Leseempfehlung aus, um nicht zu sagen UNBEDINGT (VOR)LESEN!

(Das Buch wurde im März 2008 vom Deutschlandradio zu einem der 7 besten Bücher des Monats ernannt)

Nessun commento: